Proud to perform

Komatsu Radlader WA475-10 jetzt erhältlich

Nachdem der neue Radlader erstmals auf der diesjährigen bauma in München präsentiert wurde, lud der japanische Baumaschinenhersteller Händler aus ganz Europa zum exklusiven Event nach Le Mans, um den Verkaufsstart zu feiern.

Berühmt ist die Stadt Le Mans im Nordosten Frankreichs vor allem für ihre Motorsportveranstaltungen. Seit 1923 wird jedes Jahr im Juni auf dem 13,5 Kilometer langen Circuit des 24 Heures das weltbekannte 24-Stunden-Rennen von Le Mans ausgetragen. Die Stadt wird an diesen Tagen von Motoren geprägt.

Komatsu WA475-10 Experience

Anfang November wurde das berühmte Gelände allerdings von einer anderen Maschine beherrscht. Die Komatsu Europe International N.V. wählte diesen geschichtsträchtigen Ort, um den neuen Radlader WA475-10 rund 300 Händlern aus dem europäischen Raum vorzustellen. Nach der Premiere des Prototyps auf der bauma 2019 in München wurde mit dieser Veranstaltung der offizielle Verkaufsstart eingeläutet.

KHMT und Stufe V

Ausgestattet mit dem leistungsverzweigten Getriebe (KHMT) und einem Motor gemäß EU Stufe V ist der Radlader das Arbeitstier der nächsten Generation. KHMT ist eine innovative Technologie des japanischen Unternehmens, welches den WA 475-10 noch leistungsstärker und um 30 Prozent kraftstoffeffizienter als seinen Vorgänger macht. Durch das variable Übersetzungsverhältnis arbeitet der Motor stets im Hocheffizienzbereich. Das anpassbare, variable Zugkraftkontrollsystem verhindert ein Durchdrehen der Räder auf schwierigem Untergrund.

Motor

Die Motorsteuerung des Modells beinhaltet eine komplette Neuerung: Die Hydraulikgeschwindigkeit kann unabhängig mithilfe eines Hydraulikhebels gesteuert werden. So ist es für den Fahrer besonders einfach, die richtige Balance zwischen Traktion und Hubkraft zu finden. Die Z-Kinematik wurde überarbeitet und garantiert daher mehr Hubkraft sowie eine höhere Produktionsrate (Tonnen pro Stunde). Dank verbesserter Hubgeschwindigkeit und einer in dieser Maschinenklasse führenden Stabilität erhöht sich die Produktivität, besonders beim Arbeiten auf kleinem Raum. Darüber hinaus können die Ansprechzeiten der Hy-draulik sowie die Abkipp- und Hubgeschwindigkeit an die Anforderungen des jeweiligen Einsatzes angepasst werden.

Der Motor, welcher die Vorgaben gemäß der Abgasnorm EU Stufe V einhält, ermöglicht hohe Leistung sowie hohes Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen. Die Abgasnachbehandlung erfolgt über einen Komatsu-eigenen Dieselpartikelfilter (KDPF) und ein SCR-Modul zur selektiven katalytischen Reduktion. Das SCR-Modul reduziert NOx-Emissionen mithilfe von AdBlue. Die elektronische Motorsteuerung reguliert die Luftzufuhr, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter und Abgasnachbehandlung. Auf diese Weise werden die Leistung gesteigert, Emissionen reduziert und eine fortschrittliche Diagnosefunktion zur Verfügung gestellt.

Kabine

Nicht nur die Leistung des neuen Radladers wurde gegenüber seinem Vorgänger verbessert, auch die Bedienbarkeit für den Fahrer sollte optimiert werden. So ist der WA475-10 mit einer bedienerfreundlicheren und großzügigeren Kabine ausgestattet. Sie bietet einen Innengeräuschpegel von gerade einmal 70 dB (A) und gewährleistet mit einer Komplettverglasung sowie nur vier Säulen eine Rundumsicht.

Die Bedienhebelkonsole besitzt einen Schnellwahlschalter und kann aufgrund der 5-dimensionalen Anpassung für jeden Fahrer optimal eingestellt werden. Der leicht erhöhte Kabineninnendruck verhindert das Eindringen von Staub und anderen Partikeln – der Fahrer ist vor möglichen Atemwegserkrankungen geschützt. Für einfachen und sicheren Zugang zur Kabine sorgen die nach hinten öffnende Tür, angepasste Trittstufen und große Handläufe.

Display

Das sieben Zoll große, hochauflösende Farbdisplay des Monitorsystems zeigt alle wichtigen Daten zum KDPF-Zustand, AdBlue-Füllstand, Kraftstoffverbrauch und zur Leistung an. In Echtzeit werden die Eco-Hinweise während des Maschineneinsatzes und beim Herunterfahren des Systems nach dem Ausschalten des Motors angezeigt. Der Fahrer kann sich über das Eco-Menü Informationen zum Einsatz und zu Kraftstoffverbrauchsdaten anzeigen lassen. Diese Daten dienen zur Auswertung und Optimierung des Gesamtverbrauchs der Maschine.

