Kinshofer kauft Trevi Benne

Die Kinshofer GmbH aus Deutschland und das in Italien ansässige Unternehmen Trevi Benne S.p.A. haben einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet. Mit diesem Vertrag hat Kinshofer die Mehrheit der Anteile von Trevi Benne erworben.

Kinshofer ist seit über 50 Jahren ein führender Hersteller von Anbaugeräten für Lkw-Krane, Bagger und Kompaktlader und hat seine Produktpalette sowohl auf dem Kran- als auch auf dem Baggermarkt konsequent weiterentwickelt, um ein kompetenter und zuverlässiger Partner für OEMs und OEDs zu sein. Frühere Firmenübernahmen durch Kinshofer, wie von Liftall Inc. (Kanada), Demarec BV (Holland), RF System AB (Schweden), Auger Torque Group (Großbritannien / Australien / China), Solesbee´s LLC (USA), Doherty Group (Neuseeland / Australien), Hammer Srl. (Italien) und Cangini Benne Srl. (Italien) stellen andere wichtige Meilensteine dieser Entwicklung dar.

Die Übernahme von Trevi Benne ist für Kinshofer in dreierlei Hinsicht von Bedeutung. Zunächst stärkt es das Kinshofer-Portfolio an Abbruchwerkzeugen; zweitens werden dem bereits sehr umfassenden Angebot von Kinshofer weitere Produktsegmente hinzugefügt. Und schließlich verbessert es den Vertriebskanal von Kinshofer in Märkten, in denen Trevi Benne sehr stark ist. Darüber hinaus hat Kinshofer die lokale Fertigung in Italien mit seinen vollständig vertikal integrierten und sehr modernen Fertigungsstätten in Noventa Vicentina weiter verbessert. Die Kunden werden viel schneller und mit einer noch größeren Produktpalette bedient. Mit diesem Schritt zeigt Kinshofer sein Engagement als weltweit führender Anbieter von Anbaugeräten für die Kran- und Baggerindustrie.

Trevi Benne, ein 1992 gegründetes Familienunternehmen, konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Anbaugeräten für Bagger im Abbruch- und Schrottverarbeitungsbereich, um die Trägergeräte noch effektiver und langlebiger zu machen. Der Branchenerfolg von Trevi Benne basiert auf 30 Jahren Wissen und Erfahrung von Luca Vaccaro und seinem Team. Mit einer äußerst engagierten und gut ausgebildeten Belegschaft wird Trevi Benne seine Produkte weiterhin entwickeln und weltweit verkaufen. Um den aktuellen Marktanforderungen gerecht zu werden, werden Trevi Benne und Kinshofer mehr Mitarbeiter einstellen, um eine schnelle und professionelle Markteinführung der Produkte der Unternehmen in beiden Vertriebsorganisationen zu gewährleisten

Die Mitarbeiter von Kinshofer und Trevi Benne arbeiten an der schnellen Integration, um den Kunden weltweit ihre umfassende Produkt- und Dienstleistungspalette anzubieten.

Thematisch passende Artikel:

Die Kinshofer GmbH aus Deutschland und das in Italien ansässige Unternehmen Cangini Benne Srl. haben bekannt gegeben, dass sie einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet haben. Mit diesem Vertrag hat...

mehr
2023-1-2

www.kinshofer.com Die Kinshofer GmbH aus Deutschland und das in England ansässige Unternehmen James Fisher-Prolec (Prolec) haben einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet. Mit diesem Vertrag hat...

mehr

Auf der RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE – vom 27. bis 29. April 2023 – in Karlsruhe sind Anbaugeräte, Schnittstellen und digitale Assistenz-systeme live erlebbar. Verdichten, graben, brechen, sieben...

mehr

Dort wird der Bagger die noch bestehenden zwei Etagen samt Kellerfundamenten beseitigen und alles entfernen, was einem Neubau im Weg stehen könnte. Dabei ist nicht allein der professionelle Rückbau...

mehr
2016-03

Auf der Bauma präsentiert Oiles Deutschland seine innovativen Gleitlager-Lösungen. Im Mittelpunkt stehen dabei die selbstschmierenden Bronze-Gleitlager der Erfolgsserie Oiles 500SP5, die...

mehr