Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 27.01.2016

Effizienter Straßenbau

Bomag erweitert sein Produktportfolio für den Straßenbau um Beschicker.

  • Mit dem schwenkbaren Offset-Förderband kann der Bomag BMF 2500 sogar zwei Asphaltfertiger im Wechsel beschicken. Es lässt sich für den flexiblen Einsatz auf der Baustelle montieren – also nur dann, wenn es wirklich benötigt wird. Fotos: Bomag

  • Der Fahrersitz des BMF 2500 ist um 90 Grad ausschwenkbar. Das erlaubt dem Maschinenführer eine optimale Sicht auf den anliefernden LKW genauso wie auf den zu beschickenden Asphaltfertiger. Foto: Bomag

  • Für eine schnelle Entleerung des Kübels lassen sich die Kübelklappen des BMF 2500 separat steuern. Die Frontklappen sind ebenfalls hydraulisch, damit der Kübel vollständig und sauber entleert werden kann. Foto: Bomag

Eine konstante Materialvorlage vor der Bohle und homogene Vorverdichtung des Mischguts sind im Straßenbau wichtigste Voraussetzung, um einen qualitativ hochwertige Einbau sicher zu stellen. Beschicker optimieren diesen Materialzufluss, da sie in kürzester Zeit die Ladung des anliefernden Mischguttransportfahrzeugs aufnehmen und konstant und berührungslos zum Fertiger fördern.

Herausragende Merkmale des neuen Bomag Beschickers BMF 2500 sind seine hohe Förderleistung bei minimaler Fahrzeugabmessung. Die theoretische Förderleistung beträgt 4.000 t/h, sodass er eine Lkw-Ladung von bis zu 27 Tonnen Schotter, Sand oder Asphalt in nur 35 Sekunden fördern kann. Gleichzeitig ist er bei nur 2,55 m Fahrzeugbreite so schmal, dass sein Transport ohne Sondergenehmigung möglich ist. Der EcoMode drosselt die Motordrehzahl je nach Arbeitsanforderung und spart Kraftstoff.

Entmischung vermieden

Das Förderband des Bomag Beschickers BMF 2500 ist mit 1,2 m besonders breit und sorgt für optimalen Materialfluss bei minimaler Entmischung. Zudem ist der Gummigurt auf Metallstreben montiert. Diese verhindern ein materialbedingtes Ausdehnen des Bandes durch den heißen Asphalt. Ein Nachspannen des Bandes ist nicht mehr notwendig, und die Materialförderung erhält Prozesssicherheit.

Der BMF 2500 besitzt einen großen Materialkübel mit separat steuerbaren Kübelklappen zum schnellen Entleeren und schwenkbare Schubrollen zum sicheren Andocken des anliefernden Lkw.

Schwenkbar: Zusätzliches Offset-Förderband

Die Basisversion des Beschickers BMF 2500 lässt sich um ein Schwenkband ergänzen. Das schwenkbare Förderband lässt eine seitliche Beschickung zu. Eine Maschine kann dadurch auch zwei Asphaltfertiger beschicken. Das Offset-Band lässt sich einfach ab- und anbauen. Wird es nicht benötigt, ist es schnell abmontiert; das vermeidet unnötigen Verschleiß.

Gute Bedienung und Rundumsicht

Durch Entfernungs- und Abstandsensoren ist ein vollautomatischer Betrieb des BMF 2500 möglich. Eine Lenkautomatik entlang eines Leitdrahtes ist optional erhältlich. Die Maschine bleibt auf Kurs, während der Bediener sich auf die Entleerung des Lkw konzentriert. Hierfür kann der Sitz um 90 Grad ausgeschwenkt werden und erlaubt so eine optimale Sicht nach vorn und hinten.

Eine zweite Bedienstation für einen Bodenbediener befindet sich an der Seitenwand. Dort ist auch eine wettergeschützte Laptop-Docking-Station untergebracht.

Drei Ausführungen erhältlich

Der Bomag Beschicker BMF 2500 ist in drei Versionen erhältlich. BMF 2500 S ist die Basis-Version. Damit können sämtliche Fertiger beschickt werden, zusätzlich lässt sich das Modell um das Offset-Schwenkband erweitern. Der BMF 2500 S Offset hingegen wird inklusive des schwenkbaren Offset-Förderbandes verkauft. Der BMF 2500 M besitzt ein verlängertes und höhenverstellbares Förderband. Damit können auch hohe Zusatzkübel auf dem Asphaltfertiger beschickt werden.

Die neuen Maschinen werden in Industriekooperation in Deutschland gebaut und von Bomag vollumfänglich über die gewohnten Prozesse in den Bereichen Vertrieb, Anwendungsberatung, Service und Ersatzteile unterstützt. Erhältlich sind die drei Ausführungen des BMF 2500 ab Januar 2016. Auf der Bauma 2016 wird das Modell BMF 2500 mit mittellangem, starrem Band zu sehen sein.

Bomag GmbH

www.bomag.com

Thematisch passende Beiträge

  • Bomag Beschicker BMF 2500 macht Straßenbau effizienter

    Bomag erweitert sein Produktportfolio für den Straßenbau um Beschicker. Die neuen Maschinen werden in Industriekooperation in Deutschland gebaut und von Bomag vollumfänglich über die gewohnten Prozesse in den Bereichen Vertrieb, Anwendungsberatung, Service und Ersatzteile unterstützt.

  • Bomag: Zukunftsorientierter Straßenbau

    Der Asphalteinbau ist eine der Kernkompetenzen von Bomag. Der neue Cityfertiger BF 300 komplettiert die Produktpalette und punktet durch Effizienz und Umweltfreundlichkeit. Der neue Motor des BF 300-2 erfüllt nun die Tier 4/Stufe 3B Abgasnorm. Zusätzlich erhält der für den innerstädtischen Straßenbau entwickelte Asphaltfertiger optional eine hydraulisch steuerbare Frontklappe, was das restlose...

  • Bomag erhält erneut Design-Preis

    Preisgekrönter Mehrzweckverdichter wurde auf der bauma international vorgestellt

    Bomag erhält erneut eine Auszeichnung des renommierten iF Product Design Awards. 2008 konnten die neue 7t-Tandemwalze BW 154 AP sowie der Müllverdichter BC 472 RS die hochkarätig beset- zte Jury überzeugen. In diesem Jahr ist es der neue knickgelenkte Mehrzweck- verdichter BMP 8500, der auch auf der bauma 2010 in München als eines der Highlights der Bomag  auf dem Fayat Stand im Außengelände,...

  • Praxisbeispiel 2: tuttlingen - Teamarbeit von Groß und Klein

    Das Verfüllen von Leitwand-Zwischenräumen auf der Schwarzwald-Autobahn A 81 ist ein Beispiel für die gelungene Teamarbeit eines Mini Class Fertigers Super 800-3i und eines Beschickers MT 3000-2i Offset. Bei diesem Einsatz wurde der Minifertiger Super 800-3i von dem MT 3000-2i Offset seitlich beschickt. Dadurch war das Verfüllen eines Zwischenraums zweier Leitwände auf dem Mittelstreifen der...

  • MT 3000-2 Offset für höchste Ebenheit

    Straßenbauarbeiten unter fließendem Verkehr sind immer eine große Herausforderung. Vor allem dann, wenn nur eine Spur zur Bearbeitung gesperrt werden kann und deshalb nur minimaler Platz zum Arbeiten und Rangieren zur Verfügung steht. Auf der österreichischen Bundesautobahn A 2 zwischen Wien und Graz in der Nähe von Schäffern war genau dies der Fall.

alle News

Content Management by InterRed