Personalsituation bei Bauunternehmen
überwiegend ausgeglichen

Wenn man den Umsatz in der gesamten Baubranche zum Maßstab nimmt, sind die deutschen Bauunternehmen noch vergleichsweise gut durch das Krisenjahr 2009 gekommen. Doch nicht ohne schmerzhafte Einschnitte: Laut Statistik sind die Betriebe im Bauhauptgewerbe mit 1,3 Prozent weniger baugewerblich beschäftigten Arbeitnehmern aus dem Jahr 2009 gegangen als noch 2008. Und wie eine Umfrage von BauInfoConsult unter 180 Bauunternehmern zeigt, musste fast jedes dritte Unternehmen im zweiten Halbjahr 2009 Mitarbeiter entlassen: 27 Prozent der Bauunternehmer bestätigten in der Anfang des Jahres durchgeführten Telefonbefragung, dass sie in diesem Zeitraum Personal abbauen mussten. Zumindest zum Zeitpunkt der Befragung war die Personalsituation bei den befragten Unternehmen zum größ-
ten Teil entspannt: Vier Fünftel der Bauunternehmer meldeten weder Personalmangel noch
-überschuss. Über zu wenig Personal mussten sich nur 6 Prozent der Befragten beklagen, einen Überschuss gab jeder Zehnte an.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2010

GEFA im Krisenjahr 2009 gut behauptet

Die GEFA-Gruppe, die Absatz- und Objektfinanzierungen unter der Marke SG Equipment Finance vertreibt, hat die Herausforderungen des Geschäftsjahres 2009 gut bewältigt und ein befriedigendes Ergebnis...

mehr
Ausgabe 11/2010 Partnerschaft mit dem Mittelstand

GEFA im Krisenjahr 2009 gut behauptet

Befriedigendes Ergebnis bei deutlich erhöhten Risikokosten

Die GEFA-Gruppe, die Absatz- und Objektfinanzierungen unter der Marke SG Equipment Finance vertreibt, hat die Herausforderungen des Geschäftsjahres 2009 gut bewältigt und ein befriedigendes Ergebnis...

mehr
Ausgabe 04/2010

Umsatz 2009 um 4 % gesunken

Die deutsche Bauwirtschaft hat das erste Jahr der Wirtschaftskrise mit einem „blauen Auge“ überstanden: Die Konjunkturpakete haben zwar den Einbruch im Wirtschaftsbau nicht auffangen, aber doch...

mehr
Ausgabe 05/2010

Sehr gutes Abschneiden in 2009

Im Jahr 2009 hat der BayWa-Konzern München ein vorläufiges Ergebnis vor Steuern von 75,1 Mio. Euro und einen Konzern- überschuss von 59,2 Mio. Euro erzielt. Der vorläufige Gesamtumsatz beträgt...

mehr
Ausgabe 10/2011

Erholung für die Bauunternehmen

Die überwiegende Mehrheit wirtschaftete recht gut in 2010

Die Rahmenbedingungen waren in 2010 durchmischt. Einerseits stieg das Bruttoinlandsprodukt um beeindruckende 3,6 %, nachdem es im Rezessionsjahr 2009 um 5,1 % in den Keller gerauscht war. Andererseits...

mehr