BIM: Anerkennung qualifizierter Schulungsangebote durch planen-bauen 4.0 startet durch!

Mindeststandards dringend notwendig

Seit Mitte November 2017 bietet die unabhängige Anerkennung durch planen-bauen 4.0 verlässliche Orientierung, was die Qualität von Schulungs- und Lehrgangsangeboten im Bereich BIM angeht.

Angesichts der Vielzahl an Fort- bzw. Weiterbildungsanbietern ist der Nachweis anerkannter Mindeststandards zur Sicherung der Qualität im Sinne angemessener Berufsqualifizierung dringend notwendig und inzwischen auch sehr gefragt. Renommierte Anbieter, wie unter anderem die BWI-Bau GmbH - Institut der Bauwirtschaft, die Mensch und Maschine Deutschland GmbH, die Ruhr Akademie der Ruhr-Universität Bochum oder die k-BIM setzen inzwischen auf die unabhängige Anerkennung ihres Schulungsangebotes durch die verbände- und kammergetragene Plattformgesellschaft planen-bauen 4.0 (pb4.0).
Die offizielle Listung bei der pb4.0 bescheinigt Weiterbildungsträgern eine angemessene Qualität ihres Weiterbildungsangebots im Sinne „Open BIM“ und macht Interessenten damit transparent, auf welches Angebot sie setzen können, um eine angemessene BIM-Qualifikation zu erhalten. Basis der Schulungs- und Anbieterkontrolle ist eine unter breiter Beteiligung der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben im „Beirat Weiterbildung“ der pb4.0 aufgestellte Richtlinie „Weiterbildung BIM Basis - Professional“ sowie die unter Mitwirkung von pb4.0 derzeit erstellte VDI-Richtlinie 2552, Blatt 8 „BIM – Qualifikationen”.

Die Initiative Planen-Bauen 4.0 Die Planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens, und Betreibens mbH ist die Nationale Plattformgesellschaft aller relevanten Verbände und Kammerorganisationen der Wertschöpfungskette Planen, Bauen und Betreiben in Deutschland, zur Einführung von digitalen, den gesamten Lebenszyklus von Bauwerken sowie Immobilienprojekten abbildenden Geschäftsprozessen. Als zentraler Gesprächspartner im Bereich Forschung, Regelsetzung und Marktimplementierung koordiniert und unterstützt sie im Interesse ihrer 58 Gesellschafter die angemessene Einführung von BIM in Deutschland.
    planen-bauen 4.0 Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH www.planen-bauen40.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-05

Umweltfreundliches Glasschaum-Granulat

Technopor zertifiziert mit EPD Umwelt-Produktdeklaration

Als erster Anbieter von Glasschaum-Granulat für ökologische Gebäude-Gründungen hat Technopor  die Umwelt-Produktdeklaration (EPD) erhalten.Die Auszeichnung beinhaltet eine unabhängige...

mehr
Ausgabe 2017-06

Kongress: Infrastruktur digital planen und bauen 4.0

www.bim-kongress.de Am 13. Und 14. September wird in Gießen der Kongress „Infrastruktur digital planen und bauen 4.0“ stattfinden.  Bei dieser Veranstaltung an der Technischen Hochschule...

mehr
Ausgabe 2016-10

Autodesk tritt „planen-bauen 4.0“ bei

Ende 2015 hat die Bundesregierung einen Stufenplan zur Einführung des digitalen Planen und Bauens (BIM) vorgestellt. Autodesk, einer der internationalen Vorreiter bei der Digitalisierung im Bauwesen,...

mehr
Ausgabe 2019-04

4. Gemeinschaftstagung Digitales Planen und Bauen

www.bauforumstahl.de buildingSmart Deutschland und bauforumstahl geben ihre Kooperation bei der 4. Fachtagung Digitales Planen und Bauen am 27. Juni 2019 in Darmstadt bekannt. Die 4....

mehr
Ausgabe 2015-07

DBV-Tagungen 2015/16

Der Deutsche Beton- und Bautechnik Verein e.V. (DBV) hat die Planungen für die Arbeitstagungen 2015/16 abgeschlossen und bietet Veranstaltungen zu folgenden Themen an: – Typische Schäden im...

mehr