Instandsetzungsmörtel für Abwasseranlagen

Der vielseitige Instandsetzungsmörtel MonoTop AW von Sika wurde speziell für den Einsatz in Anlagen zur Abwasseraufbereitung konzipiert. Der Beton wird bei diesen Bauwerken maximal beansprucht, durch mechanische, biologische und chemische Reinigungsverfahren sowie durch die aggressive Zusammensetzung der Abwässer an sich. All diese Faktoren greifen die Betonoberflächen massiv an, die Folgen sind vor allem Rissbildungen und Abplatzungen. Der kunststoffvergütete, hydraulisch abbindende Instandsetzungsmörtel eignet sich für die Beschichtung im Innen- und Außenbereich von statisch und dynamisch beanspruchten Betonbauteilen. Er ist beständig im pH-Bereich von 3,5 bis 14, verfügt über eine hohe chemische Beständigkeit beim Einsatz in Abwasseranlagen sowie über eine hohe Endfestigkeit.

Der Mörtel ist sulfatbeständig, wasserundurchlässig und kann in der Expositionsklasse XA1-XA3 gemäß DIN EN 206-1/ DIN 1045-2 eingesetzt werden. Die Verarbeitung kann manuell erfolgen,  pneumatisch im Trockenspritzverfahren oder im Nassspritzverfahren mit Dichtstromförderung. Sika MonoTop AW wurde nach DIN EN 1504-3 für die Instandsetzung von Betontragwerken geprüft und zugelassen. Der Mörtel lässt sich schnell, effektiv und dauerhaft sicher einsetzen – bei laufendem Betrieb.

www.sika.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Statische Beton-Instandsetzungen

Instandsetzungsmörtel PCI Nanocret R4 PCC übertrifft Vorschriften

Kraftaufwändig, schwer verarbeitbar und schlecht anhaftend an der Decke: Wenn es um den Schutz und Erhalt von Betontragwerken geht, stehen Verarbeiter vor zahlreichen Herausforderungen. Mit dem neuen...

mehr
Ausgabe 2016-09

Dränbeton im Straßenbau

Ein Wasserfilm kann gar nicht erst auf der Fahrbahnoberfläche entstehen, denn die Niederschläge versickern durch eine Dränbetondeckschicht bzw. ein Dränbetonpflaster. Befindet sich darunter noch...

mehr
Ausgabe 2022-08

Zeitsparende Systemlösung für Sanierungsbeton aus dem Fahrmischer

Die Systemkomponenten Control E-150, Fibermesh und Control-40 sind f?r den Einsatz bei einem kathodischen Korrosionsschutz-System (KKS) gepr?ft.

www.sika.de Stark beanspruchte Betonflächen müssen nach einer gewissen Zeit saniert werden. Die Sika Deutschland GmbH ist der einzige Hersteller, der hier Komplettlösungen für Transportbeton...

mehr
Ausgabe 2022-6-7

EpoCem-Technologie verkürzt Bauzeit

Sikagard-920 EpoCem erweitert Produktportfolio
Mit einer m?glichen Schichtdicke von 6-30 mm eignet sich Sikagard-920 EpoCem f?r viele Instandsetzungsma?nahmen, vor allem bei Abwasserbauwerken.

Im Zuge von Betoninstandsetzungen ist das Applizieren von Kunstharzbeschichtungen auf mineralischen Untergründen oftmals problematisch, da die Feuchtigkeit des Untergrundes häufig zu Verzögerungen...

mehr
Ausgabe 2014-09

Robuste Bodenbeschichtung für Parkhäuser und Industriebauten

Das wässrige, 2-komponentige Expoxidharz Sikafloor-2550 W ist für die Beschichtung von Bodenflächen aus Beton und Estrich innen und außen sowie aus Gussasphalt im Innenbereich konzipiert. Es wird...

mehr