EINSATZBEISPIELE

Terex SuperLift 3800 hebt Brücke über französische Autobahn

Für den Hub einer stählernen Fahrradbrücke über die A4 bei Schiltigheim im Elsass setzte der Krandienstleister Sarens den Terex Superlift 3800 Gittermast-Raupenkran ein. Aus gutem Grund – kein anderer Kran aus dem großen Fuhrpark des belgischen Unternehmens hätte diesen Job meistern können.

Denn die Rahmenbedingungen bei diesem Projekt waren sehr speziell. „Zum einen lag uns keine Sondergenehmigung für einen Schwerlasttransport mit dem erforderlichen Gewicht vor. Somit standen wir erst einmal vor der Herausforderung, überhaupt einen Kran mit der notwendigen Hubkraft auf die Baustelle zu bringen“, berichtet Sarens-Projektmanager Joost Elsen. Meistern ließ sich diese Herausforderung mit dem Superlift 3800 Kran. Dieser verfügt nämlich über eine besondere technische Lösung, die Terex als „Quickconnection“ bezeichnet. Sie ermöglicht es, die Grundkonstruktion des Krans in zwei Teile zu zerlegen, um das Transportgewicht entscheidend zu reduzieren. So konnte das Sarens-Team den Superlift 3800 Kran problemlos zur Baustelle bringen. Insgesamt waren dazu 56 Transportfahrzeuge erforderlich, die allerdings ebenfalls mit widrigen Umständen zu kämpfen hatten: Da die Zufahrt zum Baustellenbereich sehr eng war, mussten die LKWs Fahrzeug für Fahrzeug rund einen Kilometer rückwärts über eine Schotterpiste zum Rüstplatz vorfahren. Trotz dieser zeitaufwändigen Prozedur ist es dem Sarens-Team gelungen, mit vier Monteuren und dem Kranfahrer den Superlift 3800 Kran in der vorgegebenen Zeit hubbereit aufzubauen. „Hierbei machte sich vor allem die montagefreundliche Konstruktion des Krans buchstäblich bezahlt“, betont Joost Elsen.

 

Flexible Hubtechnik dank  Vario-Superlift-System

Um den Straßenverkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, erfolgte der Hub in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Da die Autobahn bei Straßburg dafür komplett gesperrt werden musste, wollte das Team keinesfalls eine Zeitverzögerung riskieren. Deshalb führte die Mannschaft noch vor der Sperrung einen Probehub des 162 Tonnen schweren Brückenteils durch, um Kran und Anschlagmittel zu testen. Nachdem der Probehub reibungslos verlaufen war, konnte das Team dem Job entspannt entgegenblicken – trotz der beengten Platzverhältnisse. Denn da sich der Arbeitsplatz des Krans zwischen Autobahn und parallel verlaufenden Bahngleisen befand, stand dem Fahrer nur eine Rangierfläche von 22 Metern Breite zur Verfügung.

Für den Hub rüsteten die Sarens-Monteure den Superlift 3800 Kran in SSL1 Konfiguration mit 54 Meter Hauptausleger. Das Superlift-Gegengewicht betrug 325 Tonnen. Damit war der Kran in der Lage, das Brückenteil in einem Arbeitsradius von 40 Metern aufzunehmen. Um zu verhindern, dass die 65 Meter lange und 3,50 Meter breite Last beim Hub in Schwingung gerät, war sie an einer perfekt ausbalancierten Traverse angeschlagen. So konnte Kranfahrer Michael Bräckle das Bauteil sicher auf eine Höhe von 20 Meter anheben. Nun wurde der Arbeitsradius durch Anheben des Hauptauslegers auf 29 Meter verringert, so dass die Ausladung des Superlift-Gegengewichts von 18 auf elf Meter reduziert werden konnte. Damit war der Kran so kompakt, dass er sich in seinem engen Arbeitsbereich drehen und die Brücke in einer 180°-Drehung über die Autobahn schwenken konnte. „Dabei nutzten wir das Vario-Superlift-System des Krans, das speziell für solche Fälle entwickelt wurde – eine clevere Idee von Terex“, lobt Kranfahrer Michael Bräckle diese technische Eigenschaft seines Arbeitsgeräts. Nun wurde der Kran unter Last um etwa zwölf Meter nach vorne verfahren. Am endgültigen Standort wurde der Hauptausleger dann wieder abgelassen und das SL-Gegengewicht mit der Vario-System wieder auf 18 Meter ausgefahren. Abschließend konnte das Brückenteil im ursprünglichen Aufnahmeradius von etwa 40 Metern auf den Brückenpfeilern abgesetzt werden.

„Diesen Job hätten wir ohne den Superlift 3800 nicht durchführen können – ohne die „Quickconnection“ (Schnellwechseleinrichtung) hätten wir kein entsprechend hubstarkes Gerät auf die Baustelle bringen können und ohne Vario-Superlift-System wäre der Platz für den Hub zu eng gewesen. Diese technischen Finessen des Superlift 3800 haben uns von Anfang an überzeugt. Deshalb haben wir mittlerweile auch drei dieser Geräte in unserem Fuhrpark“, resümiert Joost Elsen zufrieden.

Zum Video gelangen Sie über folgenden Link: https://www.youtube.com/watch?v=5RAL1cHw07U

 

Über Terex

Die Terex Corporation ist ein Anbieter von Hub- und Materialumschlaglösungen. Terex berichtet in fünf Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex fertigt ein umfangreiches Programm an Maschinen und Anlagen für Kunden in diversen Branchen, darunter Bau, Infrastruktur, Verarbeitendes Gewerbe, Transport, Verkehr, Recycling, Energie, Versorgung, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Investoren und Marktteilnehmer finden relevante Informationen über Terex auf seiner Unternehmenswebsite (www.terex.com) sowie auf Facebook (www.facebook.com/TerexCorporation)

Thematisch passende Artikel:

Präzisionsarbeit in 136 Metern Höhe

Während der Wartung einer Windturbine demontierte der belgische Krandienstleister Aertssen im Auftrag von Enercon die 72 Tonnen schweren und 58 Meter langen Rotorblätter einer Enercon E 126...

mehr
Ausgabe 09/2015

Kran-Einsatz der Superlative

Zum Einheben einer 162 Meter langen und 884 Tonnen schweren Verbindungsbrücke zwischen zwei Gebäuden der Coop-Verteilzentrale im schweizerischen Schafisheim setzte der Krandienstleister Toggenburger...

mehr
Ausgabe 07/2015

Helikoptermontage eines Liebherr-Krans auf der Zugspitze

Ein Flat-Top-Kran 150 EC-B 6 Litronic von Liebherr kommt beim Bau der neuen Eibsee-Seilbahn auf der Zugspitze in 2.975 m Höhe zum Einsatz. Um den enorm hohen Windgeschwindigkeiten bis zu 280 km/h und...

mehr
Ausgabe 03/2018

Rolls Royce treibt Demag

MTU-Motorisierung für neue Terex-Mobilkrane

MTU und Terex Cranes verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Insgesamt hat sich das Unternehmen bei neun Mobilkran- und vier Raupenkran-Modellen für MTU entschieden. Auch bei den aktuellen...

mehr
Ausgabe 11/2016

Yanmar übernimmt Terex Compact

Am 1. Oktober übernahm Yanmar Holdings Co., Ltd. die  Terex Compact Germany GmbH, einem Hersteller von kleinen und mittleren Baumaschinen. Diese Übernahme umfasst die Unternehmen der Terex...

mehr