Kinshofer kauft Cangini

Die Kinshofer GmbH aus Deutschland und das in Italien ansässige Unternehmen Cangini Benne Srl. haben bekannt gegeben, dass sie einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet haben. Mit diesem Vertrag hat Kinshofer die Mehrheit der Anteile von Cangini erworben.

Kinshofer ist seit über 50 Jahren ein führender Hersteller von Anbaugeräten für Lkw-Krane, Bagger und Kompaktlader und hat seine Produktpalette sowohl auf dem Kran- als auch auf dem Baggermarkt konsequent weiterentwickelt, um ein kompetenter und zuverlässiger Partner für OEMs und OEDs zu sein. Frühere Firmenübernahmen durch Kinshofer, wie von Liftall Inc. (Kanada), Demarec BV (Holland), RF System AB (Schweden), Auger Torque Group (Großbritannien / Australien / China), Solesbee´s LLC (USA), Doherty Group (Neuseeland / Australien) und Hammer Srl. (Italien) stellen andere wichtige Meilensteine dieser Entwicklung dar.

Die Übernahme von Cangini ist für Kinshofer in zweierlei Hinsicht von Bedeutung. Zunächst werden dem bereits sehr umfassenden Angebot von Kinshofer weitere Produktsegmente hinzugefügt. Und zweitens verbessert es den Vertriebskanal von Kinshofer in Märkten, in denen Cangini sehr stark ist. Darüber hinaus hat Kinshofer die lokale Fertigung in Italien mit seinen vollständig vertikal integrierten und sehr modernen Fertigungsstätten in Sarsina und Cesena weiter verbessert.

Cangini, ein 1980 gegründetes Familienunternehmen, konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Anbaugeräten für Bagger und Frontlader, um Spediteure effektiver und vielseitiger zu machen, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, die eine hohe Auslastung ihrer Maschinen anstreben. Um den aktuellen Marktanforderungen gerecht zu werden, werden Cangini und Kinshofer mehr Mitarbeiter einstellen, um eine schnelle und professionelle Markteinführung der Produkte der Unternehmen in beiden Vertriebsorganisationen zu gewährleisten.

Thomas Friedrich, Geschäftsführer und CEO der Kinshofer Gruppe: „Kinshofer setzt seine Strategie fort, der Branche eine „One-Stop-Shop“-Lösung mit herausragenden technischen Produkten zur Verfügung zu stellen, um die Effizienz und vor allem die Rentabilität der Kunden zu steigern. Die Akquisition von Cangini war der nächste Schritt in unserem Ansatz, ein globaler Branchenführer mit einer soliden, lokalen Präsenz zu sein.“

Thematisch passende Artikel:

2019-11

Demarec Zweizylinderscheren

www.kiesel.net 2018 führte Demarec seine neue DCC-Baureihe ein und erweiterte damit sein Sortiment um Zweizylinderscheren für Bagger bis 80 Tonnen. Eine der ersten Scheren dieser Art, die DCC-75,...

mehr

Aus der Praxis für die Praxis

Demarec-Zweizylinderscheren mit Kunden weiterentwickelt

„Die neue Zweizylinderscheren-Generation von Demarec markiert einen echten Meilenstein für den Abbruch“, erläutert Enis Coskun, Geschäftsführer der Kiesel Abbruch- und Recycling Technik (KART)....

mehr
2016-03

Kiesel: Einzigartige Auswahl an Anbaugeräten

Kiesel präsentiert zur Bauma eine einzigartige Auswahl an Anbaugeräten marktführender Hersteller. Die Werkzeugpalette, die das Portfolio von Kiesel erweitert, orientiert sich durchweg an den...

mehr
2020-10

Pflaster-Verlegegreifer und -zange

www.hunklinger-allortech.com Das Spektrum von Anbaugeräten bei Hunklinger entwickelte sich seit Bestehen des Unternehmens enorm. Aktuell existieren die drei Modelle Pflaster-Verlegezangen P01, P12...

mehr
2010-09

Für jede Anwendung das passende Gerät

Bobcat auf der GaLaBau

Gerade im Garten- und Lansdschaftsbau profitiert der Anwender von den mehr als 50 verschiedenen Anbaugeräten für die kompakten Bobcat-Maschinen. Für nahezu jede Anwendung hat Bobcat ein passendes...

mehr