Komplettlösungen für Bauaufgaben in aller Welt

Auf der bauma 2010 wird sich Harsco Infrastructure in Halle A2, Stand 122/218 erstmals dem breiten Fachpublikum präsentieren: Unter dem Motto „On your site... worldwide“ zeigt der aus dem Zusammenschluss der ehemaligen Schwestergesellschaften Hünnebeck, SGB und Patent entstandene Unternehmenszweig sein umfangreiches Portfolio an Schalungen, Gerüst- und Zugangssystemen, Sicherheitstechnik sowie Dienstleistungen für den Bau und Industriekunden.

„Wir haben durch unsere neue Unternehmensstruktur weiteres Know-how und Lösungskompetenz hinzugewonnen. Das wollen wir auf der bauma unter Beweis stellen“, erklärt Martin Hemberger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Harsco Infrastructure Deutschland GmbH. Im Vordergrund stehen dabei neu entwickelte Komplettlösungen für den stark wachsenden Infrastruktursektor, mit denen komplexe Bauprojekte wirtschaftlich realisiert werden können und die zugleich für die notwendige Flexibilität sorgen. Seine bauma-Premiere feiert auch der innovative Deckentisch Topmax. Dieser weltweit erste Stahlrahmen-Deckenschaltisch mit langlebiger Kunststoffschalungshaut bringt erstmals die Vorzüge von Stahlrahmen-Systemen an die Decke. Große Deckenflächen können so besonders schnell und in hoher Qualität hergestellt werden. Dafür sorgt auch die Tatsache, dass Topmax als Komplett-System konzipiert wurde und kompatibel zu den bewährten Wandschalungs- und Sicherheitssystemen Rasto und Protecto ist. Bei Harsco Infrastructure ist man sicher: Mit der Topmax Deckentisch-Innovation, der trägerlosen Topec Modulschalung und der flexiblen Holzträgerschalung Topflex biete man das technologisch und wirtschaftlich beste Programm für alle Herausforderungen des Deckenschalens. Auf dem bauma-Stand kann sich der Besucher ausführlich über die Einsatzmöglichkeiten des leistungsfähigen Decken-Trios informieren. Hinzu kommen neue und besonders tragfähige Unterstützungslösungen, die in München erstmals präsentiert werden.
Das klassische Angebot an Fassaden- und Modulgerüsten ergänzt Harsco Infrastructure durch Arbeitslifte und Mastkletterbühnen, aus denen der Kunde die für ihn optimale Lösung gezielt auswählen kann. „Für jede Zugangsaufgabe die passende Lösung“ ist Antrieb zur Wettbewerbsdifferenzierung. Besonderes Augenmerk legt Harsco Infrastructure auch auf das Thema Sicherheitstechnik. Mit dem bewährten Protecto-Seitenschutzsystem und dem ebenso variablen, vor allem in England weit verbreiteten Extra Guard-System bietet Harsco den internationalen Bau- und Industriekunden wahlweise ein Rundrohr- wie auch ein Vierkantrohrsystem zum einfachen Bau von zuverlässigen temporären Absturzsicherungen. Komplettiert wird das Ausstellungsprogramm durch ein umfassendes Portfolio an zielgruppenspezifischen Serviceleistungen: Von der professionellen Schalungsplanung, Ingenieurleistungen, Statiken über Schulungen, Baustellenbegleitung, Reinigung und Reparatur von Schalungen und Gerüsten bis hin zur kompletten Projektwicklung aus einer Hand reicht das Angebot für Bauunternehmen. Den zahlreichen Industriekunden, die ebenfalls auf Harsco Infrastructure vertrauen, bietet das Unternehmen eine breite Palette von Industriedienstleistungen, angefangen von der Bereitstellung von Höhenzugangslösungen inklusive Auf- und Abbau, über Coating bis hin zur Isolierung.
Die intensive Kundenbetreuung steht bei Harsco Infrastructure an erster Stelle. „Durch unser internationales Experten-Netzwerk und die in der Vielfalt einzigartige Palette an Produkten und Services können wir unsere Kunden optimal in ihrer täglichen Arbeit unterstützen“, ist sich Martin Hemberger gewiss. „Davon profitieren nicht nur Großunternehmen. Wir kümmern uns auch sehr intensiv und persönlich um die spezifischen Bedürfnisse der mittelständischen Kunden.“
Halle A2, Stand 122/218
 
 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-04

Aus Hünnebeck wurde Harsco Infrastructure

Mit Wirkung zum 11. Dezember 2009 hat der Schalungshersteller Hünnebeck, Ratingen, in Harsco Infrastructure umfirmiert. Zeitgleich vollzogen auch die Schwestergesellschaften SGB (UK) und Patent...

mehr

Aus Hünnebeck wird Harsco Infrastructure

Mit Wirkung zum 11. Dezember 2009 hat der Schalungshersteller Hünnebeck, Ratingen, in Harsco Infrastructure umfirmiert. Zeitgleich vollzogen auch die Schwestergesellschaften SGB (UK) und Patent...

mehr
Ausgabe 2014-06

Hünnebeck is back!

Seit dem 06. Juni 2014 firmiert die Harsco Infrastructure Deutschland GmbH unter dem Namen Hünnebeck Deutschland GmbH. Mit diesem Schritt knüpft das Unternehmen an seine lange Hünnebeck-Tradition...

mehr

HÜNNEBECK IS BACK!

Leistungsstark und zuverlässig wie eh und je

Seit dem 06. Juni 2014 firmiert die Harsco Infrastructure Deutschland GmbH unter dem Namen Hünnebeck Deutschland GmbH. Mit diesem Schritt knüpft das Unternehmen an seine lange Hünnebeck-Tradition...

mehr
Ausgabe 2016-02

Benninghoven GmbH & Co. KG

Bei der Bauma-Premiere als Mitglied der Wirtgen Group tritt Benninghoven erstmals mit der brandneuen rad-mobilen Asphaltmischanlage MBA 2000 mit standardmäßiger 5-fach-Absiebung vor das...

mehr