IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur

Bert Bosseler von Uni Hannover habilitiert

Lehrbefugnis für das Fachgebiet „Unterirdischer Kanal- und Leitungsbau“

Dr.-Ing. Bert Bosseler wurde von der Leibniz Universität Hannover habilitiert. Er erhielt die akademische Lehrbefugnis, die sog. venia legendi, für das Fachgebiet „Unterirdischer Kanal- und Leitungsbau“. Im Hauptberuf ist der Bauingenieur seit dem Jahr 2000 Wissenschaftlicher Leiter des IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur. Der IKT-Aufsichtsrat sprach ihm seine besondere Anerkennung aus und erteilte ihm Einzelprokura.

Im Anschluss an seine Antrittsvorlesung Ende Oktober 2010 erhielt Bosseler seine Habilitationsurkunde aus den Händen von Prof. Dr.-Ing. Udo Nackenhorst, Studiendekan der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie. Bosseler (43) gehört nun als Privatdozent dieser Fakultät an. Seine Lehrbefugnis nimmt er neben seiner hauptamtlichen Funktion als Wissenschaftlicher Leiter des IKT in Gelsenkirchen wahr.

Vergleichende Produktbewertung

Bosselers Habilitationsschrift „Prüfung und Bewertung von Produkten und Verfahren zum Bau und zur Instandhaltung unterirdischer Kanäle und Leitungen“ basiert auf den umfassenden Arbeiten und Erfahrungen, die er aus seiner Forschertätigkeit am IKT und, seit Wintersemester 2006/2007, auch als Lehrbeauftragter am Institut für Grundbau, Bodenmechanik und Energiewasserbau (IGBE) der Leibniz Universität Hannover gewonnen hat. Begutachtet wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Martin Achmus (Hannover), Prof. Dr.-Ing. Jörg Londong (Weimar) und Prof. Dr.-Ing. Markus Thewes (Bochum). In seiner Habilitationsschrift arbeitet Bosseler die für eine belastbare und transparente sowie vergleichende Bewertung unterschiedlicher Produkte und Verfahren notwendigen Prozesse und Kompetenzen heraus. Er entwickelt darauf aufbauend eine Systematik, mit der Prüfungs- und Bewertungskonzepte validiert und gleichzeitig auch Entwicklungsperspektiven identifiziert werden können. Der wissenschaftliche Nutzen des neu entwickelten systematischen Beschreibungsansatzes wird anhand der Analyse bestehender Prüfkonzepte nachhaltig belegt.

Praktische Bedeutung für Investitionsentscheidungen

Bedeutung besitzt die Arbeit auch für die Praxis, da der Bau und die Instandhaltung unterirdischer Kanäle und Leitungen mit hohen Investitionsrisiken verbunden sind. Unsicherheit besteht bei den Netzbetreibern u.a. hinsichtlich der Qualität der eingesetzten Produkte und Verfahren. Meist verfügen die Entscheidungsträger nur über herstellerseitige Informationen zur Bewertung der Produkt- und Verfahrenseigenschaften. Lediglich Mindestanforderungen an die Arbeitssicherheit, Umweltverträglichkeit und grundsätzliche bauliche Eignung werden bereits durch gesetzliche Bestimmungen und Zulassungen abgedeckt.

IKT-Forschung und Warentests

als Grundlage

Vor diesem Hintergrund analysiert Bosseler die Prüfung und Bewertung von Produkten und Verfahren auf Grundlage eigener Forschungs-, Prüfungs- und Warentest-Projekte. Diese Arbeiten wurden zum überwiegenden Teil aus Drittmitteln finanziert, die beim NRW-Umweltministerium, bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und bei kommunalen Netzbetreibern eingeworben wurden.

Neutralität und Unabhängigkeit

Im Gesamtblick wird deutlich, dass zwischen den an einer Prüfung und Bewertung beteiligten Institutionen und Entscheidungsträgern vielfältige Zusammenhänge bestehen, die einzelnen Aufgaben sehr unterschiedliche Kompetenzen fordern und Aspekte der Neutralität und Unabhängigkeit sowie das Verständnis für die Hintergründe von Entscheidungsprozessen eine besondere Rolle spielen.

Bosselers Habilitationsschrift beschreibt diese Sachverhalte erstmals in systematischer Weise und gibt damit den mit Prüfungs- und Bewertungsaufgaben im unterirdischen Kanal- und Leitungsbau befassten Wissenschaftlern und Prüfingenieuren eine anschauliche Orientierung im Umgang mit dieser komplexen Thematik.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02

IKT: Bert Bosseler zum Honorarprofessor ernannt

Die Leibniz Universität Hannover hat den Wissenschaftlichen Leiter des IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur, PD Dr.-Ing. Bert Bosseler, zum Honorarprofessor bestellt. Bosseler lehrt seit...

mehr

IKT-Forum „Vermessung und Qualitätssicherung beim Rohrvortrieb“

Das IKT veranstaltet am 23. Oktober 2012 ein Forum zum Thema „Vermessung und Qualitätssicherung beim Rohrvortrieb“. Die Veranstaltung in Gelsenkirchen wendet sich an Mitarbeiter von kommunalen...

mehr
Ausgabe 2009-11

Promoting Trenchless Technology in the Middle East

Vom 9. bis zum 11. November 2009 findet in Abu Dhabi ein wichtiger Kongress zum grabenlosen Bauen von Leitungsinfrastruktur statt: „Promoting Trenchless Technology in the Middle East“. Zu der...

mehr
Ausgabe 2019-10

17. Münchner Runde zur Kanalsanierung

www.muenchner-runde.de Unter der bewährten Moderation von Prof. Dr.-Ing. F. Wolfgang Günthert und Prof. Dr.-Ing. habil. Bert Bosseler beleuchtet die 17. Münchner Runde am 17. Oktober 2019 im...

mehr

6. Deutscher Tag der Grundstücksentwässerung

Da kommt der 6. Deutsche Tag der Grundstücksentwässerung am 16. Juni 2015 gerade recht. Einen Tag lang dreht sich im Maternushaus in Köln alles um Dichtheit, Prüfung, Rückstau, Wurzeleinwuchs und...

mehr