Neue Compact-Mobilbagger in der Abgasstufe V

Mobilbagger von Liebherr mit erhöhter Tragfähigkeit

Beengte Baustellen in der Innenstadt, Verkehrswegebau oder Erdbewegungsarbeiten: Compact-Mobilbagger helfen in diesen Bereichen. Für noch mehr Leistungsfähigkeit und Flexibilität hat Liebherr zahlreiche Optimierungen durchgeführt.

Die beiden Mobilbagger A 910 Compact Litronic und A 912 Compact Litronic zählen zu den kleinen Vertretern der Liebherr-Compactbaureihe. Der A 910 Compact hat ein Einsatzgewicht von 12.100 - 13.100 Kilogramm und eine Motorleistung von 85 kW / 116 PS. Als nächstgrößere Maschine folgt der A 912 Compact mit 13.000 - 14.200 Kilogramm und 90 kW / 122 PS.

Ressourcenschonend

Der 4-Zylinder-Reihenmotor schont die Umwelt durch einen geringen Kraftstoffverbrauch. Liebherr-Power-Efficiency sorgt für einen optimalen Wirkungsgrad der Antriebskomponenten in jeder Arbeitssituation. Es ermöglicht den Maschinenbetrieb im Bereich des niedrigsten spezifischen Kraftstoffverbrauchs für weniger Verbrauch und mehr Effizienz bei gleicher Leistung.

Um die strengen gesetzlichen Emissionsvorschriften der Abgasstufe V einzuhalten, wird die neueste Motorentechnologie eingesetzt: Das innovative Abgasreinigungssystem kombiniert einen Dieseloxidationskatalysator und einen Dieselpartikelfilter mit einem SCR-Katalysator zur Reduktion der Partikel und der Stickoxide für einen bestmöglichen Schutz gegen Abgasschadstoffe.

Kompakt und leistungsfähig

Im Zuge der Umstellung auf die Abgasstufe V wurde das Gewicht des Ballastes beim A 910 Compact und A 912 Compact erhöht. Durch das schwerere Ballastgewicht überzeugen die Mobilbagger mit höheren Traglasten von rund 100 Kilogramm bei maximaler Ausladung. Gleichzeitig sorgt das schwerere Ballastgewicht für mehr Stabilität, welches sich in einer höheren Standsicherheit auswirkt.

Um die Standsicherheit zusätzlich zu steigern, sind die Bagger mit unterschiedlichen Abstützungsvarianten erhältlich. Das stabil und radial geführte Abstützplanierschild stellt bei weichen und sandigen Böden eine Stabilitätsunterstützung dar. Bei festem Untergrund sorgt hingegen die Pratzenabstützung für optimale Standsicherheit. So ist ein Ausrichten in unebenem Gelände möglich. Ebenfalls für unebenes Gelände eignet sich die Abstützungsvariante Geteiltes Schild.

Zu den größten Herausforderungen im innerstädtischen Bereich gehören die engen Platzverhältnisse der Baustellen. Die Mobilbagger sind dank ihres geringen Heckschwenkradius prädestiniert für dieses Anwendungsgebiet. Dieser liegt bei 1.675 Millimeter. Zusätzlich wurde der Frontschwenkradius um 70 Millimeter verringert, so dass der gesamte Hüllkreis unter 5.000 Millimeter liegt. Trotz kompakter Maschinenabmessungen offenbaren die Maschinen A 910 / A 912 Compact hohe Grabkräfte, auch in harten Böden.

Flexibilität im Fokus

Deutlich erhöhte Wendigkeit und Flexibilität, vor allem bei Arbeiten im innerstädtischen Bereich und in beengter Umgebung, bietet die optional erhältliche Allradlenkung sowie der Hundegang. Bei der Allradlenkung erfolgt der Lenkeinschlag von Vorder- und Hinterachse in gegengesetzter Richtung, sodass beim Lenken lediglich ein sehr kleiner Wendekreis benötigt wird. Im Hundegang erfolgt der Lenkeinschlag der Vorder- und Hinterachse gleich, so dass die Maschine seitwärts verfahren werden kann.

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH

www.liebherr.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-07

Liebherr: Mobilbagger A 912 Compact Litronic

www.liebherr.com Liebherr präsentiert mit seinem neuen Mobilbagger einen Helfer für Baustellen mit beengten Platzverhältnissen. Die Ausrüstung besteht aus einem 4,25 Meter langen schwenkbaren...

mehr
Ausgabe 2018-06

Liebherr: Baumaschinen für vielfältige Einsätze

Liebherr zeigt auf der Nordbau jeweils zwei Raupen- und Mobilbagger, darunter drei Kompaktbagger, eine Planierraupe sowie mehrere Radlader verschiedener Größenklassen, sowie Turmdrehkrane, eine...

mehr
Ausgabe 2017-08-09

Bregenzer Seebühne

www.liebherr.de Zwei Liebherr-Turmdrehkrane bauten das Bühnenbild der Seebühne auf. Der 154 EC-H 6 Litronic wurde eigens für die Oper „Carmen“ am Bodenseegrund fest verankert, der 71 K ist...

mehr
Ausgabe 2015-07

Helikoptermontage eines Liebherr-Krans auf der Zugspitze

Ein Flat-Top-Kran 150 EC-B 6 Litronic von Liebherr kommt beim Bau der neuen Eibsee-Seilbahn auf der Zugspitze in 2.975 m Höhe zum Einsatz. Um den enorm hohen Windgeschwindigkeiten bis zu 280 km/h und...

mehr
Ausgabe 2017-01

Ersteinsatz für Tier-4f-Raupenbagger von Liebherr

Der neue Liebherr-Raupenbagger R 926 mit einen Einsatzgewicht von 26 Tonnen wird von einem 140 kW / 190 PS starken Motor angetrieben. Sein neuer Liebherr-Motor verfügt über ein SCR-System mit...

mehr