Grüne Oasen in der Stadt

Wurzelmanagement für die grüne Stadt

Grüne Oasen in der Stadt sind nicht nur dekorativ, sondern bewirken nachweisbare Veränderungen im urbanen Mikroklima. Bauhöfe investieren daher viel Arbeit in die Pflege und den Erhalt von Stadtbäumen und Anlagen.

In den überwiegend trockenen Sommern der vergangenen 20 Jahre kam man mit dem Gießen kaum hinterher, durstige Bäume sind anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. Obendrein ist die Wahrscheinlichkeit von Starkregenereignisse um 25 Prozent gestiegen im Vergleich zu den 1960er Jahren, als viele Innenstädte ihren Bauboom erlebten. Der weitgehend versiegelte Boden in der Stadt kann kein Wasser aufnehmen, die Kanalisation kommt an ihre Grenzen. Der Stadtbaum wäre auch bei dieser Fragestellung ein möglicher Retter in der Not, bindet er doch, je nach Alter, rund hundert Liter Wasser täglich.

Genug Platz für alle

Diplom-Ingenieur Alexander Magerl betreut bei der Gefa Fabritz GmbH Großkunden zu Pflanzungen im urbanen Raum. Das Sortiment des Krefelder Unternehmens ist exakt auf den Stadtbaum zugeschnitten: Flexible und überfahrbare TreeParker-Baumquartiere mit dem LUWA-Belüftungs- und Bewässerungssystem, unsichtbare Ballenverankerungen, Gießrand, Bewässerungssack und Bodenhilfsstoffe: Bewährte Hilfestellungen auf dem Weg zum gesunden Wachstum. „Die Tiefbauämter sind mittlerweile sensibilisiert, was Baumwurzeln angeht“, sagt Magerl. „Sie einzuzwängen hatte langfristig nur Schäden als Folge.“

Wurzelführung weist den Weg

Eine Wurzelführung plant Magerl daher bei jeder Baumpflanzung mit. Das Sortiment von Gefaguard umfasst Platten und Bahnen in unterschiedlichen Stärken. Aus 50 Prozent Recycling-Kunststoff sind die TRG-Platten in Höhen von 30-120 cm gefertigt. Die einzelnen Platten werden über ein einfaches Verschlusssystem zum Kreis verbunden. Mit den neuen Eckelementen für Platten der Größe 45 und 60 cm bietet sich allerdings auch die Möglichkeit, rechteckig angelegte Pflanzgruben komplett auszukleiden.

Leitungen werden mit dem Wurzelschutz Gefaguard PP/HDPE dauerhaft geschützt. Das äußerst stabile Gewebe wird auf der Rolle geliefert und stellt eine undurchdringliche Barriere für Wurzeln dar. Bis zu hundert Jahre lang sichert der Wurzelschutz die Infrastruktur vor Durchwurzelung.

Mehr Bäume braucht die Stadt

Gerade an dicht bebauten Standorten werden grüne Schattenspender gebraucht: Straßenzüge heizen sich an heißen Tagen auf Temperaturen jenseits 45° Celsius auf. Alleen dagegen bleiben im Bereich zwischen 20-30° Celsius. Ein Unterschied, der sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden aller Bewohner auswirkt.

 

Gefa Produkte Fabritz GmbH

www.gefafabritz.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-11

Effektiver Baumschutz

Herausforderung Stadtbaum

Was wäre eine Stadt ohne Bäume? Dies ist nicht auszudenken! Stadtbäume sind nicht nur ein wichtiger Wohlfühlfaktor für uns Menschen, sondern auch Vögel und viele weitere Lebewesen brauchen sie....

mehr
Ausgabe 2010-05

Der Schnee geht – Die Schlaglöcher sind da

Multicar Fumo Carrier beseitigt Schlaglöcher

Es rumst, es kracht, es poltert. Wer Schlaglöchern ausweichen will, der muss Slalom fahren. Schnee und Eis schmelzen und offenbaren Stück um Stück die großen Schäden, die der harte Winter auf den...

mehr