Ein Allrounder auf der Baustelle

Hydraulische Rissfräse von Nadler Straßentechnik

Das Antriebskonzept sorgt für präzise und hochwertige Arbeitsergebnisse sowie einen verschleiß- und wartungsarmen Betrieb. Die wendige Maschine lässt zudem für den Anwender einen optimalen Blick auf das Fräsrad zu.

Die hydraulische Rissfräse HRF-L der Firma Nadler Straßentechnik ermöglicht eine mühelose und effiziente Herstellung von Frässchnitten in Asphalt. Sowohl bei der Sanierung von Riss-Schadensbildern als auch bei der Herstellung von Anschlussfugen und der Fugensanierung überzeugt die HRF-L laut Herstellerangaben durch praxisgerechte Ausstattung und einfaches Handling. Das vollhydraulische Bedien- und Antriebskonzept mit zwei separaten Kreisläufen sorgt für präzise und hochwertige Arbeitsergebnisse sowie einen besonders verschleiß- und wartungsarmen Betrieb. Der Bediener steht auf der wendigen, selbstfahrenden Rissfräse mit optimalem Blick auf das Fräsrad. Das langsam drehende Hartmetall-Werkzeug erzeugt im Gegensatz zu schnell drehenden Schneidwerkzeuge eine raue Fugenflanke, die eine besonders gute Verzahnung der Vergussmasse mit der bestehenden Asphaltfläche gewährleistet. Ein weiterer Vorteil ist, dass es zu keiner Staubentwicklung kommt und bei der Entfernung von alten Fugenmassen das zu entfernende Material nicht „schmiert“. Die als Zubehör erhältliche Seitenfräseinrichtung ermöglicht sogar Fräsarbeiten direkt entlang von Wänden und Borden. Die Anwendungsbereiche der HRF-L sind laut Hersteller die Fugenherstellung nach Asphaltarbeiten für den anschließenden Heißverguss, im Randbereich von Aufgrabungen, bei Anschlüssen an bestehende Deckschichten, die Fugenreinigung und -vorbereitung, das Auffräsen von Rissen für den anschließenden Heißverguss sowie die Entfernung alter Fugenfüllungen bei der Fugensanierung. Durch die vollhydraulische Bedienung ist ein stufenlos einstellbarer Fahrantrieb gewährleistet und die Frästiefe kann ebenso stufenlos bis auf 40 Millimeter Tiefe bei einer Fräsbreite von 10 bis 15 Millimeter eingestellt werden.

Nadler Straßentechnik GmbH

www.strassentechnik.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-02

Nadler: Detaillösungen für den Tief- und Straßenbau

Die Nadler Straßentechnik GmbH zeigt auf der Bauma in München 7 Innovationen aus fünf Produkt-Bereichen für den Tief- und Straßenbau. Darunter eine neu entwickelte Fugenfräse, einen 50-l...

mehr
Ausgabe 2012-04

Lösemittelfreier Kaltverguss auf Bitumenbasis

Biolast 2K ist ein 2-komponentiges, lösemittelfreies Ma­­terial auf Reaktivbitumenbasis zum Verfüllen von Rissen und Fugen (ab 2 mm) in Asphalt- und Betonbelägen. Das kalt verarbeitbare Material...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

Sanierung von Altpflaster und ausgebrochenen Zementfugen

Fugi-Fix Sani für den Garten- und Landschaftsbau

Die Möglichkeiten zur Sanierung von ausgebrochenen Zementfugen in Pflasterflächen waren bisher begrenzt. Als letzte Konsequenz blieb häufig nur ein zeit- und kostenintensiver Neubau der Fläche....

mehr

Großer Preis des Mittelstandes – Nadler Straßentechnik GmbH als Finalist ausgezeichnet

Drei Preisträger und fünf weitere Finalisten aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen wurden bei der feierlichen Auszeichnungsgala zum Großen Preis des Mittelstandes 2016 in Würzburg geehrt.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat den „Großen Preis des Mittelstandes“ dieses Jahr bereits zum 22. Mal verliehen. Um die großartige Leistung der regionalen Unternehmen im Mittelstand zu würdigen,...

mehr
Ausgabe 2015-08

Einwalzbare Schacht­abdeckungen sanieren

Durch die Verkehrslast kann es unter dem Kragen der Schachtabdeckung zu einer Nachverdichtung des Asphalts kommen, was zu einer Senkung des Schachtdeckels führt. Die Sanierung solcher Fälle war...

mehr