Neuer 3D-Steigleiter-Konfigurator von Hymer

Seit Februar ist der neue 3D-Steigleiter-Konfigurator der Hymer-Leichtmetallbau GmbH verfügbar. Aus dem bisherigen flashbasierten 2D-Tool wurde ein performanter 3D-Konfigurator, der sich komfortabel und intuitiv bedienen lässt. Mit wenigen Mausklicks ist eine Steigleiter für die Baustelle oder Industrieanlage konfigurierbar. Für Realtime-3D-Daten sorgt eine direkte Anbindung an das CAD-System Inventor.

Ob Notausstieg an einem Gebäude oder Steigleiter auf einer Baustelle sowie an einer Industrieanlage, Sicherheitsvorschriften können die kurzfristige Nachrüstung einer Notleiter oder eines Fluchtausstiegs erforderlich machen. Damit die Baustelle nicht etwa steht oder eine maschinelle Anlage nicht in Betrieb gehen kann, sorgt ein Steigleiter-Konfigurator für schnelle Abhilfe. Hymer-Leichtmetallbau hat dafür jetzt einen neuen, komplett überarbeiteten 3D-Konfigurator entwickelt. Nachdem der bisher eingesetzte Konfigurator unter Adobe-Flash nicht mehr lauffähig und auch nicht mehr zeitgemäß war, musste dringend Ersatz dafür her. „Wir haben auf Hochtouren an unserem neuen Online-Konfigurator entwickelt, der in Sachen Schnelligkeit, Funktionalität und Bedienfreundlichkeit auch einiges mehr zu bieten hat“, zeigt sich Vertriebsleiter Markus Nowak sichtlich begeistert.

Schneller Aufstieg garantiert

Mit wenigen Mausklicks ist die gewünschte Steigleiter konfiguriert. So kann ein Bauleiter oder Industrieanlagenplaner seine Leiter dann konfigurieren, wenn er die Zeit dafür findet. Startet er die Online-Anwendung, kann er zwischen vier Steigleiter-Varianten auswählen: für bauliche Anlagen, für Maschinen und maschinelle Anlagen sowie für Bestandteile von Leitern für Industrieanlagen und Notleitern der Feuerwehr und Fluchtwege. Ob die konfigurierte Leiter der geforderten Norm entspricht, darüber muss sich der Anwender keine Gedanken machen. Im Konfigurator sind sämtliche Komponenten nach den entsprechenden DIN-Normen hinterlegt.

Steigleitern in 3D greifbar machen

Klickt ein Bauleiter oder Architekt auf das Menü „Steigleitern für bauliche Anlagen“, wird ihm eine Basis-Variante in 3D angezeigt sowie ein Auswahlmenü für die flexible Konfiguration. Dort stehen diverse Auswahloptionen zur Verfügung wie Wandbefestigung, Plattformen, Einstieg, Rückenschutzkorb und Ausstieg bis hin zur Auswahl der Einzelkomponenten wie Ausstiegstritte, Durchgangssperre oder Fassadenplatte. Je nach Auswahl passt sich das 3D-Modell in real time an, lässt sich im Raum in alle Richtungen frei bewegen und heranzoomen. Wird beispielsweise die Steighöhe geändert, ist das unmittelbar in der 3D-Abbildung zu sehen, und zwar jeweils mit den aktuellen Bemaßungen. Automatisch ermittelt der Konfigurator wie viele Leiterzüge für die gewählte Steighöhe erforderlich sind.

Kurze Lieferzeiten garantieren schnellen Einbau

Ist die Steigleiter konfiguriert, wird automatisch im Hintergrund ein Angebot erstellt: Sämtliche Auswahlparameter und Bemaßungen sind nochmals auf einen Blick nachvollziehbar. Gleichzeitig wird der Nettopreis ermittelt und das Angebot lässt sich speichern. Anschließend kann mit dem Bestellbutton die konfigurierte Leiter geordert werden und ist spätestens nach vier Tagen beim Kunden auf der Baustelle. „Wir liefern die konfigurierten Leitern innerhalb von vier Tagen an unsere Kunden, oft schon früher“, versichert der Vertriebsleiter. Und das Versprechen kann er auch halten, denn sämtliche Einzelkomponenten sind auf Lager und müssen nur noch kommissioniert und versendet werden.

Auch kundenspezifische Lösungen werden wahr

Der Konfigurator bildet einen Großteil aller möglichen Steigleitervarianten bereits im Standard ab und wird zudem permanent weiterentwickelt. Trotzdem gibt es natürlich immer auch Sonderwünsche. Ein weiterer Vorteil des 3D-Tools: Selbst wenn man beim Konfigurieren feststellt, dass doch eine kundenspezifische Lösung notwendig ist, hat man bereits die Basis dafür. Schnell ist dann mit dem Vertriebsinnendienst die Abweichung oder der Aufbau an der Fassade geklärt. Der Kunde kommt trotzdem schneller zu seiner Steigleiter, als wenn alles von Grund auf neu konstruiert werden muss. Bei Bedarf erhält der Kunde mit dem Angebot eine DAT-Datei mit Zeichnung und Stückliste. Markus Nowak ergänzt: „Auch bei kundenspezifischen Lösungen empfehlen wir für die Basiskonstruktion den Konfigurator zu verwenden, anschließend darauf basierend die Abweichung mit dem Innendienst zu besprechen, damit man nicht aneinander vorbeiredet.“ Die Steigleiter-Konfigurator wird kontinuierlich erweitert und mit neuen Inhalten gefüllt. In einem weiteren Step sei zudem geplant, den Konfigurator ans ERP-System anzubinden, damit künftig auch die Aufträge direkt bis ins ERP durchlaufen können.

Thematisch passende Artikel:

Hymer veröffentlicht neuen Produktkatalog 2021

Erstmals präsentiert Hymer zudem ein neues Logo am Markt: Der Hauptkatalog erscheint im neuen, modern gestalteten Corporate Design. Mit dem frischen, offenen Logo-Design läutet der...

mehr

Wie die TRBS 2121-2 für optimalen Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sorgt

Leiterunfälle nehmen nach wie vor einen Spitzenplatz in den deutschen Unfallstatistiken ein: Laut einer Erhebung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gab es im Jahr 2019 39.654...

mehr
2017-04

Container-Konfigurator

www.container-konfigurator.zeppelin-rental.de Mit dem Container-Konfigurator bietet Zeppelin Rental ein praktisches Online-Tool für den Bereich Raumsysteme. Hier können Kunden und Interessenten ihre...

mehr
2018-07

Günzburger Steigtechnik: Sicherheits-Plus für die Profis auf der Baustelle

www.steigtechnik.de So leicht kann Top-Sicherheit auf der Baustelle sein: Der bayerische Hersteller Günzburger Steigtechnik hat die ML-Leiternserie erweitert und bietet mit der neuen ML Bauleiter...

mehr
2014-09

Peri Apps erleichtern Baustellenalltag

Peri hat drei hilfreiche Applikationen rund um Schalung und Gerüst neu bzw. weiterentwickelt: Schalungslasten Rechner, Multiflex Konfigurator und ST 100 Stapelturm Konfigurator präsentieren sich...

mehr