Von rosa Elefanten und Krisenzeiten

Liebe Leserin, lieber Leser

ich wurde in letzter Zeit oft gefragt, wo das hier verwendete Foto von mir entstand. Die Antwort ist so einfach wie lustig und soll jetzt beantwortet werden, bevor wir ab dem nächsten Heft mal wieder ein neues Foto verwenden: Auf dem Betriebsausflug unseres Bauverlages im letzten Jahr, der in einen nahe Gütersloh gelegenen Vergnügungspark ging, bestieg ich spaßeshalber in einem Kinderkarussell einen fliegenden, rosafarbenen Elefanten – ein Kollege drückte auf den Auslöser – Voilá. Das komplette Foto sehen Sie rechts. Natürlich haben wir vom Bauverlag auch die „gefährlicheren“ Fahrgeschäfte wie die Achterbahn, die Wildwasserbahn oder den Tumbler ausprobiert. Aber die dort geschossenen Fotos eigneten sich wirklich nicht für ein Bild im Editorial!

Apropos Achterbahn. Solange ich seit nun rund 25 Jahren mit der Baubranche zu tun habe, erinnert mich vieles an eine rasante Fahrt in einer Achterbahn und obwohl man dem Bau oft vorgeworfen hat, gern auf hohem Niveau zu jammern, wurden wir alle in den letzten Jahrzehnten doch von einigen echten Krisen durchgeschüttelt. Viele Probleme und Widrigkeiten machen einen auch stark. Kaum eine Branche versteht es besser, mit Flexibilität und Innovationskraft aus schwierigen Zeiten gestärkt hervorzugehen.

Kommen wir aber jetzt zu dieser Ausgabe von baumarkt+bauwirtschaft, einem Heft mit dem Schwerpunkt Maschinen. Den ersten Teil widmen wir nach den aktuellen Berichten dem Thema Nutzfahrzeuge, unverzichtbare Helfer beim Transport von Baustoffen, Maschinen und Personal. Wir starten mit Fahrberichten, allen voran unsere Titelstory über das flinke Multitalent FAG CF 85.460 von DAF ab Seite 14. Danach schließen sich weitere Berichte über Nutzfahrzeuge an: ein Geländetest mit Mercedes-Transportern (Seite 16), eine Bericht über alternative Antriebe (Seite 18) und der „Mannschaftswagen“ von Multicar auf Seite 20.

Wir beginnen in dieser Ausgabe eine neue Reihe von Interviews/Unternehmensportraits, in denen wir den Fragen nachgehen, wie sich die handelnden Personen und damit die Unternehmen mit den Anforderungen der Kunden, des Marktes und den Fragen der Zukunft auseinander setzen. Den Start übernimmt ein Interview mit Carl Gustaf Göransson, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Volvo Construction Equipment Europe, dass wir mit Ihm unter anderem bei seinem liebsten Hobby führten: Auf dem Golfplatz von Eichenried nahe München. Lesen Sie dazu ab Seite 22.

Für viele verkörpert er die Krone der Baumaschinen: Der Hydraulikbagger. Seine Spielart Mobilbagger wird auf den Seiten 28 bis 31 behandelt. In der Rubrik Baumaschinenhandel nehmen wir die Vorteile unter die Lupe, die das Mietgeschäft mit den richtigen Maschinen erbringen kann (Seite 36). Dann lesen Sie auf den Seiten 38 und 39 ein Interview mit dem Messe-Chef Dominique Tarrin über die im November in Paris stattfindende Batimat 2009, gefolgt von unserer Rubrik Lifestyle. Das Thema diesmal: Schuhe (Seite 40) und, bitte beachten Sie auch unser dortiges Preisausschreiben.

 

Viel Spaß beim Lesen und allzeit profitable und sichere Baustellen

wünscht Ihnen Ihr

Volker Horschig

...erinnert vieles an eine rasante Fahrt in einer Achterbahn!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2010

Endlich Frühling am Bau

Liebe Leserin, lieber Leser, für die Ihnen heute vorliegende Mai-Ausgabe von baumarkt+bauwirtschaft haben wir versucht, einen bunten und interessanten Frühlingsstrauß von Themen und Artikeln zu...

mehr
Ausgabe 07/2009

Partnerschaften

Liebe Leserin, lieber Leser Das Geschehen am Bau wird von Partnerschaften der unterschiedlichsten Couleur bestimmt. Da finden wir das empfindliche Geflecht zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer,...

mehr
Ausgabe 04/2011

… und das Leben geht weiter

Liebe Leserin, lieber Leser, während ich diese Zeilen schreibe, wird in Japan gerade verzweifelt versucht, den Unglücksreaktor Fukushima wieder an die Stromversorgung anzuschließen, um die...

mehr
Ausgabe 11/2010

21 und kein bisschen leise …

Liebe Leserin, lieber Leser! Was ist bloß los mit den sonst so ruhigen und überlegt handelnden Schwaben? Randale in Stuttgart? Eigentlich undenkbar – und ich bin selbst in der Schwabenmetropole...

mehr
Ausgabe 01/2013

Eine sehr langfristige Energielösung!

Liebe Leserin, lieber Leser, Energie ist der Motor, ohne den unsere moderne Zivilisation dem Untergang geweiht wäre. Der überwiegende Teil unseres heute noch ständig wachsenden Energiebedarfs wird...

mehr