Moderne Gestaltung von Baumstandorten im Blickpunkt

Funke auf der GaLaBau

„Wir sind mit unserem Messeauftritt in Nürnberg sehr zufrieden!“ Mit diesen Worten zieht Funke Verkaufsleiter Hubert Klar nach der GaLaBau 2010 eine positive Bilanz für die Funke Kunststoffe GmbH aus Hamm. Dass die Resonanz der Besucher als außergewöhnlich hoch bezeichnet werden konnte, führt Klar vor allem auf die Themen- und Produkte zurück, die Funke auf dem Messesstand präsentieren konnte.

Neben vielfältigen Lösungen „vom Hausanschluss bis zum Sammler“ – die Palette reichte hier vom modernen HS-Kanalrohrsystem mit Rohren und Formteilen bis hin zu flexiblen Anschlusssystemen – standen vor allem moderne und zukunftweisende Produkte für die Regenwasserbewirtschaftung im Mittelpunkt. Hierzu gehörten D-Raintank, D-Rainclean und Innolet sowie der HS-Baumwurzelbelüfter und der erstmals auf einer Messe vorgestellte HS-Baumbewässerungswinkel. Dem Schwerpunkt einer modernen Gestaltung von Baumstandorten trug Funke auch in anderer Weise Rechnung: Das Unternehmen war einer der Sponsoren, die sich an der Aktion „Klimahain 99“ beteiligten.

Als Sponsor dabei

Mit dem „Klimahain 99“ in Nürnberg sollten die weitreichenden ökologischen Leistungen von Bäumen anlässlich der Fachmesse GaLaBau 2010 stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerufen werden. Es handelte es sich um eine Gemeinschaftsaktion der Stadt Nürnberg mit Grünclusiv e.V., einem Zusammenschluss von GaLaBau-Betrieben, Landschaftsarchitekten und Zuliefererfirmen, der sich ehrenamtlich für mehr Grün in der Stadt Nürnberg engagiert. Die Zahl „99“ soll zum Ausdruck bringen, bei der Verbesserung der urbanen Lebensqualität mit Grün nicht nachzulassen. Die „99“ hat auch einen aktuellen Bezug in Sachen Treibhausgas-Emissionen. So müssten etwa 99 Bäume gepflanzt werden, um den derzeitigen durchschnittlichen CO2-Ausstoß eines Bundesbürgers (ca. 9,9 t/Jahr) komplett zu neutralisieren.

Akzente gesetzt

„Hierbei handelt es sich natürlich um ein Thema, auf das ein Teil unserer Produktpalette ideal zugeschnitten ist“, macht Klar deutlich. „Vor allem mit der Entwicklung des HS-Baumwurzelbelüfters und des HS-Baumbewässerungswinkels konnten wir der Branche vielbeachtete Lösungen für eine optimale Ausstattung von Baumstandorten präsentieren.“ Bodenverdichtung und Bodenversiegelung sind meist die Hauptursache dafür, dass vielen Bäumen regelrecht die „Luft ausgeht“. Der mangelnde Gas- und Sauerstoffaustausch im Boden sowie eine verminderte Wasser- und Nährstoffaufnahme führen nicht selten zu einer negativen Entwicklung von Wurzeln und Baumkrone. Abhilfe schafft der von Funke entwickelte Baumwurzelbelüfter, der mit einem von 160 bis 230 mm teleskopierbarem Aufsatz sowie mit einem 1,5 m langen HS-Steigrohr ausgestattet ist. Über dieses System lassen sich den Wurzeln in erster Linie Luft, aber auch Wasser und Nährstoffe zuführen. Das Kunststoff-Oberteil hat einen UV-beständigen geschlitzten Deckel und lässt sich mit dem teleskopierbaren Aufsatz optimal an die Einbausituation vor Ort anpassen. Es verfügt darüber hinaus über eine fest angeformte Auflageplatte mit HS-Verbindungsmuffe DN/OD 110. Für befahrbare Flächen ist ein Guss-Oberteil erhältlich. Das Unterteil besteht aus einem 1,5 m langen Steigrohr mit Bodenverankerung, das in geschlitzter oder geschlossener Ausführung erhältlich ist. Das geschlitzte Rohr ist zusätzlich mit einem Geotextilstrumpf ausgestattet. Der verbleibende Ringspalt zwischen Bohrwand und Unterteil wird mit dränfähigem Schüttgut – zum Beispiel Lava 8/16 mm – verfüllt. Das System eignet sich sowohl für Neuanpflanzungen als auch für Baumsanierungsmaßnahmen.

