PI.Tron HatSet für Stutzensanierung

www.pipetronics.de

Mit PI.Tron HatSet bietet die Pipetronics GmbH & Co. KG eine neue Lösung für das Setzen von Hutprofilen an Abzweigen und Stutzen an. Das Hutsetzsystem ergänzt die bewährte und bekannte eMulti-Anlage. Es zeichnet sich insbesondere durch geringe Rüstzeiten aus. Dafür sorgt der benutzerfreundliche Bajonettverschluss. Mit seiner Hilfe wird das PI.Tron HatSet schnell und einfach an die Spachtelroboter SR 178 und SR 300 montiert. Die Steuerung erfolgt dabei über denselben Steuerstand – intuitiv über ein Bedienerpult mit Joystick. Durch eine 360°-Rotation kann jede Zulaufstelle zuverlässig erreicht werden. Zusätzliche Flexibilität in der Bedienung wird durch den abklappbaren Aufbau geboten. Eine integrierte Kamera erleichtert den Sanierungsprozess. Das System ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: dem HSS200 und dem HSS300. Ersteres bietet sich für den Anwendungsbereich mit einem Rohrdurchmesser von DN 200 bis 300 Millimeter an. Es besteht aus einem Packer und einer vulkanisierten Blase. Die Packer ermöglichen das feste Verspannen beziehungsweise Anpressen der Hutkrempe an der Schadenstelle. Aufgrund der besonders hohen Elastizität der verwendeten Gummiblasen ist die Sanierung typischer Geometrien von sowohl 45° Abzweigen als auch 90° Abzweigen möglich. Die integrierte Heizfunktion lässt sich in der Intensität auch als Heizintervall programmieren, reduziert die Aushärtezeit des Laminathutes und beschleunigt somit den Sanierungsprozess. Durchgangsblasen begünstigen das Durchfließen des Abwassers während der Sanierung. Die zweite Ausführung, HSS300, eignet sich für Anwendungsbereiche mit Nennweiten von DN 350 bis 600 (800) Millimeter. Sie besteht aus einem freischwebenden, drehbaren und abklappbaren Ausleger. Auf das starre Formschild sind unterschiedliche Gummiblasen als bilaterales Bauteil montierbar – hier sind sowohl das Formschild, also auch die Gummiblasen beheizbar. Aufgrund des Scherenhubs wird der Laminathut optimal positioniert und über Druckluftzylinder pneumatisch an die Rohrwandung gepresst. Beide Ausführungen sind um 90° abklappbar. Um beim Hutsetz-Verfahren qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, sollten Technik und Einbaumaterial optimal aufeinander abgestimmt sein. Aus diesem Grund bietet Pipetronics auch ein entsprechend geeignetes Epoxidharz an, das PI.Troc TH. Damit entsteht eine qualitativ hoch beständige Materialkombination. Es ist allerdings auch ein Setzen des HatSet-Systems mittels alternativer Materialkombinationen möglich. Hier können veränderte Heizintervalle und Applikationsdrücke auf die entsprechende Materialkombinationen angepasst werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-1-2

Zusammenschluss von Pipetronics und Pipe-Seal-Tec

www.pipetronics.com Zum Jahresende 2021 haben sich die Pipe-Seal-Tec GmbH & Co. KG und die Pipetronics GmbH & Co. KG zusammengeschlossen. In den vergangenen Jahren haben beide Unternehmen bewährte...

mehr
Ausgabe 2010-04

Anschlussstutzen-Sanierung mit Dampfaushärtung

Innovation von Brawoliner unter der Bodenplatte

Spätestens wenn die Bodenplatte und das Mauerwerk feuchte Stellen aufweisen, oder sich Schimmel und Salpeter bilden, ist schnelle Hilfe angesagt. Das pfälzische Unternehmen Brawoliner hat ein...

mehr
Ausgabe 2020-10

All-in-One – das ist die Zukunft

eMulti-Anlagen in der grabenlosen Sanierungstechnik

Sogenannten eMulti-Anlagen bieten vielfältigste Einsatzmöglichkeiten. Zusammen mit modernster Kameratechnik sind die technischen Komponenten auf einem Sanierungsfahrzeug untergebracht, das von der...

mehr
Ausgabe 2009-04

Dichtheitsprüfung im Abwasserkanal – Auch Anschlüssen wird jetzt Druck gemacht

Neues Prüfgerät vorgestellt

Undichte Stutzen sind von je her eins der häufigsten Schadensbilder öffentlicher Abwassernetze. Die staedtler und beck GmbH Prüf-und Absperrtechnik, Speyer, stellt jetzt ein Prüfgerät vor, mit...

mehr
Ausgabe 2022-1-2

Effiziente Sanierung bei Infiltration

Rohrinnendichtsysteme zur grabenlosen Schadensbehebung

Korrosion, Wurzeleinwuchs, undichte Muffen, Scherben- oder Rissbildungen – Rohrleitungsschäden im Bereich des Grundwassers sind keine Seltenheit und haben weitreichende Folgen. Durch Schadstellen in...

mehr