Ökologie und Ökonomie im Einklang

Neue Broschüre über Umweltschutz-Engagement von HeidelbergCement

HeidelbergCement, als einer der weltweit größten Hersteller von Zement, Beton und Zuschlagstoffen, trägt eine besondere Verantwortung im Umgang mit der Natur.

Schon seit vielen Jahrzehnten betreibt das Unternehmen aktiven Umweltschutz. Wie dieser konkret aussieht und wie HeidelbergCement noch mehr Lebensqualität an Standorten und Abbaustätten erreicht, zeigt die neue Broschüre „Auf eine saubere Zukunft bauen: Ressourcen schonen, Emissionen mindern und Artenvielfalt fördern“.

Die 16-seitige Druckschrift gibt unter anderem einen Überblick darüber, wie HeidelbergCement durch den Einsatz von Ersatzrohstoffen und Sekundärbrennstoffen natürliche Ressourcen schont. Interessierte Leser erfahren außerdem, wie HeidelbergCement die beim Brennprozess entstehende Abwärme doppelt nutzt, indem diese erneut für den Brennprozess und auch zur Stromerzeugung eingesetzt wird. Weitere Themen der Broschüre sind die Rekultivierungs- und Renaturierungsmaßnahmen in den Abbaugebieten des Unternehmens. Auch das Thema Biodiversität sowie der von HeidelbergCement ausgeschriebene „Quarry Life Award“, ein internationaler Wettbewerb zur Förderung der Artenvielfalt in Steinbrüchen, werden vorgestellt.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden unter E-Mail:

Mehr auch hier unter www.heidelbergcement.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-11

4. Holcim Beton-Forum: Beton und Umwelt

Der Umweltaspekt rückt im Bauwesen immer stärker in den Fokus. Als einer der weltweit größten Hersteller von Zement, Zuschlagstoffen und Beton sieht sich Holcim in einer besonderen Verantwortung...

mehr
Ausgabe 2015-02

Neuauflage: Betontechnische Daten

Die überarbeitete Ausgabe 2014 der Betontechnischen Daten von HeidelbergCement liegt vor. Die über 300 Seiten umfassende Broschüre enthält die wichtigsten Regelungen der bis Ende 2013...

mehr

Neue Broschüre zum Thema Auffangbauwerke

Betonbau beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Die materialtechnologischen und konstruktiven Möglichkeiten qualifizieren den Baustoff Beton für Bauwerke im Bereich des Umweltschutzes, bei denen wasserrechtliche Ansprüche einzuhalten sind....

mehr

Tempo ist Trumpf

Neuer Estrichzement EasyCem von HeidelbergCement

EasyCem kann vor Ort einfach und schnell mit Gesteinskörnung und Wasser angemischt und unkompliziert verarbeitet werden. Da EasyCem kein Zusatzmittel benötigt, fallen auch keine Produktreste aus...

mehr
Ausgabe 2017-07

Kanalgipfel 2017 – Kommunales Vermögen sichern

www.kanalgipfel.de Die Instandhaltung der unterirdischen Infrastruktur gehört zu den größten kommunalen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte. Mit Blick auf die Verantwortung nachfolgenden...

mehr