Schmitz Cargobull: Thermo-Isolierung für Stahl-Rundmulde

www.cargobull.com

Mit besonderem Augenmerk auf die Gewichtsreduzierung stellt Schmitz Cargobull eine weiterentwickelte Thermo-Isolierung vor. Durch die Neugestaltung des Aufbaus der Isolierung, bei dem das Isoliermaterial und das Außenblech nicht mehr miteinander verbunden sind, wird eine segmentierte Isolierung der Seitenwand möglich. Bei Beschädigung können die einzelnen Elemente leicht ausgetauscht werden. Als Isoliermaterial kommt ein flexibler Dämmschaum zum Einsatz. Dieser zeichnet sich durch gute akustische und thermische Dämmeigenschaften, eine hohe Temperaturbeständigkeit sowie ein geringes Raumgewicht aus. Zudem erfüllt das Material die geforderten Werte entsprechend Einsatzankündigung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie den Standard der DIN-Norm 70001 für thermoisolierte Kippaufbauten. Parallel zur Stahl-Rundmulde wird auch die Aluminium-Kastenmulde mit einer Vollisolierung angeboten. Alle Thermomulden verfügen über zwei gut zugängliche Messöffnungen pro Seitenwand, die eine manuelle Temperaturmessung sicher vom Boden aus und direkt im Ladegut ermöglichen. Ein Aufenthalt beim Abkippen im Gefahrenbereich zwischen Fertiger und Kipper ist daher nicht erforderlich. In Deutschland ist diese Messmethode mit der elektronischen Temperaturmessung gleichgestellt worden.

Halle B4 Stand 313
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-6-7

Schmitz Cargobull: Kippaufbau mit Thermo-Isolierung

www.cargobull.com Schmitz Cargobull bietet den Motorwagen-Kippaufbau M.KI jetzt auch mit Thermo-Isolierung an und erweitert damit sein Portfolio um eine weitere Thermo-Variante. Die thermoisolierte...

mehr
Ausgabe 2016-04

Schmitz Cargobull: Neuer Vorstandsvorsitz

Der Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG hat Andreas Schmitz mit Wirkung zum 01.04.2016 zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Er übernimmt zum Geschäftsjahrwechsel die Aufgabe im Rahmen der...

mehr
Ausgabe 2016-11

Neues Management bei Schmitz Cargobull Dänemark

Gregor Rein (links) und Stefan Ketteler-Eising wechseln zum 1. Januar 2017 in die Führungspositionen von Schmitz Cargobull Danmark A/S. Im Wege der Nachfolgeregelung bei der Tochtergesellschaft...

mehr
Ausgabe 2016-02

Neuer Vertriebsvorstand bei Schmitz Cargobull

Der Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG hat Boris Billich in den Vorstand berufen. Der Diplom-Betriebswirt hat am 1. Januar 2016 seine Tätigkeit aufgenommen. Es ist geplant, dass er nach einer...

mehr
Ausgabe 2016-08

Doppelsieg für Schmitz Cargobull

Zum dritten Mal in Folge siegt Schmitz Cargobull bei der Wahl zum Imagepreis „Beste Marke“ in der Kategorie Trailer. Erstmals konnte das Unternehmen auch in der Kategorie Trailer Koffer-/Kühlaufbau...

mehr