Betonprojekte gesucht:
Wettbewerb INNO2010 eröffnet

„Im Rahmen der Informationskampagne „betonstein – natürlich, nur besser“ soll der Betonstein-Wettbewerb INNO2010 dazu beitragen, die Vielfältigkeit und Gestaltungsfähigkeit des Baustoffs Betonstein ins Licht der Fachöffentlichkeit zu rücken“, erläutert Martin Kronimus, Vorsitzender des Betonverbandes Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG). „Daher suchen wir gemeinsam mit BetonMarketing Deutschland vorbildliche Betonsteinprojekte, die mit insgesamt 10 000 Euro prämiert werden.“

Der offene Wettbewerb zeichnet Projekte mit Betonpflastersteinen und –platten in den Kategorien Technik und Ästhetik aus, die Maßstäbe setzen. „Architekten, Planer, Ingenieure und Bauherren können hier ihre ausgeführten Bauvorhaben einreichen, die in den jeweiligen Kategorien bewertet werden“, ergänzt Kronimus.

So sollen Projekte in der Kategorie Technik zum Zuge kommen, die unter technischen und funktionalen Gesichtspunkten umgesetzt wurden und als richtungweisende Lösung zur Befestigung von Verkehrsflächen gelten. „Es wäre reizvoll, wenn zum Beispiel hoch belastbare Straßen, Containerumschläge und Containerplätze, Hafenanlagen, Flugbetriebsflächen oder vergleichbare Projekte ihre technische und funktionale Güte zeigten und als Wettbewerbsbeitrag notiert werden könnten“, meint Dietmar Ulonska, Geschäftsführer des Betonverbandes SLG.

Im Bereich Ästhetik sollen dagegen Objekte bewertet werden, die im Wesentlichen unter gestalterischen Aspekten verwirklicht wurden und durch ihre Individualität, Wertigkeit und Ausdrucksstärke bestechen: „ob stilecht beim historischen Stadtkern oder analog zur experimentellen Architektur“, fügt der Geschäftsführer Thomas Kaczmarek von BetonMarketing an.

Namhafte Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Journalismus, wie die Präsidentin des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, Andrea Gebhard, oder Professor Carsten Koch von der Fachhochschule Köln, werden im Frühjahr 2010 die eingereichten Objekte begutachten.

Die Interessierten können die Wettbewerbsunterlagen unter www.betonstein.de/inno-wettbewerb.html oder über die kostenfreie Betonhotline 0800-2002022 abrufen. Teilnahmeschluss ist Freitag, der 5. März 2010, 14.00 Uhr.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Betonstein-Wettbewerb INNO2010

Betonverband SLG prämierte die besten Beiträge

Preisverleihung erstmalig im Rahmen der BDLA-Konferenz „Urbane Perspektiven“ Zum ersten Mal fand die INNO-Preisverleihung im Rahmen der BDLA-Konferenz „Urbane Perspektiven“ statt. Die...

mehr

INNO2010 – Teilnahme am Betonsteinwettbewerb noch möglich

Daran teilnehmen können Architekten, Landschaftsarchitekten, Garten-, Landschafts- und Städteplaner, Ingenieure sowie öffentliche und gewerbliche Bauherren. „Sie sind aufgerufen, vorbildliche...

mehr
Ausgabe 2010-09

Betonstein-Wettbewerb INNO2010

Hohe Qualität der Einrichtungen bestätigt: „betonstein – natürlich, nur besser“

So beweisen die Sieger in der Kategorie Technik, die Westpol Landschaftsarchitekten GmbH, mit der „Wohnüberbauung Erlentor“, dass sich anspruchsvolle Gestaltung und hohe Funktionalität nicht...

mehr

INNO 2009 - Teilnahme am SLG-Wettbewerb noch möglich

Um die Perfektion und Vielseitigkeit von Betonstein stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken, veranstaltet der Betonverband Straße, Landschaft, Garten e. V. den offenen Wettbewerb INNO2009....

mehr
Ausgabe 2009-07 / 08

INNO2009: beste Betonstein-Wettbewerbsbeiträge prämiert

Projekte spiegeln Vielseitigkeit und Gestaltungsreichtum von Betonstein

„Während die Zink Ingenieure aus Lauf mit einem Projekt in der Kategorie „Technik“ gewannen, belegte ein Beitrag der Berliner Kirk+Specht im Bereich „Ästhetik“ den ersten Platz“, wie die...

mehr