In die Höhe

Superlift Bauaufzüge sichern Transport an der Fleher Brücke

Bei Sanierungsarbeiten an der Düsseldorfer Fleher Brücke galt es, eine möglichst flexible und leistungsfähige Lösung für die Beförderung von Personen und Material zu den Plattformen am Pylonkopf zu finden.

Seit über 40 Jahren verbindet die Fleher Brücke die linksrheinische Region mit dem Düsseldorfer Süden. Zwischen Neuss und Düsseldorf führt die Autobahnbrücke die Bundesautobahn A46 auf einer 1.165 m langen Fahrbahn über den Rhein. Als Schrägseilbrücke hält sie in Deutschland gleich zwei Rekorde - mit einer Spannweite von 368 m über den Rhein übertrifft sie alle Brücken ihrer Art und der massive Brückenpylon in Stahlbetonbauweise ist mit einer Höhe von 145 m unübertroffen. Allerdings weist die Fleher Brücke altersbedingt Korrosionsschäden auf, die umfangreiche Betonsanierungsarbeiten am Brückenpfeiler erfordern. Die Sanierungsarbeiten starteten bereits im Mai 2016 und dauern voraussichtlich noch bis Ende 2017 an.

Einrüstung und Einhausung

Mit der Baustelleneinrichtung, der Errichtung eines 1.400 m² großen Stahlbau-Schutzdaches über die Autobahn und mit der Einrüstung des Brückenpylons wurde die Firma Teupe & Söhne Gerüstbau GmbH aus Stadtlohn beauftragt. Insgesamt kamen mehr als 180 t Stahl und 60 t Holzbohlen zum Einsatz. Die Einhausung der Rüstung erfolgte durch die Firma RK-Planen Robert Kröger GmbH. Um Material und Personen auf die drei Plattformen des Gerüsts zu transportieren, installierte Teupe vier Bauaufzüge der Böcker Maschinenwerke GmbH aus Werne.

Für die Beförderung auf die unterste Plattform des Gerüsts kommt die Transportbühne Superlift MX 2024 zum Einsatz. Zwei weitere Superlift MX 2024 Bauaufzüge übernehmen den Transport bis zur oberen Plattform, während ein Aufzug des Modells Superlift MX 324 Material und Personen bis zum Pylonkopf bringt. Der kompakte Superlift MX 324 spielt seine Stärken insbesondere beim Einsatz auf engen Baustellen aus. Ausgestattet mit einem kraftvollen Motor befördert er auf kleinstem Raum bis zu 300 kg Material oder 3 Personen.

Modular und flexibel

Die gesamte Baureihe Superlift MX überzeugt durch ihre modulare Bauweise der Transportbühnen und ist somit auf verschiedenen Baustellen flexibel einsetzbar. Besonders komfortabel wird der MX 2024 unter anderem durch die Nutzung als Durchladebühne mit einer möglichen Länge von bis zu 5,10 m. Alternativ ausgelegt als Querbühne kann der Aufzug um weitere Module bis zu einer maximalen Breite von 4,50 m ergänzt werden. So befördert er bis zu 2.000 kg Material oder bis zu 12 Personen.

Bei der Ansteuerung der Ladestellen via Schalterkulissen stoppt die Lastbühne präzise an jeder Plattform, so dass über die ebene Fläche ein reibungsloses Be- und Entladen erfolgen kann. Davon profitierte das Bauteam beim Aufbau des schräg stehenden rund 80 m hohen Gerüsts.

Böcker Maschinenwerke GmbH

www.boecker-group.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2014

Talbrücke wurde saniert

Sie ist schon ein wenig in die Jahre gekommen: Die im Jahr 1968 in Betrieb genommene Talbrücke der A 7 bei Uttrichshausen wird seit April 2009 durch die Bilfinger Instandsetzung GmbH in mehreren...

mehr

Terex SuperLift 3800 hebt Brücke über französische Autobahn

Denn die Rahmenbedingungen bei diesem Projekt waren sehr speziell. „Zum einen lag uns keine Sondergenehmigung für einen Schwerlasttransport mit dem erforderlichen Gewicht vor. Somit standen wir erst...

mehr
Ausgabe 04/2012

Gemietete Sauberkeit

Die Fähigkeiten dieser modernen Reifenwaschanlagen überzeugten auch die Bauherrschaft der Arge „Erneuerung Brücke T2“. Mitten auf der Autobahn im Herzen von Bern, der Bundeshauptstadt der...

mehr
Ausgabe 06/2018

Bahn frei über den Rhein

Sanierung der Fleher Brücke

Die Fleher Brücke ist in vielerlei Hinsicht eine Ausnahme. Dies bezieht sich nicht nur auf die Länge und Höhe der Rheinquerung sondern auch auf die täglich zu bewältigende Verkehrsmenge. Vor...

mehr
Ausgabe 11/2009

Autobahnbrücke Oparno – Komplettlösung für Bogenbrücke

Vorschubrüstung und Freivorbau

Tschechische und deutsche Peri Ingenieure entwickelten in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Prager Bauunternehmen Metrostav eine wirtschaftliche Komplettlösung. Der Weißenhorner Schalungs- und...

mehr