HOLIDAY PARK HASSLOCH

Vom Freizeit- zum Themenpark

Mit Investitionen in Höhe von 9 Millionen Euro führt die Themenparkgruppe Plopsa, zu der der pfälzische Freizeitpark Holiday Park in Hassloch seit November 2010 gehört, den Weg einer schrittweisen Neugestaltung des Holiday Parks vom Freizeit- zum Themenpark konsequent fort. Neben einem neuen repräsentativen Eingangsbereich wurde eine umfangreiche thematisierte Main Street sowie der neue Themenbereich „Majaland“ mit 12 Attraktionen geschaffen.

Eine breit angelegte Main Street verbindet den neuen Eingang mit dem zentralen Platz der Fontänen am „Anubis Free Fall Tower“. In Bauphase zwei wurde diese Main Street um eine farbenfrohe, rustikale Häuserzeile mit mehreren Souvenirshops erweitert. Größtes Projekt ist der neue Themenbereich „Majaland“. Mit zwölf Attraktionen ist dieser Parkbereich rund um Namensgeberin Biene Maja das neue Freizeitparadies im Holiday Park speziell für Familien mit Kindern bis 10 Jahre. Neben mehreren neuen Fahrgeschäften wie „Majas Tulpen-Splash“ oder dem rasant drehenden „Schaukelbaum“ macht ein Restaurant- und Veranstaltungsgebäude in Form eines überdimensionalen, ausgehöhlten Baumstammes die Illusion von Majas Serienwelt perfekt.

Flächen prägen Eingangsbereich und Wege des Parks

„Besonders wichtig war es uns“, beschreibt Parkmanager Bernd Beitz, „dass die in diesem Zuge etwa 5.000 m² neu zu befestigenden Flächen, sich ebenso harmonisch in unsere Märchenwelten integrieren. Vor allem der neue großzügige Eingangsbereich und die breiten Wege des Parks werden maßgeblich durch die Art ihrer Oberflächen geprägt. Hier war es unser Ziel, einen geeigneten Pflasterbelag zu finden, der unsere Besucher gleich in die richtige Freizeitstimmung versetzt. Die Flächen sollten in jedem Fall farblich sehr kräftig erscheinen und von der Anmutung her natürlich wirken, damit sich leicht ein Bezug zu unseren Themenwelten aus der Tierwelt ergibt“, so Beitz.

Welcher Belag  passt am besten zu Biene Maja?

Ein Natursteinpflaster schied für die Planer wegen mangelnder Gehfreundlichkeit und der hohen Verlegekosten von vorne herein aus. Stattdessen entschied man sich für ein Betonsteinpflaster, das optisch einem Natursteinpflaster sehr nahe kommt, dabei aber alle Vorteile eines industriell gefertigten Betonpflasters mit sich bringt. Hierzu Bernd Beitz: „Auf den meisten Flächen des Parks haben wir das Pflastersystem Via Natura aus dem Hause Pfenning aus Lampertheim verlegt. Das Besondere an diesem Steinsystem sind die unterschiedlichen Texturen und die natürliche Linienführung die sich durch ein spezielles Behandlungsverfahren ergibt. In denFarben sandgelb und terra und dank der zahlreichen Formate, wirken die Flächen insgesamt sehr naturnah und entfalten genau die gewünschte Wirkung.“

Pünktlich am 31. März dieses Jahres eröffnete der Holiday Park in Hassloch die Saison. Ob das neue „Majaland“ den gewünschten Erfolg verspricht, wird sich im Laufe der nächsten Jahre zeigen. „Die neuartige Flächenbefestigung wird jedenfalls ihren Beitrag dazu leisten“, so Bernd Beitz.

Beton Pfenning GmbH

www.beton-pfenning.de

Ein neues Gesicht für den Park

Hierzu Parkmanager Bernd Beitz: „In der ersten Bauphase haben wir einen neuen Eingang in direkter Anbindung zum Besucherparkplatz geschaffen. Dieser großzügig angelegte Entréebereich trägt mit einem monumentalen Eingangstor, Skulpturen, Wasserlauf, Brückenkonstruktionen und – passend zum altgewachsenen Baumbestand des Holiday Parks – Empfangsgebäuden im Stil eines Walddorfes dem märchenhaft-phantasievollen Dekor aller Plopsa-Parks Rechnung. Mit dem neuen Eingangsareal können die Besucher von Beginn an in die fantasievolle Welt der Plopsa-Charaktere wie Wickie oder Tabaluga eintauchen.“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7/2024

Bewährte Flächenbefestigung

Neubau einer Feuerwache in Harsdorf

Dass Feuerwehrfahrzeuge einiges an Gewicht auf die Waage bringen, ist kein Geheimnis. 16 Tonnen Gesamtmasse pro Fahrzeug sind durchaus üblich. Verständlich also, dass Flächen vor den Hallentoren...

mehr

Sicher klettern an der „Wall Street“

Meva-Schalungssysteme MAC und MGC ermöglichen den schnellen Baufortschritt von One Ayala Avenue

Die Metropolregion Manila, mit 16 Großstädten rund um die Hauptstadt, wächst und wächst – auch in die Höhe. Eine der wichtigsten Schlagadern ist die Ayala Avenue im Finanzzentrum Makati, auch...

mehr
Ausgabe 04/2015 EASYCLEAN EC-60

Dauerhaft saubere Flächen

Häufig wird versucht mit einem handelsüblichen Hochdruckreiniger den ursprünglichen Glanz verschmutzter Flächen wiederherzustellen und die Fugen zu reinigen. Doch der Hochdruck-Wasserstrahl wird...

mehr
Ausgabe 09/2016

Reminiszenz an historische Flächen

Größer, glatter, moderner – nach diesen Kriterien, könnte man meinen, werden heutzutage Pflasterbeläge für innerstädtische Straßensanierungsmaßnahmen ausgewählt, wenn man einmal zahlreiche...

mehr
Ausgabe 02/2015 BAUMIT

Vielfältige Strukturen an Oberflächen

Susanne Rietzler, Produktmanagerin WDVS bei Baumit, Bad Hindelang Die Möglichkeiten einen Putz zu strukturieren und dadurch zu gestalten, sind durch den Einsatz von sonst unscheinbaren Werkzeugen...

mehr