ENTWÄSSERUNG

Pole-Position für sichere Entwässerung

Gleich in zwei großen Projekten konnten die patentierten Entwässerungssysteme der HYDROTEC Technologies AG für eine zuverlässige Entwässerung sorgen.

Mit dem „Bilster Berg Drive Resort“ entstand im Teutoburger Wald eine automobile Test-, Präsentations- und Rennstrecke. Im Herbst letzten Jahres fiel der Startschuss: Bis dahin sollte das neue Drive Resort bei Bad Driburg, das derzeit auf einem 82 Hektar großen, ehemaligen Militärgelände entsteht, fertig gestellt sein. Neben Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für die Automobilindustrie, die die rund 4,2 km lange Strecke bietet, sollen hier zukünftig Marken-Cups, Fahr- und Sicherheitstrainings sowie andere Veranstaltungen stattfinden.

Der am Bilster Berg gelegene Rennparcours wurde den natürlichen Gegebenheiten angepasst, so dass beim Befahren ca. 70 Höhenmeter bei Steigungen von bis zu 10 % bewältigt werden müssen. Eine Herausforderung an Mensch, Auto und Strecke.

Das Projekt

Die Finanzierung des Projektes erfolgte ausschließlich aus privaten Mitteln, das Gesamtinvestitionsvolumen für Planung und Streckenbau betrug rund 34 Mio. Euro. Die Idee stammte von dem ortsansässigen Unternehmer Marcus Graf von Oeynhausen- Siers­torpff, unterstützt wurde er dabei unter anderem von dem F1-Streckenarchitekten Hermann Tilke sowie dem Rallye-Experten Walter Röhrl. Den Zuschlag für die Belieferung der Entwässerungstechnik mit Schachtabdeckungen und Entwässerungsrinnen, die für eine gezielte Entwässerung der Strecke und somit sicheres Fahren sorgt, erhielt die HYDROTEC Technologies AG.

„Schon im Vorfeld konnten wir für die optimale Entwässerung unser Know-how einbringen. Wir haben Verlegepläne entwickelt und die Herausforderung des Einbaus der Rinnen in engen Kurven gut gelöst. Auch während der gesamten Bauphase haben wir das Projekt intensiv begleitet“, so Axel Piper, Vertriebsleiter der HYDROTEC Technologies AG. Verwendet wurde bei der Teststrecke die Maxi F1-Rinne. Diese Rinne wurde speziell für die Anforderungen einer Rennstrecke entwickelt und bereits auf dem neuen Formel-1-Parcours in Istanbul verlegt. Speziell die Maxi F1-Verriegelung deckt die extrem hohen Anforderungen im Hochsicherheitsbereich ab.

Kurvenparcours mit 1060 m Maxi-Entwässerungsrinne

Bereits 2011 hat der Entwässerungsspezialist aus Wildeshausen in Zusammenarbeit mit dem Papenburger Bauunternehmen Bunte ein Projekt mit über 1.000 m Rinne in Hannover- Langenhagen erfolgreich realisiert.

Bei dem Bauvorhaben ging es darum, auf dem Gelände der Emmich-Cambrai-Kaserne nahe der Autobahn A2 eine KFZ-Ausbildungsanlage zu errichten. Die HYDROTEC Technologies AG hat bei diesem Projekt den Auftrag für die Lieferung der Entwässerungsrinnen erhalten.

Hannover – Rinne mit Rennerfahrung

Hauptbestandteil des Auftrages waren auch hier 1060 m der Entwässerungsrinne vom Typ Maxi 300 F1, die bereits „Rennerfahrung“ gesammelt haben.

Axel Piper erklärt: „Dieser spezielle, sehr belastbare Rinnentyp zeichnet sich aus durch seine faserverstärkte Betonrinne mit einer Gusszarge als Kantenschutz und einem verschraubten Gussrost. Wir haben das Rinnensystem dem Auftraggeber em­pfohlen, weil es den Anforderungen der auf der Ausbildungsanlage verkehrenden Fahrzeuge hundertprozentig gerecht wird.“ Zudem entspricht die Maxi 300 F1 der Belastungsklasse E 600 (bis 60 to).

