Stahlverbundbrücke „Contournement de Junglinster“

Maßgeschneidert: Stahlverbundbrücke „Contournement de Junglinster“

Nordöstlich der Stadt Luxemburg entsteht die neue, 444 m lange Stahlverbundbrücke „Contournement de Junglinster“ im Zuge der E 29. Sie überspannt in einer Höhe von bis zu 30 m das Tal des Aessebach. Für die bauausführenden Firmen Felix Giorgetti und bam galère liefern die Doka-Schalungstechniker eine bis ins Detail aufeinander abgestimmte Sichtbetonschalung. Am 18,50 m langen Anfänger- und Endblock kommt die von oben bedienbare Brückenschalung ParaTop zum Einsatz. An den insgesamt 22 Regelabschnitten des Überbaus mit Betonierlängen von 18,50 m und einer Schalungsbreite von 17,60 m wird der in...

Thematisch passende Artikel:

Brücken und Tunnel der Bundesfernstraßen 2016

Neuer Informationsband herausgegeben

Stahlverbundbrücke bei Sindelfingen Bei Sindelfingen überquert eine neue Fuß-/Radwegbrücke den zum Kleeblatt ausgebauten Knoten der B 464 mit der L 1183. Die Stahlverbundbrücke ist ein...

mehr