Spandau spart CO2

Fernwärmedüker unter der Havel

„Spandau spart CO2“.  Unter dieses Motto hat die Vattenfall Europe Berlin AG & Co. KG die Erweiterung ihres Fernwärmenetzes in Richtung Berlin – Spandau gestellt. Ein wesentliches Kernstück dieser Gesamtmaßnahme „Netzerweiterung Spandau“ bildet die Querung der Havel bei Fluss-km 1,47 der Unteren-Havel-Wasserstraße.

Planung

Für dieses Teilstück wurde die Moll-prd, Planungsgesellschaft für Rohrvortrieb und Dükerbau im Mai 2008 mit der Entwurfsplanung, der Ausführungsplanung des Bauherren sowie der Vorbereitung und der Mitwirkung bei der Vergabe beauftragt. Diese Beauftragung wurde später um die Bauoberleitung und Bauüberwachung erweitert. Im Planungsumfang waren außer der kompletten Gewässerkreuzung mit Rohrbau, Tunnel- und Schachtausbau auch die angrenzenden erdverlegten Abschnitte aus Kunststoffmantelrohr DN 700/900 enthalten. Mit den fernwärmetechnischen Berechnungen wurde das Ingenieurbüro Röse, Berlin,...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-7-8

Leitungs-Tunnel unter Schleusen-Bauwerken

5. Schleusenkammer für Nord-Ostsee-Kanal

Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Bis zu 45 000 Schiffe passieren jedes Jahr den Kanal. Der größte Teil hiervon wird über die beiden Schleusenkammern...

mehr
Ausgabe 2019-01

Trockene Keller in Sicht

Neubau eines Sammlers mit Fabekun-Rohren in Kreuztal

Die Anwohner im hinteren Teil der Bockenbachstraße im Kreuztal können aufatmen. Bislang mussten sie bei Starkregenereignissen häufig mit volllaufenden Kellern rechnen. Damit ist nun Schluss:...

mehr
Ausgabe 2018-08

Mit Spezialrohren zum Ziel

Unterquerung der Elm-Lappwald-Bahn mit GFK-Vortriebsrohren von Amiblu

Im Frühling vergangenen Jahres begann die Abwasser-entsorgung Helmstedt mit der baulichen Umsetzung des Projektes „Oberflächenwasserableitung Sternberger Teich“. Durch die Reduzierung der...

mehr
Ausgabe 2015-06

Dükerbau bei schwierigsten Bedingungen

Der neue Düker mit einer Gesamtlänge von 1540 m ersetzt ein etwa 40 Jahre altes Bauwerk, das vor allem bedingt durch die notwendige Elbevertiefung den heutigen Anforderungen der Schifffahrt nicht...

mehr
Ausgabe 2010-04

Stahlbetonvortriebsrohre „halboffen“ verlegt

Neuer Stauraumkanal für Neuköllner Weigandufer

Beim halboffenen Vortrieb handelt es sich um ein Verfahren, das im Stadtgebiet von Berlin beim Einbau von Rohren in einer solchen Dimension erstmalig zum Einsatz kam. Umfangreicher...

mehr