TwixBeam – der schlaue Träger

Erweiterte Lösungskompetenz für Traggerüste

Je nach Aufgabe gibt es für den TwixBeam Ausbauteile wie Einschubträger oder eine gelenkige Spindel. Auch die Kombination mit dem Layher Baukasten ist möglich – etwa für die Integration eines Seitenschutzes am Rand der Schalung.

Mit dem TwixBeam können Jochträger als echte Durchlaufträger realisiert werden – passend für alle Feldlängen.
© Layher

Mit dem TwixBeam können Jochträger als echte Durchlaufträger realisiert werden – passend für alle Feldlängen.
© Layher
Integrierter Seitenschutz
© Layher
Integrierter Seitenschutz
© Layher
Ob zur Befestigung, zur Stabilisierung, zur Überbrückung oder zur Verbindung – dank einer Reihe von Ausbauteilen lassen sich mit dem TwixBeam verschiedenste Aufgabenstellungen im Traggerüstbau schnell und effizient lösen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Kombination mit dem Layher Baukasten: Mit durchgesteckten Allround-Stielen, dem Stielanschluss oder der gelenkigen Spindel lassen sich aufgeständerte und abgehängte Konstruktionen erstellen. Geometrieanpassungen sowie Lösungen für den Seitenschutz können ebenfalls mit Allround-Serienteilen umgesetzt werden. Selbst die Kombination mit dem Aluminium-Träger FlexBeam ist möglich.

Breites Anwendungsspektrum

Der TwixBeam kann im Fußbereich zur Überbrückung von Öffnungen in Betondecken eingesetzt werden. Dabei wird die TwixBeam Spindel als Fußspindel verwendet oder alternativ eine Kopfspindel über den TwixBeam gestellt.

Die gelenkige TwixBeam Spindel kann aber noch mehr: Sie erlaubt das Auflagern von geneigten Deckenschalungen ohne aufwendiges Anpassen von Holzkeilen. Ein weiteres Beispiel für die große Variabilität ist die Möglichkeit, durch die Verwendung des TwixBeam Stielanschlusses einen dreiteiligen Seitenschutz auf der Schalungsebene zu erstellen – ganz einfach mit Allround Serienbauteilen.

Mithilfe des 140 Millimeter hohen Einschubträgers im Zwischenbereich oder durch Einsatz des Trägerverbinders können mit dem TwixBeam sogar echte Durchlaufträger realisiert werden. Großer Vorteil: Die detaillierte Planung der Jochträger mit Lage und Ausbildung der Stöße entfällt aufgrund der vom System vorgegebenen Trägerlängen. Kostenintensive Sägearbeiten in den Randbereichen der Holzträger fallen ebenfalls nicht an.

Wilhelm Layher GmbH & Co KG

www.layher.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-10

Hochtragfähiges Leichtgewicht

Der neue Layher TwixBeam als Systemjochträger

Ein Blick auf das Datenblatt verrät, in welche Richtung Layher mit dem TwixBeam zielt: Das neuartige Ergänzungsbauteil besteht aus zwei 200 Millimeter hohen, gelochten Aluminium-U-Profilen, die...

mehr
Ausgabe 2022-1-2

Das Allround-Traggerüst TG 60

Passendes Ausbauteil steigert Tragfähigkeit und Montageschnelligkeit

Eine vom DIBt zugelassene und typengeprüfte Lösung ist das Allround-Traggerüst TG 60. Durch die Integration in den Allround-Baukasten sind neben den Allround-Grundbauteilen nur die...

mehr
Ausgabe 2022-10

Mehr Wirtschaftlichkeit im Traggerüstbau

Aluminiumträger TwixBeam als Systemjochträger

Gerüste und auch Schalungen, gemeinhin als Baubehelfe bezeichnet, kommen auf praktisch allen größeren Baustellen zum Einsatz. Da stellt sich dem einen oder anderen Bauunternehmer durchaus die...

mehr
Ausgabe 2022-10

Sanierung und Ausbau einer Gemeindehalle

Materialsparende Traggerüstlösung mit TwixBeam

Ende 2021 wurde in der 15 Kilometer südwestlich von Heilbronn gelegenen Gemeinde Kirchheim am Neckar mit dem teilweisen Abbruch der Gemeindehalle begonnen. Die Benutzung des 1965 eingeweihten...

mehr
Ausgabe 2020-03

Hängegerüst für Brückensanierung

Schnell und flexibel montiert mit dem Layher Flexbeam

Brücken werden durch den Anstieg des Verkehrsaufkommens und vor allem der Schwertransporte deutlich mehr beansprucht als ursprünglich erwartet. Sanierung oder gar Neubau sind die Folge. Ein...

mehr