Unschlagbare Baustellenlogistik in St. Petersburg

Auf engstem Raum

Das staatliche Unternehmen VodoKanalStroy zeichnet verantwortlich für das Wasser- und Abwassernetz der Millionenmetropole St. Petersburg. Für komplexe Einsätze im Tiefbau sind mehrere Sennebogen Maschinen vor Ort.

Links und rechts strömt der Verkehr in Richtung Innenstadt vorbei an den Bauarbeitern, die unter engsten Platzverhältnissen auf einer kleinen Verkehrsinsel damit begonnen haben, das Kanalnetz der Stadt zu ertüchtigen. Viel Platz bleibt nicht, um das Baumaterial, Container und Aushub neben den beiden 25 m tiefen Bauschächten zu platzieren. Dazwischen befindet sich noch ein gelber Sennebogen 640 Seilbagger, der Material auf dem Gelände und in die Tiefe bewegt.

Raumwunder

Unter der Verkehrsinsel setzen die Arbeiter derzeit einen Kanalschacht in Stand. Mittels Greifer wurden sowohl die...

Thematisch passende Artikel:

Ein Raupenteleskopkran im Tiefbau-Spezialeinsatz in Singapur

Die Guan Chuan Engineering Construction PTE Ltd. hat sich als Dienstleister auf den anspruchsvollen Einbau von Spundwänden und Fundamentarbeiten spezialisiert. Dank langjähriger Erfahrung und...

mehr
Ausgabe 2015-07

Baukran-Einsatz für Höchstlasten

Die Bauunternehmung Glass aus dem schwäbischen Mindelheim ist spezialisiert auf den Hoch- und Tiefbau mit Fertigbetonelementen. Für ein neues Motorenwerk von Daimler waren dazu zwei Raupenkrane auf...

mehr
Ausgabe 2015-05

Technisches Training für Endkunden

Gemeinsam mit Servicetechnikern des zuständigen Vertriebs- und Servicepartners Hassell & Sons konnten die Teilnehmer wertvolle Einblicke in die Technik der Sennebogen Umschlagmaschinen erlangen,...

mehr

Neuer Sennebogen 690 HD Seilbagger für den Spezialtiefbau

Weltweit überzeugen Sennebogen Seilbagger seit Jahrzehnten in den unterschiedlichsten Bereichen. Der neue Sennebogen 690 HD ist gebaut für den harten Einsatz mit mechanischem und schwerem...

mehr
Ausgabe 2022-11-12

Sauberes Oberflächenwasser versickert am Frankfurter Flughafen

www.aco-tiefbau.de Weniger CO2-Belastung, weniger Energie- und Ressourcenverbrauch: Beim Neubau des Terminals 3 legt der Flughafenbetreiber Fraport AG von Anfang an großen Wert auf Nachhaltigkeit....

mehr