GPS-Bauvermessung in Eigenregie

Nutzung von GNSS in der Praxis

Eigenständiges Vermessen spart Zeit und Kosten. Aus diesem Grund setzt die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. in ihrer Ebersberger Niederlassung seit Jahren auf die Bauvermessung über das globale Navigationssatellitensystem, kurz GNSS.

Mit dem ppm 10 xx GNSS Sensor lassen sich Positionen einfach und zentimetergenau bestimmen.
© ppm GmbH

Mit dem ppm 10 xx GNSS Sensor lassen sich Positionen einfach und zentimetergenau bestimmen.
© ppm GmbH
Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines GNSS-Systems war für Bauleiter Michael Huber die einfache Bedienbarkeit des Geräts: „Wir sind keine Vermesser und auch keine CAD-Spezialisten, sondern reine Anwender. Wir benötigen ein Gerät, das uns schnell, zuverlässig und einfach einen Punkt aus der CAD-Planung in die Baustelle überträgt.“

Der ppm 10 xx GNSS Sensor ist klein und leicht.
© ppm GmbH

Der ppm 10 xx GNSS Sensor ist klein und leicht.
© ppm GmbH
Die Planungsabteilung bereitet die Baustellen vor und stellt alle Daten als DXF- oder DWG-Datei zur Verfügung, die dann auf den ppm 10xx GNSS Sensor aufgespielt werden. Die Carlson Layout Software, die auf Android Tablets installiert ist, sorgt für einen reibungslosen Datenaustausch, wie Jutta Knerr, verantwortlich für die Datenverarbeitung, bestätigt: „Die Carlson Layout Software kann alle DXF- und DWG-Dateien in dem aktuellsten Format ohne vorherige Bearbeitung einlesen. Das vereinfacht die Erstellung neuer Baustellen enorm.“ Sobald sich die Bauleiter auf den Weg zum Einsatzort machen, haben sie alle relevanten Daten auf ihrem GNSS-System mit dabei. Auch auf der Baustelle überzeugt der ppm 10xx GNSS durch seine einfache Handhabung. Punkte und Linien lassen sich über die Grafik abstecken, indem man den entsprechenden Punkt antippt und auf „Abstecken“ drückt. Zur Überprüfung lässt sich eine Hintergrundkarte im Feld zuschalten, über die sich die erfassten Daten visuell darstellen lassen.

Hochgenaue Daten selbst bei Abschattungen

Mindestens so wichtig wie die Bedienbarkeit ist die Genauigkeit des GNSS-Systems und auch hier hat der ppm 10xx GNSS Sensor überzeugt: Selbst in schwierigen Umgebungen, wie beispielsweise bei dichter Bebauung, unter Bäumen und Sträuchern oder im Rohrgraben, liefert er zentimetergenaue Messergebnisse. Da der Sensor die Signale von gleich vier Satellitensystemen verarbeiten kann, steht auch in abgeschatteten Bereichen immer eine Lösung zur Verfügung.

Für seinen Einsatz auf der Baustelle wird der Sensor mit einem Antennenstab-Kit kombiniert. Das besteht aus einem steckbaren Karbonstab mit 2 Metern Länge und nur 2,5 Zentimetern im Durchmesser, in dem das Antennenkabel sowie eine präzise GNSS-Helix-Antenne integriert sind. Der ppm 10xx GNSS Sensor wird sicher über die Halterung am Antennenstab verbunden. Das gesamte System wiegt dabei nur 1,5 Kilogramm und belastet damit bei der Arbeit nicht.

Der Datenaustausch mit der Carlson Layout Software klappt reibungslos.
© ppm GmbH

Der Datenaustausch mit der Carlson Layout Software klappt reibungslos.
© ppm GmbH
Schnellere Messungen, höhere Effizienz

Bevor die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. in Ebersberg die Vermessung selbst in die Hand nahm, hatte sie externe Dienstleister mit der Erhebung der wichtigsten Anlagen beauftragt. Dieses Vorgehen war mit deutlich höheren Kosten verbunden. Gleichzeitig war die Zeitspanne zu lange, bis die Daten letztlich zur Verfügung standen. Mit der eigenen Lösung ist das Unternehmen jetzt unabhängig von Dritten und kann schnell und zuverlässig vermessen. Gerade angesichts der hohen Kosten am Bau bringt der Zeitgewinn einen enormen Nutzen, den die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H nicht mehr missen möchte.