Zusätzlich wurde ein weiteres, patentiertes Rinnensystem von HYDROTEC verbaut. Für die Nebenanlagen lieferte das Unternehmen ebenfalls Rinnen vom Typ Maxi mit einer Belastungsklasse D 400 (bis 40 to) samt der patentierten schraublosen Verriegelung. Zum Einsatz kamen die Nennweiten DN 100, 200 und 300.

Eine besondere Herausforderung bei dem Bauvorhaben war die Streckenführung. „Mit seinen diversen Kurven stellte das Projekt weit größere Anforderungen an die Planung und den Einbau der Entwässerungselemente als eine Standardbaustelle mit geraden Zügen“, betont der Vertriebsleiter. Bei Radien, die zum Teil nur 20 m betrugen, war eine enge Abstimmung der Beteiligten vor und während der Bauphase erforderlich. „Und das klappte von Anfang an richtig gut. Die enge Zusammenarbeit aller Partner mit dem Auftraggeber hat das technisch und logistisch anspruchsvolle Projekt zu einem erfolgreichen Ende geführt“, sagt Piper und kann abschließend berichten: „Das Bauvorhaben wurde im Januar 2011 gestartet und konnte dem Bauherrn schon Ende November, nach gelungenen Test- und Übungsfahrten, fertig übergeben werden.“

HYDROTEC Technologies AG

www.hydrotec.com

Projektdaten Bilster Berg:

 
Entwässerungsrinnen
Maxi 100 Klasse D: ca. 3 700 m
Maxi 150 Klasse D: ca. 170 m
Maxi 200 Klasse D: ca. 515 m
 
Schachtabdeckungen
Schachtabdeckungen Klasse D 400: 128 Stück
Schachtabdeckungen Klasse B 125: 6 Stück
Schachtabdeckungen ECON 800: 1 Stück
Einlaufrost Klasse C 250: 2 Stück
Längsaufsatz Klasse D 400:  3 Stück
Aufsatz Klasse D 400, Pultform: 5 Stück
Aufsatz Klasse D 400, Rinnenform: 5 Stück
Schlitzeimer Klasse D 400: 20 Stück
Schmutzfänger: 134 Stück

Projektdaten Langenhagen

Maxi 100 Kl. D 400 30 Meter
Maxi 200 Kl. D 400 220 Meter Maxi 300 Kl. E 600 „F1“ 810 Meter

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 02/2014

Entwässerungsrinne  für hohe Verkehrslasten

Diese Setzungen führten dazu, dass die Kanten der Rinne freigelegt und durch den Straßenverkehr zerstört wurden. Da dieser Bereich extremen Belastungen ausgesetzt ist, wurde eine dauerhaft bessere...

mehr

Neuer Auftritt bringt Kontaktrekord

Hydrotec aufmerksamkeitsstark auf der IFAT 2016

„Auf der IFAT als Weltleitmesse unserer Branche war es klar unser Ziel, Hydrotec innovativ, jung und anziehend zu präsentieren. Das haben wir geschafft und tatsächlich ein enormes...

mehr
Ausgabe 02/2016

Monolithische Entwässerungsrinne Recyfix Monotec Leicht

Der Entwässerungsspezialist Hauraton bringt mit der Recyfix Monotec zum Jahresstart 2016 eine neuartige Rinne auf den Markt. Es handelt sich um eine monolithische Entwässerungsrinne aus Kunststoff....

mehr

Gebaut für die Ewigkeit: ACO Multitop Schachtabdeckungen

Jetzt mit elektronischem Kostenkalkulator und neuer Variante für Klasse F 900

Hier macht der Fußabdruck eines Dinosauriers deutlich, dass die Systeme in allen Details auf extreme Belastungen und Langlebigkeit ausgelegt sind. Multitop Schachtabdeckungen werden jetzt auch für...

mehr
Ausgabe 03/2014

Innovative HYDROpur–Abdeckung auf der IFAT

Mit der erfolgreichen Produkteinführung der deutschlandweit ersten Schachtabdeckung mit umlaufender, fest verbundener Einlage, der HYDROpur –Abdeckung, stellt Hydrotec dem Markt eine einfach...

mehr