BAUUNTERNEHMEN UND BAUTRÄGER

Stauch Gruppe setzt auf Bausoftware

Eine Institution in der Region Heilbronn-Franken ist die Stauch Gruppe aus Kupferzell. Ob es um Wohn- oder Gewerbebau geht, auch komplizierte Aufgaben am Bau meistert die Gruppe souverän.

Bei den Aufgaben in Buchhaltung und Bautechnik verlässt sich die Stauch Gruppe auf die Software Bau für Windows von Nemetschek Bausoftware.

Spezialisierung auf Industriebau

Bis heute ist die Stauch Gruppe familiengeführt. Firmeninhaber ist Bernd Griesinger, dessen Großvater Eduard Stauch den Grundstein 1934 mit der Gründung eines Walzenbetriebes gelegt hatte. Ebenfalls Geschäftsführer ist Karl-Heinz Dorsch. Bis 2004 konzentrierte man sich ausschließlich auf die Erstellung von Rohbauten. Seitdem hat sich viel getan; Stauch baut nun schlüsselfertig und agiert auch als Bauträger.

Spezialisiert hat man sich aber in erster Linie auf den gewerblichen Hochbau (Industriehallen, Bürogebäude). Dafür ist man als zuverlässiger Partner geschätzt – namhafte Unternehmen greifen immer wieder auf die Kupferzeller Hochbauexperten zurück. Aber auch schwierige Bauten außerhalb des Industriebaus meistert die Stauch Gruppe: ein aktuelles Bauobjekt ist z.B. die neuapostolische Kirche in Michelfeld. Alle ihre Wände  sind rund und stellen mit ihren konkaven und konvexen Formen höchste Anforderungen an die Schalung. Die Stauch Gruppe ist stolz auf ihre regionale Ausrichtung und nimmt nur Bauaufträge an, die ohne Übernachtungskolonnen täglich angefahren werden können. Ausgangspunkt dafür ist neben Kupferzell, dem Sitz der Stauch Bau GmbH und weiterer Beteiligungsgesellschaften, auch Waidhofen. Dort ist die rechtlich selbstständige Stauch Bauunternehmung GmbH ansässig, die als reines Hochbauunternehmen Objekte im Raum München/Augsburg erstellt. Ein angeschlossenes Planungsbüro befindet sich in München. In der gesamten Gruppe arbeiten über 130 Mitarbeiter, ihr Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr lag bei rund 30 Mio. Euro.

Einsatz der Komplettlösung

Bereits 1998 führte man bei Stauch Bau für Windows als durchgängige Gesamtlösung ein. In der Buchhaltung (Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Kalkulation/Technik) kommt die Nemetschek-Lösung umfassend zum Einsatz, erläutert der Prokurist und kaufmännische Leiter Udo Schneider: „Wir decken alle Gesellschaften im Haus im Rahmen der Bilanzbuchhaltung ab. Auch die Mehrfachmandanten und die umsatzsteuerliche Organschaft, die wir mit einigen Gesellschaften haben, können wir mit der Software abbilden. Die ganze Steuermeldung mit ELSTER funktioniert aus dem System heraus.“ Die Kostenrechnung nutzt man vorwiegend für das Baustellencontrolling. Alle Kosten und Leistungen werden dazu baustellenbezogen abgebildet. Udo Schneider konkretisiert dies: „Die Bauleitungskosten, die Verwaltung, unseren Bauhof und unseren Pool von Großgeräten, die wir nicht baustellenbezogen zuordnen, verteilen wir über eine Umlage auf unsere Baustellen, einen Teil nach den Lohn-, einen Teil nach den Materialkosten. Die dafür nötigen Schlüssel haben wir gemeinsam mit der Nemetschek Bausoftware eingerichtet. Monatlich bekommen wir von den Bauleitern eine Baustellenbewertung und nehmen damit die Abgrenzung vor. Die so entstandene „Chefliste“ ist ein wichtiges Steuerungsinstrument für die Geschäftsleitung.“ Sollte das Ergebnis einer Baustelle gefährdet sein, könne man so rechtzeitig korrigierende Maßnahmen einleiten. Im bautechnischen Bereich werden Aufmaße erstellt und die Rechnungen mit Bau für Windows geschrieben. Natürlich erstellt man auch die Angebote und Nachträge komplett mit der Software.

