Sanierung von Altpflaster und ausgebrochenen Zementfugen

Fugi-Fix Sani für den Garten- und Landschaftsbau

Ausgebrochene Zementfugen sehen nicht nur unschön aus, sondern können darüber hinaus auch zur Stolperfalle werden. Mit dem Pflasterfugenmörtel der Nadler Straßentechnik GmbH ist eine nachträgliche Sanierung möglich.

Die Möglichkeiten zur Sanierung von ausgebrochenen Zementfugen in Pflasterflächen waren bisher begrenzt. Als letzte Konsequenz blieb häufig nur ein zeit- und kostenintensiver Neubau der Fläche. Jetzt hat Fugi-Fix, 2007 von der Nadler Straßentechnik GmbH ins Leben gerufen, seine Produktpalette an Qualitäts-Pflasterfugenmörteln erweitert. Mit Fugi-Fix Sani ist nun ein Spezialmörtel zur Altpflaster- und Rinnensanierung auf dem Markt.

Waren die Zementfugen vorher noch lose oder ausgebrochen, bietet sich nach der Sanierung mit dem Fugenmörtel ein einheitliches Fugenbild, wie das Unternehmen in einer Vielzahl von Testbaustellen unter Beweis gestellt hat. Die Vorher-Nachher-Bilder zeigen den Unterschied.

Optimale Verbindung

Die zweikomponentige Sanierungsschlämme auf Epoxidharzbasis ist bereits bei der geringen Fugenbreite von drei und einer Fugentiefe von nur zehn Millimeter einsetzbar, aber auch bei größeren Ausbrüchen zu verwenden. Dank der Fließfähigkeit lässt sich Fugi-Fix Sani gut in die ausgebrochenen Zementfugen einarbeiten. Durch die Zusammensetzung von Füllstoffkomponente und Epoxidharz verbindet sich das Produkt ideal mit zementären Bestandsfugen.

Die Fläche muss zunächst von Verschmutzungen und ausgebrochenen Zementfugen gereinigt und anschließend vorgenässt werden. Der angemischte Fugenmörtel kann nun auf der Fläche verteilt und eingearbeitet werden. Nach etwa zehn Minuten wird die Steinoberfläche vorsichtig mit einem Haarbesen abgekehrt und von Mörtelresten befreit. Die Freigabe der Fläche erfolgt bereits nach circa 24 Stunden.

Hält Belastungen aus

Das Sortiment umfasst die Farben sand/hell, grau und anthrazit. Der Spezialmörtel lässt sich bereits ab einer Untergrundtemperatur von null Grad verarbeiten – selbstverdichtend und nach vollständiger Aushärtung ist er mit bis zu 25 Tonnen belastbar. Er zeichnet sich durch eine vollkommene Frostbeständigkeit und einen dauerhaften Fugenschluss aus.

Nadler Straßentechnik GmbH

www.strassentechnik.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2016

Nadler: Detaillösungen für den Tief- und Straßenbau

Die Nadler Straßentechnik GmbH zeigt auf der Bauma in München 7 Innovationen aus fünf Produkt-Bereichen für den Tief- und Straßenbau. Darunter eine neu entwickelte Fugenfräse, einen 50-l...

mehr
Ausgabe 08/2015

Einwalzbare Schacht­abdeckungen sanieren

Durch die Verkehrslast kann es unter dem Kragen der Schachtabdeckung zu einer Nachverdichtung des Asphalts kommen, was zu einer Senkung des Schachtdeckels führt. Die Sanierung solcher Fälle war...

mehr
Ausgabe 05/2018

Ein Allrounder auf der Baustelle

Hydraulische Rissfräse von Nadler Straßentechnik

Die hydraulische Rissfräse HRF-L der Firma Nadler Straßentechnik ermöglicht eine mühelose und effiziente Herstellung von Frässchnitten in Asphalt. Sowohl bei der Sanierung von...

mehr

Großer Preis des Mittelstandes – Nadler Straßentechnik GmbH als Finalist ausgezeichnet

Drei Preisträger und fünf weitere Finalisten aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen wurden bei der feierlichen Auszeichnungsgala zum Großen Preis des Mittelstandes 2016 in Würzburg geehrt.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat den „Großen Preis des Mittelstandes“ dieses Jahr bereits zum 22. Mal verliehen. Um die großartige Leistung der regionalen Unternehmen im Mittelstand zu würdigen,...

mehr
Ausgabe 04/2012

Lösemittelfreier Kaltverguss auf Bitumenbasis

Biolast 2K ist ein 2-komponentiges, lösemittelfreies Ma­­terial auf Reaktivbitumenbasis zum Verfüllen von Rissen und Fugen (ab 2 mm) in Asphalt- und Betonbelägen. Das kalt verarbeitbare Material...

mehr