Der luftgefederte Fahrersitz verfügt über eine Vibrationsdämpfung. Die am Sitz angebauten EPC-Bedienhebel (Electronic Pilot Control) und das Kurzhebel-Lenksystem erhöhen den Fahrerkomfort im Einsatz und beugen Ermüdungserscheinungen vor.

Wartung

Der Kühler des Radladers ist mit grobmaschigen Kühlerlamellen ausgestattet, der Kühlerlüfter lässt sich zur Reinigung herausschwenken und ist serienmäßig mit einer automatischen Umkehrfunktion ausgestattet. Dank der elektrisch aufklappbaren Motorhaube erreicht der Bediener den Zugang zum Motorraum ohne Probleme. Seitenklappen gestatten den schnellen und mühelosen Zugang zu täglichen Wartungspunkten. Zur Standardausrüstung gehören außerdem durchgehende, hintere Reifenabdeckungen. Eine Füllstandsanzeige am AdBlue-Tank vermindert das Risiko des Übertankens. Die Wartungskosten werden dadurch deutlich reduziert, aus diesem Grund sinken auch die Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer.

Kraftstoffverbrauch

Der Kraftstoffverbrauch wird durch weitere Funktionen der Standardausrüstung reduziert: Das neue Modell begrenzt automatisch das Drehmoment des Motors bei weniger anspruchsvollen Einsätzen. Der Kraftstoffverbrauch wird dahingehend gesenkt, ohne dass die Arbeit beziehungsweise Produktivität beeinträchtigt wird. Die automatische Leerlaufabschaltung schaltet den Motor aus, sobald dieser sich im Leerlauf befindet. Durch diese Neuerungen spart der Radlader bis zu 17 Prozent Treibstoff ein.

Komtrax 5 und Komatsu Care

Mit Komtrax stellt der Baumaschinenhersteller ein Maschinenerfassungssystem zur Verfügung, das die Überwachung aller wichtigen Einsatzparameter der Maschinen direkt vom Computer, Smartphone oder Tablet aus zulässt. Die gesammelten Daten werden in regelmäßigen Abständen auf die Komtrax-Webseite übertragen, wo sie dann einsehbar sind.

Komatsu Care ist das Wartungsprogramm für Kunden und gehört zur Standardausstattung. Es beinhaltet die planmäßige Wartung der Maschine. Für den WA475-10 gibt das Unternehmen eine Garantie von fünf Jahren.

Komatsu Europe International N.V.

www.komatsu.eu

WA475-10

Betriebsgewicht: 25,11-26,85 Tonnen

Motorleistung: 217/291 kW/HP

Nutzlast: 7.500 Kilogramm

Kipplast: 18,8 Tonnen

Schaufelvolumen: 4,2-4,9 Kubikmeter

x

Thematisch passende Artikel:

Proud to perform

Komatsu Radlader WA475-10 jetzt erhältlich

Berühmt ist die Stadt Le Mans im Nordosten Frankreichs vor allem für ihre Motorsportveranstaltungen. Seit 1923 wird jedes Jahr im Juni auf dem 13,5 Kilometer langen Circuit des 24 Heures das...

mehr
Ausgabe 2017-08-09

Komatsu W270-8

www.komatsu-deutschland.de Komatsu Europe präsentiert den neuen WA270-8 Radlader mit einem Schnellwechsler kompatibel für verschiedenste Anbaugeräte, einem Motor gemäß EU Stufe IV und mit bis zu...

mehr
Ausgabe 2020-6-7

Allrounder mit Motor gemäß Stufe V

Komatsu Europe stellt Kompaktradlader WA70M-8 vor

Mit seinem hydraulischen Schnellwechsler, der EF-Kinematik mit Parallelhub und einer großen Bandbreite an verfügbaren Anbaugeräten ist der WA70M-8 von Komatsu ein zuverlässiges und vielseitiges...

mehr
Ausgabe 2014-08

Technologie für den Erfolg

Ein besonderes Highlight war der Komatsu Raupenbagger PC490-11 mit neuester Motorentechnologie gemäß EU Stufe 4/Tier 4 final. Der neue Motor ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern senkt auch den...

mehr
Ausgabe 2015-08

Vielseitiger Kompaktbagger

Der PC88MR-10 Kompaktbagger besitzt ein Betriebsgewicht von 8.500 kg bis 8.750 kg und weist eine höhere Effizienz, geringeren Kraftstoffverbrauch, besseren Fahrerkomfort sowie höhere...

mehr