Veranstaltungshinweis: Kostenloser Workshop „Klimaneutral massiv bauen: aktuelle Anforderungen und praktische Umsetzung“

Kostenfreier Präsenz-Workshop am 10. Juli in Stuttgart

Was sind die Treiber für klimaneutrales Bauen? Dieser Frage widmet sich der Präsenz-Workshop des Schulungsangebots „Klimaneutral Massiv Bauen@skills.BW“ (www.bau-klimaneutral.de) am Mittwoch, den 10. Juli 2024, von 14:00 bis 18:00 Uhr im Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart.

Unter dem Titel „Klimaneutral massiv bauen: aktuelle Anforderungen und praktische Umsetzung“ beleuchtet der Workshop, was die aktuellen Anforderungen wie QNG oder EU-Taxonomie für die am Bau beteiligten Akteure in der Praxis konkret bedeuten. Im Fokus stehen dabei unterschiedliche Perspektiven – von der Projektentwicklung über das Architekturbüro bis hin zum ausführenden Unternehmen – ebenso wie verschiedene Projektgrößen – von privaten Bauvorhaben bis zu umfassenden Großprojekten.

Neben einem spannenden Programm erwartet die Teilnehmenden ausreichend Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den Referierenden Ralf Pimiskern (Abteilungsleiter DGNB Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), Anja Köhler (Head of Sustainability bei EDGE), Oliver Braun (Architekt bei Ackermann+Raff) und Prof. Dr.-Ing. Eric Brehm (Professor für Massivbau an der Hochschule Karlsruhe).

Der praxisnahe Workshop richtet sich insbesondere an Architektinnen und Architekten, Planende sowie Personen in ausführenden Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Eine Anerkennung von Fortbildungspunkten ist beantragt. Das Programm und die Anmeldung stehen ab sofort unter www.bau-klimaneutral.de bereit.

„Klimaneutral Massiv Bauen@skills.BW“ ist ein kostenfreies Weiterbildungsformat rund um den klimaneutralen Massivbau. Neben Veranstaltungen bietet das Wissensangebot Interessierten auf www.bau-klimaneutral.de eine Vielzahl an kompakten Videos und Praxis-Einblicken. Gefördert wird die Plattform durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms „BAU.weiter.BILDEN@BW“.



Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2016

Studie: Vorteile für Massivbau

Der Gebäudehülle kommt im Zuge der gestiegenen Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit beim Hausbau eine immer bedeutendere Rolle zu. Auch Kosteneffizienz, Langlebigkeit und Sicherheit...

mehr
Ausgabe 08-09/2017

Kostengünstig und massiv

Sozialer Wohungsbau mit Bisotherm

Von Dezember 2015 bis August 2017 entstehen im Auftrag einer Wohngenossenschaft nach dem Baukonzept des Architekturbüros Munstein 21 Massivbauten, komplett gebaut mit Bisotherm. Bezüglich der...

mehr
Ausgabe 11/2019

Sozial. Flexibel. Massiv.

Mit Kalksandstein der Wohnungsknappheit entgegenwirken
Durch den zentralen, massiven Treppenhauskern lassen sich unterschiedliche Wohnkonzepte verwirklichen.

Der hohe Druck auf den Wohnungsmarkt hat viele Ursachen – und sie werden sich kurzfristig nicht ändern: Während ländliche Regionen unter dem Fortzug der Menschen leiden, wachsen die urbanen...

mehr

BG BAU, ZDB, HDB und IG BAU setzen Zeichen gegen Lärmschwerhörigkeit

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Berufsgenossenschaft der...

mehr
Ausgabe 06-07/2023

Übernahme von MBCC erfolgreich abgeschlossen

www.sika.de Sika hat alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhalten und die Übernahme der MBCC Group abgeschlossen. Mit dieser komplementären Transaktion stärkt Sika die Präsenz in...

mehr