Präzise Brückenschalung

Widerlager und Tragwerk effizient realisiert dank 3-D-Planung

Wenn über Nacht eine neue Brücke über die Autobahn führen soll, erfordert dies einiges an Planung und Vorbereitung. Im Westen Nürnbergs hat sich die GLS Bau und Montage GmbH dieser Herausforderung angenommen.

Im Westen Nürnbergs hat sich die GLS Bau und Montage GmbH der Herausforderung angenommen, eine neue Feldwegbrücke über eine Autobahn zu spannen. Fahrbahn und Widerlager wurden mit Schalungs­systemen von Meva realisiert. Um den Verkehrsfluss auf der Autobahn A9 möglichst wenig zu beeinflussen, wurde die Straße für eine Nacht vollständig gesperrt. In nur wenigen Stunden sollte die Fahrbahn der Brücke eingesetzt werden.

Genau geplant in 3-D

Die Widerlager und die Fahrbahn entstanden getrennt voneinander. „Damit alles zusammenpasst, war Genauigkeit besonders wichtig“, so Polier Erik Rittberger. Daher haben die Ingenieure von Meva eine Planung im dreidimensionalen Raum durchgeführt. Die Pläne sollten ein besseres Verständnis für den Aufbau und die einzelnen Abläufe schaffen.

Dass das gut funktioniert, bestätigt Bauleiter Florian Brandstätter: „Mit dem 3-D-Modell konnten wir die Ansicht nach Belieben drehen und uns ein besseres Bild von den Arbeiten machen.“

Schalung auf halber Höhe

Östlich und westlich der A9 wurden rund 7 m hohe Widerlager erstellt. Die Flügelwände der U-förmigen Stahlbetonkonstruktion führen schräg eine kleine Böschung hinauf. Um die Geometrie der Wände effizient und mit möglichst wenig Material­aufwand zu realisieren, wurde mit dem modularen Traggerüst MEP ein Tisch konstruiert. Darauf konnte ein Teil der Wandschalung aufgestellt werden, sodass sich die Gesamthöhe zur Betonage reduzierte.

Gegen Auftrieb gesichert

Während die Flügelwände vertikal ausgerichtet sind, neigt sich die Stirnseite leicht in Richtung des Hangs. Aufgrund der Neigung entsteht ein Winkel, der größer als 90° ist und somit Auftriebskräfte am Boden begünstigt. Um ein Aufschwimmen der Schalung zu verhindern, wurden am unteren Ende der Wandschalung Querausrichter eingesetzt. Diese sind im Fundament verankert und liegen am Rahmen der Schalung auf.

Beton in Holz-Optik

Die Widerlager sollten die typische Maserung einer Brettschalung aufweisen. Daher wurde die Industrieschalung Mammut 350 mit Nut-Feder-Brettern aufgedoppelt. Mit der Mammut 350 konnte das Bauunternehmen die technischen Vorteile der Systemschalung nutzen. Die serienmäßige Alkus Vollkunststoff-Platte lässt sich nageln wie Holz. Im Vergleich zu regulären Stößen ließ sich mit der Nut-Feder-Ausführung zudem die Größe der Fugen reduzieren.

Deckenschalung am Tragwerk

Neben der Autobahn wurde die Fahrbahn der Brücke separat betoniert. Das Tragwerk aus vorgefertigten Stahlteilen wurde auf Gerüsten vormontiert. Über horizontale Stahlträger wurde die Deckenschalung MevaFlex aufgebracht. Während die Brüstung des Tragwerks die Fläche nach außen begrenzte, konnten die Stirnseiten mit der Wandschalung abgeschalt werden.

Exakte Ergebnisse

Das 900 t schwere Tragwerk wird mittels selbstfahrender Schwerlasttransporter (SPMT) auf den Widerlagern aufgesetzt. „Damit alles funktioniert, musste die Vorarbeit genau stimmen“, sagt Florian Brandstätter. „Mit der guten Planung und den stabilen Systemen von Meva konnten wir sehr exakt arbeiten.“

Meva Schalungs-Systeme GmbH

www.meva.net

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-05

Anspruchsvolle Brückenbauwerke

Kompetenz im Sonderschalungsbau

Achteckige konische Pfeiler mit unterschiedlichen Neigungen und Querschnitten. Auf ihnen auskragende achteckige Pfeilerköpfe und an den Brückenenden Widerlager mit konischer Stirnfläche. Meva hat...

mehr
Ausgabe 2015-05

Stadtvillen als neues Wahrzeichen

Ein besonderes ästhetisches Highlight sind die geschwungenen Balkone, die mit ihren teils weiten Auskragungen besondere Anforderungen an die Schalung stellten. Die Balkone und weiteren Gebäudeteile...

mehr
Ausgabe 2009-05

444 m über den Dultenaugraben

Anspruchsvolles Bauwerk im Mix aus System- und Sonderschalung

Das Projekt Die A98 bei Rheinfelden wurde vor fast 10 Jahren mit 2 Spuren in Betrieb genommen, seit 2007 wird sie 4-spurig ausgebaut. Dadurch wurde eine zweite Brücke – parallel zur bestehenden und...

mehr
Ausgabe 2020-04

Meva stemmt Quai Zürich

Traggerüst MT 60 beweist seine Qualitäten

Unter der Federführung des Wiener Architekten Adolf Krischanitz wird das historische Ensemble um ein modernes Gebäude mit großer Glasfassade erweitert, das die drei denkmalgeschützten...

mehr

Kletterschalung schnell und flexibel angepasst

Hotelneubau in Perth mit automatischer Kletterschalung

Nach der Fertigstellung bietet das Hochhaus mit 27 Etagen und 250 Zimmern Platz für zahlreiche Gäste. Weniger Platz bot jedoch die Baufläche aufgrund der beengten Lage im Stadtzentrum....

mehr