Optimale Wasser- und Nährstoffzufuhr für Bäume

Ein weiteres Problem: Vor allem nach einer Neuanpflanzung oder in den langen Trockenperioden im Hochsommer ist die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen nicht ausreichend. Hier schafft der Baumbewässerungswinkel wirkungsvoll Abhilfe. Das in der Funke Ideenschmiede in Hamm entwickelte neue Produkt besteht aus geschlitzten und wandverstärkten Bewässerungsrohren DN/OD 160, die mit wandverstärkten Formteilen zu einem Winkel verbunden werden. Das flexible Bauteil kann individuell auf den Durchmesser einer Baumscheibe und die jeweiligen Bodenverhältnisse angepasst werden und sorgt dafür, dass die Wurzeln nach dem Einbau ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. „Die bisher eingebauten marktüblichen Systeme – sie bestehen zum Beispiel aus einem 100er Drainagerohr – sind zwar günstig und schnell verlegt, haben aber auch große Nachteile“, erklärt Funke-Produktmanager Frank Horstmann. Die Rohre werden oft mit sehr dünnen Wandstärken produziert. „Sie sind in der Regel nicht formstabil und können deshalb nicht in befahrbaren Bereichen eingebaut werden“, so Horstmann weiter. Hinzu kommt: In der herkömmlichen Bauweise kommen unterschiedliche Durchmesser und Längen in einer Pflanzgrube zum Einsatz. Eine kontrollierte Bewässerung, etwa mit einer bestimmten Literangabe, ist nicht möglich. Ebenso wenig wie die Kontrolle der abgegebenen Wassermenge. Auch geeignete Oberteile, die fest und dauerhaft mit dem Bewässerungsrohr verbunden sind, sind nicht verfügbar. Ein weiterer Schwachpunkt: Da die Rohre zumeist rund um den Wurzelbereich verlegt werden, kommt es aufgrund der auftretenden Luftzirkulation zur Austrocknung des Wurzelballens!

Mit dem neuen HS-Baumbewässerungswinkel lassen sich diese Probleme wirkungsvoll abstellen. Eingebaut im oberen Drittel des Wurzelballens versorgen die zu einem Winkel verbundenen geschlitzten und wandverstärkten Bewässerungsrohre DN/OD 160 den unteren Wurzelbereich des Baumes gezielt mit Wasser und Nährstoffen. Weiterhin erwähnenswert: Der Baumbewässerungswinkel eignet sich hervorragend für die Kombination mit dem Baumwurzelbelüfter, der zur Tiefenbelüftung des Wurzelbereichs eingesetzt wird.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-10

Optimale Wasser- und Nährstoffzufuhr für Bäume

Bäume haben oft darunter zu leiden: Vor allem nach einer Neuanpflanzung oder in den langen Trockenperioden im Hochsommer ist die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen nicht ausreichend. Hier schafft...

mehr
Ausgabe 2018-05

Viel Neues bei Funke

Zukunftsfähige Systemlösungen für die Branche

Sowohl zur IFAT 2018 in München als auch im Rahmen des alljährlich stattfindenden Pressetreffens der Funke Kunststoffe GmbH hat das Unternehmen aus Hamm-Uentrop eine Vielzahl hoch interessanter...

mehr
Ausgabe 2010-09

Bäume zugepflastert

Der HS-Baumwurzelbelüfter auf der GaLaBau

Über dieses System lassen sich den Wurzeln in erster Linie Luft, aber auch Wasser und Nährstoffe zuführen. Das Kunststoff-Oberteil hat einen UV-beständigen geschlitzten Deckel und lässt sich mit...

mehr
Ausgabe 2016-08

Galabau 2016: Grünes Bauen

Vom 14. bis 17. September 2016 geht die GaLaBau, Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume, im Messezentrum Nürnberg bereits zum 22. Mal an den Start. Über 1.400 Aussteller treffen auf...

mehr
Ausgabe 2014-07

Lösungen für die Regenwasserbewirtschaftung

Rehau wird den Besuchern der Messe Galabau in Nürnberg insbesondere verschiedene Programme für die nachhaltige Behandlung von Regenwasser vorstellen. So zeigt das Unternehmen beispielsweise seinen...

mehr