Poroton: Deckenrandschale

Da Beton eine eher schlechte Wärmedämmung hat, muss das Deckenauflager, ausgeführt mit hochwärmedämmendem Ziegel, diesen Malus ausgleichen. Die Bauteilgeometrie am Wand-Decken-Knoten ist durch diese unterschiedlichen Materialien und Wärmeleitfähigkeiten inhomogen. Die Wärmeenergieverluste des Betons müssen insofern durch die Ziegelkonstruktion kompensiert werden. Dazu bietet die Deutsche Poroton mit der Poroton-Deckenrandschale (DRS) ein System­element zur einfachen und wirtschaftlichen Herstellung der Deckenabmauerung für monolithische Ziegelkonstruktionen. Sie erfüllt die hohen Anforderungen...

Thematisch passende Artikel:

Keine Chance für Wärmebrücken

Poroton-Systemzubehör für homogene Ziegelhülle

Mit Poroton-Systemzubehör sind Architekten und Bauingenieure in der Lage, eine wärmebrückenminimierte, homogene Ziegelhülle ohne zusätzliche Außendämmung zu realisieren. Zur sicheren Bemessung...

mehr

Hightech-Lösungen für die Wand

Poroton-Systemzubehör

Ökologische und energieeffiziente Baustoffe wie Tonziegel liegen im Trend. Dieses Bewusstsein für nachhaltige Produkte macht sich auch im Markt bemerkbar – immer mehr Bauherren sind für das Thema...

mehr
Ausgabe 2013-10

Erhöhter Schallschutz durch Systemlösungen

Wir zeigen hier auf, wie mit dem Poroton-S10-P der vereinbarte erhöhte Schallschutz realisiert wurde und der Ziegel alle Ansprüche an hochwertiges, ruhiges Wohnen erfüllte. Der Neubau erreicht...

mehr

Mehr als sechs Geschosse möglich

Neuer Poroton-Ziegel S9-P

Mit dem neuen Wandbildner sind KfW-Effizienzhäuser 55 mit sechs Geschossen und mehr nach aktueller Energieeinsparverordnung möglich. Hinzu kommen die Eigenschaften, die Ziegel zu einem der...

mehr
Ausgabe 2016-06

Poroton fördert Nachwuchs

Die Deutsche Poroton sponsert das Nationalteam der Maurer. Die mit dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) vereinbarte „Goldpartnerschaft“ umfasst neben dem Material- auch das...

mehr