Experten diskutieren Forschungsprogramm

Straßen im 21. Jahrhundert

„Die Straße im 21. Jahrhundert – Innovationen im Straßenbau in Deutschland“ ist ein gemeinsames Rahmenforschungsprogramm des Bundesverkehrsministeriums (BMVBS) und der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Im Jahr 2013 diskutierten rund 300 Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft die Ziele und Schwerpunkte des Programms in der BASt.
Am 26. November 2013 fand der vierte und damit letzte Workshop in 2013 statt. Themenschwerpunkte der vier Workshops waren: „Die energiesparende Straße“ „Die intelligente Straße“, „Die emissionsarme Straße“, und „Die sichere und verlässliche Straße“. In 2014 sind weitere Workshops geplant. Nach Abschluss der Veranstaltungsreihe soll gemeinsam mit dem BMVBS der Fortschreibungsbedarf des Rahmenforschungsprogramms festgelegt werden. 
Im Rahmen dieser Workshops berieten rund 300 Fachleute über die Inhalte, Meilensteine und Zielsetzungen des Programms. In Diskussionen wurden Vorschläge entwickelt, wie aus Sicht der Experten das grundsätzlich positiv bewertete Forschungsprogramm weiter ergänzt, präzisiert oder verdichtet werden kann.
Der Verkehrsträger Straße ist zentraler Bestandteil eines intermodalen Verkehrssystems und muss einerseits die individuellen Reisebedürfnisse und andererseits den zu erwartenden starken Anstieg des Güterverkehrsbedarfs unserer Wirtschaft bewältigen. In Verbindung mit dem steigenden Erhaltungsbedarf führt dies schon heute zu Konflikten beim fließenden und ruhenden Verkehr sowie bei der durch die Emissionen betroffenen Bevölkerung.
Ziel des Programms ist es, die Straße funktional so weiter zu entwickeln, dass sie sich den Herausforderungen der Zukunft stellen kann. Dabei soll sie im Sinne einer nachhaltigen Mobilität sicherer, wirtschaftlicher, effizienter, verlässlicher und intelligenter werden sowie zusätzlich innovative Nutzungen ermöglichen.
www.bast.de

x

Thematisch passende Artikel:

Feldversuch mit Lang-LKW

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) begleitet im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums den Feldversuch Lang-Lkw. Am 17. Januar 2013 trafen sich rund 100 Fachleute in der BASt, um sich über...

mehr
Ausgabe 2014-02

BASt: Stefan Strick übernimmt FEHRL-Präsidentschaft

Stefan Strick, Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), hat am 1. Januar 2014 die Präsidentschaft des Forum of European Highway Research Laboratories (FEHRL) übernommen. Seine...

mehr

BASt: Feldversuch Lang-Lkw ausgewertet

Abschlussbericht veröffentlicht

Im Jahr 2011 beauftragte das Bundesverkehrsministerium die BASt mit der wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Feldversuchs mit Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge (Lang-Lkw). Der...

mehr

Alternative Ansätze für lärmarme Fahrbahnoberflächen

Am 21. Oktober 2014 informierten sich Experten aus Straßenbauverwaltungen, Kommunen, planenden Ingenieurbüros und ausführenden Firmen sowie Forschungsinstitutionen über innovative Technologien bei...

mehr

Schnellreparatursystem für Betonfahrbahnen

Seit 2012 untersucht die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) Einsatzmöglichkeiten und –grenzen eines modularen Schnellreparatursystems für partiell geschädigte Betonfahrbahndecken: Industriell...

mehr