Baugeräte mit 123fleet effizient und transparent verwalten

www.123erfasst.de

123erfasst bietet mit 123fleet ab sofort ein Portal für Bauunternehmen an, um damit die Baustellenzuordnung und Leistungserfassung der Geräte effizient zu automatisieren. Darüber hinaus erhält das Bauunternehmen eine transparente Übersicht über die wichtigsten Geräte in Echtzeit. Kern des Systems ist die hersteller- und ortungsportalunabhängige Integration aller offenen Telematik- und Herstellerportale. Damit wird die aktuelle Position der Baugeräte in 123fleet vereinheitlicht. Anhand von Leistungs- und Ortungsdaten der Geräte und der in 123fleet hinterlegten Projekte ermittelt das System automatisch die Gerätestunden und verbucht diese intelligent auf die entsprechenden Baustellen.

Durch Schnittstellen zu den gängigen kaufmännischen Systemen unterstützt das Portal eine automatische Abrechnung. Da die Anwendung browserbasiert ist, ist die einzige Voraussetzung ein Internetanschluss sowie die Zugänge zu den Maschinendaten. Das Produkt ist zum Preis von 199 € monatlich zzgl. MwSt. erhältlich und beinhaltet Anbindungen zu zehn Ortungsgeräten. Weitere Lizenzen sind hinzubuchbar. Zudem können unbegrenzt viele Fahrzeuge ohne Ortungsgerät manuell abgebildet werden. Zielgruppe sind ausführende Unternehmen, die den Einsatz ihrer Baustellen-Flotte automatisiert verwalten und optimieren möchten.

123fleet stellt die gesamte Flotte in einer intuitiven Kartenansicht dar. Die visuelle Aufbereitung der Geräte-Laufzeiten ermöglicht es, die Flotte wirtschaftlicher zu planen. Befindet sich das Gerät während der Leistungserfassung auf einer Baustelle, deren Position in 123fleet hinterlegt ist, erfolgt eine automatische Zuordnung. Das Programm bewertet Baustellensituationen individuell, sodass eine Buchung ohne manuelles Eingreifen erfolgen kann. So hat das Bauunternehmen seine Geräte immer im Blick – es sieht, wo sich diese befinden und welche Leistung sie aktuell erbringen. Mittels automatischer Erfassung und Verbuchung der Leistungen steht immer eine aktuelle Kostenübersicht zur Verfügung.

Da sich die Zeiterfassung der Geräte durch die Verwendung von 123fleet automatisieren lässt, sinkt nicht nur die Fehlerquote, sondern auch der manuelle Arbeitsaufwand und bedeutet einen wirtschaftlichen Mehrwert für jedes Bauunternehmen. Die Verbuchung der Maschinenzeiten auf Baustellen erfolgt ohne kritische Verzögerung, da diese in Echtzeit übertragen werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Mit 123fleet immer einen digitalen Überblick

Baugeräte effizient und transparent verwalten

Immer mehr Bauunternehmen setzen auf Telematiklösungen, um ihre Baumaschinen und ihren Fuhrpark per GPS zu orten, zu erfassen, zu überwachen sowie die Leistungen abzurechnen. Das Softwarehaus...

mehr
Ausgabe 2020-03

Nevaris: Telematik-Modul für Baustellen-App

www.nevaris.com Auf der digitalBAU präsentierte die Nevaris Bausoftware GmbH eine neue Telematik-Anwendung der Tochterfirma 123erfasst sowie erstmals auch das CRM-Tool Inform für ein verbessertes...

mehr
Ausgabe 2019-12

123erfasst

Zeiterfassung und Baustellen-Dokumentation per App

Die von der EU zwingend vorgeschriebene Arbeitszeit-Erfassung ist oft ein leidiges Thema. Im Büro lässt sich eine elektronische Stechuhr zwar leicht installieren. Für Kollegen auf der Baustelle,...

mehr

THIS-Webinar zum digitalen Baustellenmanagement am 29. April 2020

Am 29. April ist es soweit: Dann findet um 14 Uhr das erste THIS-Webinar statt. Unter dem Motto "Jetzt ist es an der Zeit die Baustelle zu digitalisieren – einfach vom Wohnzimmer aus" vermitteln...

mehr
Ausgabe 2015-10

Datenerfassung per App

Jürgen Bruns ist ein Bauunternehmer, wie er im Buche steht. Reiner Zufall brachte ihn mit Software-Entwickler Dominic Sander zusammen, der sich ein Privathaus bauen lassen wollte. Man verstand sich,...

mehr