Mit maßgeschneidertem Sanierungsfahrzeug in die Grundstücksentwässerung

EDV-gestützte Prozesssteuerung inklusive

Die Erles Umweltservice GmbH, Meckesheim, drängt weiter in den Markt der grabenlosen Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen vor. Anfang 2011 nahm Geschäftsführer Andreas Erles eine neue Anlage für die Schlauchlining-Sanierung mit dem Brawoliner-System entgegen, die vom Hersteller KOB (Wolfstein) auf neuestem Stand der Technik gemeinsam mit der Erles Umweltservice GmbH nach deren praktischen Erfahrungen und Bedürfnissen aufgebaut wurde.

Im Jahre 1990 als eines der ersten Kanalsanierungsunternehmen im Südwesten gegründet, renoviert die Erles Umweltservice GmbH mittlerweile Abwasserkanäle in Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen.

Seit nunmehr 10 Jahren gehört auch die Sanierung von Hausanschlüssen und Grundleitungen mit Schlauchlining fest zum Angebot. Bis heute ist man dabei aufgrund guter Erfahrungen dem Brawoliner-System des Anbieters KOB treu geblieben. Damit gehört die Erles Umweltservice zu den Unternehmen mit der bundesweit längsten Einsatzerfahrung mit diesem Sanierungssystem.


Engagement verstärken

Im letzten Quartal 2010 fiel im Unternehmen die Entscheidung, sich noch stärker als bisher in diesem Marktsegment zu engagieren. Aufgrund aktueller Gesetzesentwicklungen insbesondere im nahe gelegenen Hessen erwartet man in den nächsten Jahren eine stark expandierende Nachfrage nach Sanierungsleistungen im Grundstücksbereich: Die jüngste Novelle der Hessischen Eigenkontroll-Verordnung (EKVO) dehnt die Pflicht zur Überwachung von Abwasseranlagen nun auch auf häusliche Schmutzwasser-Leitungen aus: Wo immer die öffentlichen Netze inspiziert werden, sollen parallel dazu in einem festgelegten Turnus auch Anschlusskanäle und Grundleitungen inspiziert bzw. auf Dichtheit geprüft werden. Die praktische Konsequenz der Inspektionskampagnen ist ein hoher Sanierungsbedarf, denn erfahrungsgemäß ist ein erheblicher Teil der untersuchten Leitungen defekt: In der Fachwelt geht man von 40 bis 90 % Schadensrate aus, von denen ein nicht unerheblicher Teil kurz- bis mittelfristig saniert werden muss. Da offenen Neubaumaßnahmen auf dem Grundstück und unter den Gebäuden deutliche Grenzen gesetzt sind, kommt „grabenlosen“ Sanierungstechniken eine erhebliche Bedeutung bei der Lösung der anstehenden Probleme zu.


Sanierung mit Schlauchlining auf dem Grundstück

Das Schlauchlining ist dabei quasi der Königsweg: Ein wenige Millimeter starker, mit einem Kunstharz getränkter Gewebeschlauch wird mit Luft- oder Wasserdruck in die schadhafte Leitung eingekrempelt, verklebt formschlüssig mit der Rohrwand und wird in dieser Position zur selbsttragenden Innenauskleidung ausgehärtet. Das Brawoliner-System wurde ehedem für die speziellen Anforderungen der Grundstücksentwässerung mit ihren kleinen nennweiten, Bögen und häufigen Dimensionswechseln konzipiert und ist seither das meist verwendete Schlauchlining-System in diesem Bereich. Bei der Erles Umweltservice GmbH hat man seit dem Beginn der Partnerschaft mit Brawoliner bereits hunderte schadhafte Grundstücksentwässerungsleitungen mit diesem System erfolgreich renoviert.
Im Aufbau des aktuellen Brawoliner-Sanierungsfahrzeuges schlagen sich nunmehr die gesammelten Erfahrungen der Erles Umweltservice GmbH nieder. Um von den Wetterbedingungen auf der Baustelle weitest gehend unabhängig zu sein, verfügt es über einen voll klimatisierten Aufbau mit der neuesten Technik für die optimierte Vorbereitung von Inlinern und Harzmischungen. Der Einbau der bei KOB derzeit in Entwicklung befindlichen voll automatischen Harzmischanlage ist bereits vollständig vorbereitet. Eine lückenlose Schlauchliner-Sanierung auf qualitativ höchstem Niveau kann Erles Umweltservice vor allem dank zweier moderner Ausstattungs-Merkmale anbieten.


