Lärmminderung in Kommunen –
Effektiv und wirtschaftlich mit Asphalt

Im Zusammenhang mit dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung weist der Deutsche Asphaltverband Bonn auf die deutlichen Lärmminderungsmöglichkeiten durch den Einsatz von Asphalt Innerorts hin.
Eine Studie der Technischen Universität Dresden zeigt, dass Beläge aus Asphalt gegenüber Belägen aus Naturstein und Betonsteinpflaster deutliche Lärmreduzierungen erzielen können. Grund dafür ist die ebene und fugenlose Oberfläche des Asphaltes.
Entsprechend gelingt diese Lärmminderung auch beim Austausch alter, mehrfach geflickter Beläge mit vielen Unebenheiten (die beim Befahren unangenehmen Lärm...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-05

Deutscher Asphaltverband mit neuer Adresse

www.asphalt.de Der Deutsche Asphaltverband (DAV)e.V. und das Deutsche Asphaltinstitut (DAI) e.V. haben ihre neuen Geschäftsräume bezogen. Die ehemals in Bonn-Duisdorf beheimateten Institutionen sind...

mehr
Ausgabe 2013-02

Asphaltverband legt Forschungsrahmenplan vor

Der Deutsche Asphaltverband (DAV) hat seinen Rahmenplan der aktuellen Forschungsschwerpunkte veröffentlicht Mit diesem Exposé legt der Verband der Asphalt produzierenden und Asphalt verarbeitenden...

mehr
Ausgabe 2017-07

DAV: Neuer Vizepräsident

www.asphalt.de Der Deutsche Asphaltverband (DAV) e.V. hat auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung Oliver Nohse zum neuen Vizepräsidenten gewählt, der das Amt von Heimo Milnickel übernimmt....

mehr

DAV-Informationsveranstaltung: Asphaltanwendungen in der Praxis

Eine gute Infrastruktur ist der Garant für unseren Wohlstand. Straßen aus Asphalt leisten hier einen wichtigen Beitrag. Sie sind dauerhafte Bauwerke, die bei richtiger Planung, Konzeption,...

mehr
Ausgabe 2014-04

Deutscher Asphaltverband: Neuer Präsident gewählt

Auf der Mitgliederversamm­lung des Deutschen Asphalt­ver­ban­des (DAV) wurde Ste­fan Schmidt-Weiss zum Präsi­denten der In­te­ressen­ver­tre­tung der deutschen As­phalt produzierenden und...

mehr