Bergmann Elektro-Dumper für die Technische Universität Dresden

Elektro-Serien-Dumper 804e als Lernobjekt  im Bereich Baumaschinen

Zur Unterstützung zukünftiger Fachkräfte weitet der Dumper-Spezialist seine Kooperation mit der TU Dresden aus. Das Familienunternehmen stellt der Universität einen Transporter 804e für Forschung und Lehre zur Verfügung.

In Vorlesungen und Praktika soll der Elektro-Dumper genutzt werden, um den Studierenden Wissenswertes zu Aufbau und Funktionsweise mobiler Maschinen mit elektrifiziertem Antriebsstrang praxisnah zu vermitteln. Zum Einsatz wird der 804e in Lehrveranstaltungen zum Themenfeld „Mobile Arbeitsmaschinen und Fahrzeugtechnik“ der Professur für Baumaschinen kommen. Bei der Übergabe des Fahrzeugs in Dresden erklärte Bergmann Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann sein Interesse an der Zusammenarbeit mit der TU Dresden: „Als innovativer Anbieter sehen wir uns als Vorreiter bei den batterieelektrischen Baufahrzeugen. Mit der zunehmenden Elektrifizierung der Baumaschinen benötigt die gesamte Branche gut ausgebildete Ingenieure, die Mechanik, Elektrotechnik und Steuerungstechnik zusammenbringen können. Dazu wollen wir mit der Bereitstellung unseres elektrischen Dumpers 804e mit Allradlenkung einen Beitrag leisten.“

Der Inhaber der Professur für Baumaschinen, Professor Dr.-Ing. Frank Will, freut sich über die neuen Möglichkeiten: „In Ergänzung zu unseren dieselbetriebenen Baumaschinen können wir den Studierenden jetzt auch den Antriebsstrang einer batterieelektrischen Maschine vermitteln – nicht nur in Präsentationen im Hörsaal, sondern auch ganz handfest direkt an der Maschine. Neben der gestärkten Wissensvermittlung trägt dies sicher auch zur Attraktivität des Lehrstuhls bei.“

 

Weltgrößter E-Serien-Dumper und eigene Batterietechnik

Mit einer Nutzlast von bis zu 3.500 kg ist der Bergmann 804e der aktuell weltgrößte Elektro-Serien-Dumper. Bereits seit 2016 arbeitet das Unternehmen an der Elektrifizierung einer kompakten Fahrzeugklasse für Kommunen, Industrie und Bau. Auf der bauma 2022, der 33. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte im Oktober in München, tritt Bergmann neben dem 804e mit sechs weiteren leistungsstarken und umweltschonenden E-Fahrzeugen an.

Beim Ausbau des E-Dumper-Programms setzt Bergmann auf selbst entwickelte Lithium-Eisenphosphat-Batterietechnik in der 80-Volt-Klasse, welche in 8 kWh Modulen frei skalierbar ist. Auch große Batteriekapazitäten mehrerer hundert kWh sind so für Spezialanwendungen realisierbar. Die Bergmann Batterien zeichnen sich dabei durch eine extrem lange Standzeit, fast hundertprozentige Recycling-Fähigkeit und die Durchführbarkeit von Zwischen- und Schnellladungen aus. Das Energie-Speicherkonzept des Dumper-Spezialisten bietet zudem drei Ladesystem-Optionen: Lichtstrom 230 V, Kraftstrom 16 Ah und das Laden an öffentlichen Ladestationen und Wallboxen.

Das Alleinstellungsmerkmal des äußerst kompakten E-Fahrzeugs liegt in seiner hohen Nutzlast: Während andere Elektrokonzepte bei einer maximalen Nutzlast zwischen 500 und 1.500 kg an ihre Grenzen stoßen, transportiert der größte E-Bergmann bis zu 3.500 kg pro Fuhre. In Kombination mit Allradlenkung und einem drehbaren Fahrerstand setzt das Unternehmen mehr als 60 Jahre Dumper-Erfahrung in bester Übersichtlichkeit und minimalem Wenderadius um. Das Ergebnis ist ein echter geländegängiger Allradtransporter ohne Kompromisse – geschaffen für professionelle Anforderungen im urbanen Umfeld der Städte. Dabei stehen auch bei diesem Fahrzeug Sicherheit, Effizienz und Leistungsfähigkeit im Vordergrund.

Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG

www.bergmann-mb.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06

Bergmann: Vielseitiger elektrischer Mini-Dumper

Die Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG präsentiert während der Galabau in Halle 7 am Stand 7-604 ihren neuen Verkaufsschlager: den Mini-Dumper 1005 E mit einer Nutzlast von 450 Kilogramm. Sein...

mehr
Ausgabe 2017-10

Bergmann: Dumper mit drehbarem Fahrstand

www.bergmann-mb.de Bei aktuellen Einsätzen in den Mammutprojekten Stuttgart 21 und Brenner Basistunnel hat sich der Bergmann 5025 regelrecht unentbehrlich gemacht hat. Jetzt stellten die Meppener...

mehr

Bergmann errichtet drei neue Mietstützpunkte

Mieten statt kaufen

Durch die Einweihung der ersten Stützpunkte in Lübeck (Firma Hörcher), Erfurt (Firma BAW) und Nürnberg (Firma F. Henning) dezentralisiert Bergmann seinen Mietpark und weitet die bestehenden...

mehr
Ausgabe 2020-10

Bergmann C807s: Jetzt mit Drei-Seiten-Kipppritsche

www.bergmann-mb.de Der Meppener Baumaschinenhersteller Bergmann Maschinenbau erweitert sein Produktportfolio im Bereich der Kompaktdumper: Auf Kundenwunsch wurde das bewährte Modell Bergmann C807s...

mehr
Ausgabe 2017-12

Extreme Geländetauglichkeit

Bergmann 3012 DSK plus im Einsatz für die Hündle Erlebnisbahnen

Die Hündle Erlebnisbahnen befinden sich in Oberstaufen, mitten im Allgäu. Hier betreibt das Unternehmen ein familienfreundliches Freizeitparadies mit Gondelbahn, Sommerrodelbahn, Wanderwegen und...

mehr