HAUSANSCHLUSSSANIERUNG

DIBt-Zulassung für MtH-System

Die Praxistauglichkeit des eprosDrainLiner-Verfahrens zur Sanierung schadhafter Abwasserleitungen (DN 100 bis DN 600) in Verbindung mit dem etablierten Harzsystem Epropox HC120 wurde durch die bauaufsichtliche Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt., Z-42.3-468) jüngst bestätigt.

Sanierungsverfahren für private Abwasserleitungen stellen stets „Bauprodukte“ im Sinne der jeweiligen Landesbauordnungen dar. Sie dürfen verwendet werden, wenn diese eine bauaufsichtliche Zulassung, ein bauaufsichtliches Prüfzeugnis oder eine Einzelfallzustimmung der Zulassungsbehörde haben. Die klar umrissenen Qualitätskriterien dienen den Verantwortlichen für kommunale Sanierungsvorhaben als wertvolle Hilfe. In den Ausschreibungen öffentlicher Sanierungsvorhaben werden daher immer häufiger DIBt-zuge-lassene Systeme gefordert.

Kanalsanierung vom Hauptkanal zum Haus

Ein effizientes Verfahren in eben diesem Bereich ist die Main-to-House-Technologie von Trelleborg Pipe Seals Duisburg: Mit dem System können Stutzen und Abzweige sowie die Anschlussleitungen in entgegengesetzter Richtung –  nämlich vom Hauptrohr zum Haus – saniert werden. Vorteil: Dabei wird kein Zugangspunkt im Gebäude mehr benötigt, um in Richtung Hauptkanal zu sanieren. Ein Zutritt im Hausbereich über einen Schacht oder eine Revisionsöffnung ist nicht erforderlich, so dass es zu keinerlei Berührungspunkten mit Anliegern und Hauseigentümern kommt. Insbesondere Kommunen und Gemeinden eröffnet das Verfahren neue Möglichkeiten: Sie können ihrer Instandsetzungspflicht bezüglich der öffentlichen Hauptkanäle wie gewohnt nachkommen. Bei Bedarf lässt sich der Seitenanschluss sogar problemlos bis zur Grundstücksgrenze – oder darüber hinaus – vom Hauptkanal aus gleich mitsanieren.

Darüber hinaus punktet das neuartige System vor allem durch seine hohe Produktivität: So ermöglichen eine gute Arbeitsvorbereitung, die einfache Art des Einbaus und das Aushärtens des MtH-Liners mit Dampf einem eingespielten Team die Fertigstellung von bis zu drei Anschlüssen pro Arbeitstag.

Trelleborg Pipe Seals Duisburg GmbH

www.trelleborg.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-04

Resinnovation: Überragende Klebkraft

Die jüngste Innovation der Resinnovation GmbH zur IFAT ist ein echtes Highlight: Zum 1. März 2016 erteilte das DIBt die Zulassung für das Stutzenverpress-System Harz14. Spannende Exponate heben in...

mehr
Ausgabe 2013-07

SediSubstrator XL mit DIBt-Zulassung

SediSubstrator XL scheidet in zwei Schritten Feststoffe, gelöste Schadstoffe und Leichtflüssigkeiten aus dem Regenwasser von Verkehrsflächen ab. Die Kombination aus Adsorption mittels Substrat und...

mehr
Ausgabe 2016-04

DIBt- Zulassung für Harz 14

Denn Harz14 ist neben dem Robotersystem der ProKASRO Mechatronik GmbH auch einsetzbar mit den Systemen der Hächler AG Umwelttechnik, der KATE/PMO AG und der IBAK Robotics GmbH. In-Situ-Prüfung vor...

mehr
Ausgabe 2009-10

Umwelttechnik Franz Janßen GmbH erhält DIBt-Zulassung

Im täglichen Einsatz haben sich die Janßen-Stutzensanierung und die Janßen-Riss- und Scherbensanierung schon lange bewährt. Nun wurde die Praxistauglichkeit der patentierten Kanalsanierungssysteme...

mehr
Ausgabe 2016-09

ABS Safety: zugelassene Anschlag-Einrichtungen

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat weitere Absturzsicherungen des niederrheinischen Herstellers ABS Safety in die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) aufgenommen. Die...

mehr