  Swietelsky Baugesellschaft m.b.H in Ebersberg mit einem ihrer ppm 10 xx GNSS Sensoren: Jutta Kerr, Bauleiterin und Datenverarbeitung; Helmut Dörrer, Bauleitung; Michael Huber, Bauleitung (v.l.n.r)
© ppm GmbH
Swietelsky Baugesellschaft m.b.H in Ebersberg mit einem ihrer ppm 10 xx GNSS Sensoren: Jutta Kerr, Bauleiterin und Datenverarbeitung; Helmut Dörrer, Bauleitung; Michael Huber, Bauleitung (v.l.n.r)
© ppm GmbH
Stimmiges Gesamtpaket

Swietelsky Ebersberg hat auf der Suche nach einer passenden Lösung die Systeme unterschiedlicher Anbieter angesehen. Außerdem ist er auch mit den Systemen seiner Dienstleister vertraut. Bei dem GNSS-System der PPM GmbH hat ihn letztlich das Gesamtpaket überzeugt: „Hier hat einfach alles gepasst. Sowohl die Technik, die wirklich eine beeindruckende Leistung zeigt, die einfache Bedienung der Software und die Kompetenz der ppm GmbH. Wir bekommen hier einen Service geboten, der uns sehr entgegen kommt.“

Auch die Einführungsphase verlief reibungslos. Fragen, die in den ersten Tagen der Nutzung auftauchten, wurden von der ppm GmbH umgehend und geduldig beatwortet. Mittlerweile sind die Systeme so vertraut, dass die Schulungen intern durchgeführt werden.

Die Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. in Ebersberg hat heute für nahezu jeden Bauleiter ein eigenes System. Sollten weitere GNSS-Systeme erforderlich sein, so würde das Bauunternehmen wieder auf den ppm 10xx GNSS Sensor vertrauen.

ppm Precise Positioning Management GmbH

www.ppmgmbh.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-05

Bauvermessung mit kompaktem GNSS-Sensor von PPM

www.ppmgmbh.com Satellitengestützte Positionsdatendaten bilden heute die Grundlage für jedes Bauprojekt. Mit seinen kompakten Abmessungen und einem geringen Gewicht von 130 Gramm ist der ppm 10xx...

mehr
Ausgabe 2014-09

Swietelsky - Faber GmbH: Neue Geschäftsführung

Neue  Geschäftsführung  bei  der Swietelsky - Faber GmbH Kanalsanierung: Mit Dipl.-Ing. Jörg Brunecker hat die Swietelsky-Faber GmbH einen langjährigen technischen Branchenprofi der...

mehr
Ausgabe 2021-11-12

Speicherkraftwerksbau in den Stubaier Alpen

6,9 Mio. Tonnen Schüttgut in 2.000 Metern Höhe exakt bewegt

Um Energie in Zeiten von Überangebot für Zeiten mit hoher Nachfrage speichern zu können, hat TiWAG die Bietergemeinschaft aus den Firmen Swietelsky Tunnelbau, Swietelsky, Jäger und Bodner als ARGE...

mehr

Neue Geschäftsführung bei Swietelsky - Faber GmbH Kanalsanierung

Die Firma Swietelsky-Faber GmbH, Kanalsanierung, gegründet im Jahre 2001, hat sich mittlerweile zum führenden ausführenden Kanalsanierungsunternehmen entwickelt. Im Bereich der Installation von...

mehr

Sitech übernimmt Ingenieurbüro Herzbruch

Übernahme der IBH GmbH erweitert Portfolio um Ingenieur- und Bahnvermessung

Mit diesem wichtigen Schritt erweitert Sitech ihr Dienstleistungsportfolio im Bereich der qualifizierten Datenaufbereitung und Bauvermessung um die Ingenieurvermessung und im Speziellen um die...

mehr