ACO: Erfolgreicher Messeauftakt auf der InfraTech in Essen

Klimaresilientes Regenwassermanagement: [Schwamm]Stadt. Verkehrswege. Logistik.

Wie zwingend notwendig Lösungen für die Bewältigung der Klimafolgen sind, zeigen schon jetzt die aktuellen Auswirkungen. Die InfraTech in Essen bot vom 09.-11. Januar 2024 dafür eine Wissensplattform, wo sich Vertreter aus Kommunen, Planende, Bauunternehmer sowie der Handel über technische Lösungen in der Infrastruktur informieren konnten.

Klimaresilientes Regenwassermanagement: [Schwamm]Stadt. Verkehrswege. Logistik.
© ACO

Klimaresilientes Regenwassermanagement: [Schwamm]Stadt. Verkehrswege. Logistik.
© ACO
„Wir freuen uns sehr, dass die InfraTech wieder an Zuwachs gewonnen hat und die Stimmung unter den Besuchern und Ausstellern so positiv war. Dies hat sich auch bei uns am ACO-Messestand widergespiegelt. Es ist nun wichtig, dass in die Infrastruktur in Deutschland investiert wird, denn nur so können wir gemeinsam die Folgen des Klimawandels bewältigen. Mit den ACO-Produkten bieten wir einen Baustein in der Starkregenvorsorge, um eine nachhaltige kommunale Stadtentwässerung zu realisieren“, so Thomas Stute, ACO-Vertriebsleiter Region West.


Klimaresilient Planen im urbanen Raum
Das WaterTech-Unternehmen ACO zeigte in Essen innovative und effiziente Produkte und Lösungen für eine klimaresiliente Stadtplanung. Dabei steht im Fokus der ACO WaterCycle. Hierbei sind die Systemkomponenten so aufeinander abgestimmt – von der Regenwasser-Aufnahme, Reinigung, Speicherung bis hin zur Wiederverwendung bzw. Versickerung – damit eine nachhaltiges, ganzheitliches Regenwassermanagement verwirklicht werden kann. ACO Messestand auf der InfraTech 2024 in Essen
© ACO
ACO Messestand auf der InfraTech 2024 in Essen
© ACO
Eine Möglichkeit in der Starkregenvorsorge ist das Produktsystem ACO Drain®Box, das Gewinner des InfraTech Innovationspreises 2022 war. Das System ist eine Kombination aus Linien- und Punktentwässerung. Es entschärft schnell und einfach kritische Überflutungspunkte. Um das zuvor aufgenommen Wasser im Anschluss wiederzuverwenden bzw. zu versickern, muss es gereinigt werden. Die Regenwasserbehandlungsanlage Stormclean, eine Kombination aus Sedimentation und Substrat-Filterstufe bildet die Grundlage für diese Reinigung. Eingesetzt wird sie vor der Versickerung oder vor der Einleitung in Gewässer gemäß DWA-M 153 und DWA-A 102. Als Teil eines Schwammstadt-Konzeptes stellte ACO erstmals ein intelligentes Bewässerungssystem für Bäume aus, welches mithilfe von Sensoren Baumquartiere vollautomatisch und bedarfsgerecht bewässert.

 
ACO GmbH
www.aco.de

Thematisch passende Artikel:

InfraTech 2016 in Essen: ACO Tiefbau

Dass eine Erneuerung der Infrastruktur in Deutschland notwendig ist erleben wir tagtäglich. Ein schlechter Fahrbahnzustand, überlaufende Straßenabläufe bei Starkregenereignissen, Sperrungen wegen...

mehr
Ausgabe 03/2019

Regenwassermanagement mit Systemlösungen

Aco Tiefbau bietet professionelle Unterstützung für den Gewässerschutz

Um das Regenwasser dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zuzuführen, sind Planer, Architekten und die Industrie mehr denn je darauf bedacht, versiegelte Flächen zu minimieren und geeignete...

mehr
Ausgabe 07/2017

ACO Regenwelten – Mit Wasser planen

Grundwasser schützen, den natürlichen Wasserkreislauf unterstützen

Gibt es einen Klimawandel oder gibt es ihn nicht? Werden wir tatsächlich in Folge globaler Klimaveränderungen immer häufiger mit den fatalen Auswirkungen zunehmender Starkregenereignisse und...

mehr
Ausgabe 04/2019

Regenwassermanagement muss unbedingt angepasst werden

Herausforderungen vor dem Hintergrund von Starkregenereignissen

Während im Norden Europas eine der größten Sommer-Trockenperioden die Ernten in der Landwirtschaft bedroht, sind im Süden Menschenleben und Schäden an Infrastruktur und Gebäuden in...

mehr
Ausgabe 04/2017

Regenwassermanagement heute und zukünftig

Wasserkreislauf ganzheitlich gedacht

So sind beim Wohnungs- und Industriebau, Garten- und Landschaftsbau sowie Straßen- und Wegebau innovative Lösungen gefragt, die ein gesamtheitliches Entwässerungsmanagement bieten und den...

mehr