Verwaltung von Nachunternehmern und Argen

Die Konzentration auf Roh- und Schlüsselfertigbau bringt es mit sich, dass Stauch oft mit Nachunternehmern oder Arge-Partnern baut. Die passenden Nachunternehmer für ein Objekt findet man schnell in Bau für Windows. „Wir haben dort eine umfangreiche Gewerkeliste sowie einen Lieferantenstamm abgelegt. Wenn einer unserer Bauleiter für ein bestimmtes Gewerk die für das Objekt geeignete Firma sucht, können wir so schnell die potenziellen Lieferanten erkennen und sie nach eigenen Kriterien bewerten. Da wir regional tätig sind, kommen natürlich auch unsere Lieferanten aus dem Umkreis“, erklärt Einkaufsleiter Alexandros Tzimas.

Auch Argen werden mit der Lösung abgebildet. Udo Schneider freut sich: „Selbst bei Argen mit großen Partnern haben wir oft die kaufmännische Leitung. Bau für Windows bietet hierfür gute Auswertungsmöglichkeiten. Das Einrichten eines Arge-Mandanten ist leicht und die Arge-Buchhaltung klappt insgesamt mit der Software hervorragend. Überhaupt ist Bau für Windows eine optimal abgestimmte Bausoftware für alle Bereiche, laufsicher und aktuell.“

Elektronischer Rechnungslauf und digitale Bauakte

Im Moment führt die Stauch Gruppe eine aus Dokumentenarchivierung und Workflow bestehende DMS-Lösung ein – ein wesentlicher Grund dafür ist der Wunsch nach einer digitalen Bauakte. Der Schriftverkehr (Lieferscheine, Rechnungen, etc.) für einen einfachen Rohbau füllt bei Stauch etwa zehn Aktenordner, die Pläne sind dabei noch nicht einmal mitgerechnet. Und nicht zu vergessen: Die Bauleiter erhalten derzeit alles noch einmal in Kopie. „Wir möchten, dass zukünftig alle bequem Zugriff auf die Dokumente haben. Daher haben wir uns für die Dokumentenarchivierung DocuWare entschieden. „Die perfekte Verbindung zwischen Bau für Windows und Archivierung hat uns in unserer Entscheidung bestätigt“, unterstreicht Udo Schneider. Da mit DocuWare natürlich auch Rechnungen archiviert werden sollen, ist die gleichzeitige Einführung eines Workflowtools (JobRouter) zur Rechnungsprüfung nur konsequent.

„Es gibt bei uns zurzeit eine kaufmännische und technische Rechnungsprüfung.“, so Tzimas. „Das bedeutet, dass wir die Originalrechnung sowie eine Kopie zur Prüfung und Freigabe an die verantwortlichen Kollegen zur Abzeichnung geben.“ Ein derartiger Rechnungslauf, z.T. über München oder externe Büros, ist allerdings zeitaufwändig. Dass die Einführung mit Aufwand verbunden ist, wissen Schneider und Tzimas natürlich, sie sehen aber in erster Linie die Vorteile: „Wir werden damit bald Zeit und Geld sparen. Jeder hat Zugriff auf wichtige Dokumente und unsere Bauleiter können auf den Baustellen sogar mit mobilen Endgeräten Prüfungen vornehmen. Wir freuen uns auf das neue DMS.“

Kontakt

Nemetschek Bausoftware: www.bausoftware.de

Stauch Gruppe: www.stauch-online.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-05

Auszeichnung für „Bau financials“ und „Bau für Windows“

Seit Kurzem vergibt der Bundesverband Bausoftware e.V. (BVBS) Zertifikate zum GAEB Datenaustausch DA XML für den Bereich Bauausführung. Zu den ersten Ausgezeichneten zählen die Softwarelösungen...

mehr
Ausgabe 2015-09

Nemetschek heißt jetzt Nevaris

Seit 1. Oktober 2015 tragen die deutsche Nemetschek Bausoftware GmbH und die österreichische Auer-Die Bausoftware GmbH, beide Tochterfirmen der weltweit agierenden Nemetschek Group mit Sitz in...

mehr
Ausgabe 2012-08

Übertragung der E-Bilanz mit Bau für Windows

Bereits jetzt ermöglicht Nemetscheks Bau für Windows die elektronische Übertragung der Steuerbilanz (E-Bilanz). Das Programm erlaubt die elektronische Einreichung von Steuerbilanz sowie von Gewinn-...

mehr
Ausgabe 2015-03

IT bei einem Chemnitzer Bauunternehmen

Eine deutsch-deutsche Erfolgsgeschichte präsentiert das Unternehmen. Am 1.10.1990, d.h. noch in der Deutschen Demokratischen Republik, als kleiner Betrieb mit sechs Beschäftigten gegründet,...

mehr
Ausgabe 2011-10

Nemetschek Bausoftware: Baumanagementtage 2011

Wie alle Industriezweige unterliegt auch das Bauwesen ständigen Veränderungen. Da ist es wichtig, fachlich immer auf dem neuesten Stand zu sein. Auf den erstmals stattfindenden...

mehr