Nagoya / Japan

Stadtentwässerung als japanisch-deutsches Fotoprojekt

Einzigartige Kooperation

Vom 27. bis 31. Juli 2010 besuchten rund 75.000 Menschen in Nagoya/Japan die Abwasser-Fachmesse „Abwasser 2010“. Ihnen wurde dort nicht nur viel aktuelle Technik rund um Kanalisation und Kläranlagen geboten, sondern auch ein ungewöhnliches Highlight der künstlerischen Art: Initiiert durch den japanischen Verband für Abwasserwesen, die Stadtentwässerung Nagoya und den technischen Fachverlag Kankyou Shimbun fand dort erstmals eine japanisch-deutsche Fotoausstellung zum Thema „Abwasserentsorgung“ statt. Gezeigt wurden Fotos des japanischen Fotografen Ken Shirao und des deutschen Ingenieurs und Fotografen Ulrich Winkler. Die in dieser Form bislang einmalige Ausstellung wurde auch vom deutschen Generalkonsulat unterstützt. UlrichWinkler aus Lage lichtet seit über 20 Jahren Abwasserkanäle und die darin arbeitenden Menschen ab.

Sein Anliegen, unseren Blick für die ästhetische Dimension der ansonsten verborgenen „düsteren“ Unterwelt zu öffnen, war auch in Nagoya erfolgreich. n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009 / 1-2

Fotos aus dem deutschen Untergrund begeistern japanische Leser

Mit seiner Fotoserie „Unter uns“ macht der Ingenieur, Fachjournalist und Fotograf Ulrich Winkler (Lage) derzeit in Japan von sich reden. Unter uns liegen hierzulande 500 000 km öffentlicher...

mehr

Abwasserkanäle als Kunstobjekt

Großformatige Fotos in Berlin präsentiert

Kann ein Abwasserrohr Kunstobjekt sein? Fest davon überzeugt ist der Ingenieur und Fotograf Ulrich Winkler, Lage. Seine Fotoausstellung „unter uns“ zeigte die Deutsche Gesellschaft für Grabenloses...

mehr
ABWASSER.PRAXIS - expo & congress 17. + 18. Okt. 2012, Messe Offenburg

ABWASSER.PRAXIS Live-Kanalbefahrung mit Systemvergleich

OFFENBURG. Die zweite Auflage der ABWASSER.PRAXIS findet am 17. + 18. Oktober 2012 in Kombination mit dem 6. Schwanauer Fremdwassertag bei der Messe Offenburg statt. Parallel zur Fachmesse finden zwei...

mehr

Hochwasserschutz auf der IFAT 2010: Mit Pumpen gegen Fluten

„Es geht darum, das Unbeherrschbare zu vermeiden und das Unvermeidbare zu beherrschen“ - Mit dieser Aussage bringt Prof. Hans Joachim Schellnhuber, einer der führenden Klimaforscher Deutschlands...

mehr
Mehr Besucher, mehr Aussteller, mehr Fläche

IFAT ENTSORGA bricht alle Rekorde

Nach den Bestmarken bei der Ausstellerzahl und der Fläche, hat die IFAT ENTSORGA mit rund 125.000 Besuchern (IFAT ENTSORGA 2010: 109.589 Besucher) einen weiteren Rekord aufgestellt. Dr. Johannes F....

mehr