EDV-gestützte Prozesssteuerung

Die KOB-DokuBox realisiert das Konzept der Qualitätssicherung durch lückenlose EDV-gestützte Prozessteuerung und -kontrolle. Alle Parameter der Liner- und Harzvorbereitung werden ebenso konsequent erfasst und dokumentiert wie die Schritte des eigentlichen Einbau- und Aushärtungsvorgangs. Und es wird nicht nur gemessen und aufgezeichnet; der Fortgang des Prozesses wird von der DokuBox gesteuert. Sollwert-Abweichungen über ein toleriertes Maß hinaus (z.B. zu kurze Mischzeit der Harzkomponenten oder zu wenig Walzendurchläufe des Liners) führen zu Unterbrechung oder völligem Abbruch des Prozesses. Das Resultat ist ein zuverlässig bedienungsfehlerfreier Liner-Einbau im Sinn der DIBT-Zulassung des Brawoliner-Systems. In dieser Frage technisch „up to date“ zu sein, ist man sich bei der Erles Umweltservice GmbH schon deshalb schuldig, weil das Unternehmen seit 2008 einem zertifizierten Qualitäts-Management-System nach DIN ISO 9001 unterworfen ist.

Des Weiteren kann die Erles Umweltservice GmbH nun auch das neue Abzweig- und Stutzensanierungssystem von Brawoliner einsetzen: Mit Hilfe eines pneumatischen Satellitenpacker-Systems werden geöffnete Abzweige mit einem zum System kompatiblen Gewebekragen ausgekleidet – bis zu 60 cm tief in den Anschluss hinein. Sowohl die Installationstechnik als auch die Software-gesteuerte Steam-Box zur thermischen Härtung des Anschluss-Liners sind in das neue Fahrzeug der Erles Umweltservice GmbH installiert. Mit dem neuen Fahrzeug ist es nun auch möglich, Fallleitungen in Gebäuden mit dem Brawoliner-System vollständig auszukleiden und mit der Steam-Box innerhalb kürzester Zeit auszuhärten.
Mit dieser modernst möglichen technischen Aufstellung sieht Geschäftsführer Andreas Erles den kommenden Herausforderungen in der Grundstücksentwässerung zuversichtlich entgegen. „Das neue Fahrzeug perfektioniert unser schon jetzt attraktives Angebot im Bereich der Grundstücksentwässerung und komplettiert unsere umfassende Dienstleistungspalette für öffentliche und private Abwassernetze in idealer Weise.“n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-03

Erles Umweltservice GmbH jetzt auch nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert

Ein überwachtes Qualitätsmanagement-System als Grundlage qualitativ hochwertiger Dienstleistung in der Kanalunterhaltung und –sanierung: Der Erles Umweltservice GmbH, Meckesheim wurde am 13. Januar...

mehr
Ausgabe 2010-12

Brawoliner-Sanierung in der Grundstücksentwässerung

Qualitätssicherung mit IEP

PKT war bereits maßgeblich an der Entwicklung der Brawoliner DokuBox beteiligt, einem elektronischen System zur automatischen Aufzeichnung maßgeblicher Installationsparameter. Nun hat das...

mehr
Ausgabe 2011-10

Schlauchliner-Sanierung am Heidelberger Schloss

Hohe Gefällestrecken bewältigt

Das Heidelberger Schloss gehört zu einem der berühmtesten historischen Gebäude Deutschlands und ist das Wahrzeichen der Stadt Heidelberg. Das erstmals 1225 erwähnte Schloss und die dazu gehörige...

mehr
Ausgabe 2010-06

Jetzt Gütezeichen auch für den Brawoliner

Schlauchlining-System für grabenlose Sanierung

Die Kanal Türpe Gochsheim GmbH & Co.KG setzt bei ihrem bundesweiten Vormarsch als Kanal-Dienstleister konsequent auf „Erfolg durch Qualität“. Aktueller Coup in dieser Sache ist die Erteilung des...

mehr
Ausgabe 2009-12

Höxter – Schlauchliner gegen Fremdwasser in der Altstadt

Musterbeispiel für kommunales Engagement

Ein Musterbeispiel für kommunales Engagement einer Gemeinde im Sinne ihrer Bürger ist die Vorgehensweise der Stadt Höxter: Dort wurden drei Fremdwasser-Schwerpunktgebiete in der historischen...

mehr