Sicolith Drain- und Rasenfugenpflaster

Drei Formate, vier Farben, zwei Oberflächen

Mit Sicolith hat hansebeton-STEIN jetzt ein neues Drain- und Rasenfugenpflaster im Programm. Die Steinmaße 16 x 16 x 8 und 16 x 24 x 8 cm lassen sich sehr gut mit anderen Produkten kombinieren, beispielsweise mit dem rustikalen Pflaster Tamero mit gleichen Formaten, einem der beliebtesten Produkte von hansebeton-STEIN.

Sicolith ist bestens für größere Parkplatzflächen geeignet und liefert mit seinen technischen Funktionalitäten zwei wichtige Argumente für den Planer: hohe Versickerungsleistung und hohe Verschiebesicherheit der einzelnen Steine als belastbarer Verbundbelag.

Qualitativ hochwertige Parkplätze

Sicolith Drainpflaster und Sicolith Rasenfugenpflaster sind echte Spezialisten, mit denen sich größere Parkplatzflächen sowohl auf den Fahrwegen wie auch in den Parkplatzbuchten funktional und dauerhaft gestalten lassen. Das Drainpflaster ist – mit einem Fugenanteil von 12 % – bestens geeignet für die Fahrwege, die Schub- und Scherkräften ausgesetzt sind. Für die Parkbuchten empfiehlt sich die Verlegung der Rasenfugensteine. Dank 30 mm starker Abstandhalter beträgt der Fugenanteil hier 28 %. Werden beide Steine kombiniert – auch dies ist in einer Fläche möglich – beträgt der Fugenanteil bei einer hohen Flächenstabilität noch immer 20 %.  Bei fachgerechter Ausführung der Fläche wird bei allen Varianten eine Versickerungsleistung von mehr als 270 l/s * ha erzielt.

Vielfältige Verlegeoptionen

Auch bei den anderen Spezifikationen präsentiert sich Sicolith als echter Profi. So z.B. die Möglichkeit der maschinellen Verlegung des Drainpflasters, die hohe Sicherheit bei der Handverlegung durch ‚Orientierungsnocken‘ oder die perfekte Kombinierbarkeit mit anderen Pflastern (beispielsweise Tamero) – dies sind nur einige Details, die verdeutlichen, dass Planer mit Sicolith über ein wirtschaftliches wie auch langlebiges Pflaster verfügen.

Bei den Farben und Oberflächen gilt auch bei Sicolith das ‚Vielfaltversprechen‘ von hansebeton-STEIN. Wer mehr als 300 m² bestellt, kann Farbe und Oberflächenbearbeitung direkt mit dem Hersteller nach eigenen Wünschen besprechen. Wer weniger benötigt, kann aus vier Farbtönen wählen und sich zwischen zwei Oberflächen entscheiden.

hansebeton-STEIN ist der Spezialist für hochwertige Pflastersysteme, Terrassenplatten sowie Garten- und Straßenbauelemente aus Beton. Das Lauenburger Unternehmen vertreibt eine umfassende Palette hochwertiger Flächenbeläge für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich. Die langjährige Erfahrung des Unternehmens bürgt für konstant hohe Qualität und praxisgerechte Lösungen.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-09

Besonderes Pflaster für schwere Laster

Nach eigenen Angaben verfügt die Spedition Hempt im rheinland-pfälzischen Worms über das größte Tankcontainerdepot Deutschlands. Aktuell besteht der Fuhrpark aus 65 Zugmaschinen sowie 510...

mehr
Ausgabe 2014-06

Pflaster: Entwässerung und Behandlung inklusive

Klaus W. König, Überlingen Das Ziel der Bundesregierung ist, die ständige Zunahme von Siedlungs- und Verkehrsflächen zu bremsen. Die Tendenz ist bereits rückläufig, dennoch sind es laut...

mehr
Ausgabe 2011-03

Zwei unterschiedliche Pflastersysteme für einen Zweck

Neue Präsentationsfläche für Landwirtschaftliches Lehr- und Versuchsgut Köllitsch

Die überbetriebliche Ausbildungsstätte ist Bestandteil des Fachbereiches Tierzucht, Fischerei und Grünland. Primär werden in Köllitsch Lehrgänge für Auszubildende der Berufssparten Landwirt,...

mehr
Ausgabe 2011-03

Flanieren am Meer

Wyk auf Föhr setzt auf schmutzabweisende Pflaster

Die Stadt Wyk entschloss sich hier erstmals, schmutzabweisende Pflastersteine mit hanseclean Beschichtung DoppelPlus verbauen zu lassen. Seit Anfang 2010 sind die Arbeiten abgeschlossen. Die...

mehr
Ausgabe 2017-04

Mehr als nur Grünfugen

Umweltschutz mit ökologischem Pflaster

Im Fokus des Wasserhaushaltsgesetzes steht die Versickerung des Regenwassers an Ort und Stelle. Hinzu kommt die jetzt flächendeckend umzusetzende sogenannte gesplittete Abwassergebühr. Nach ihr muss...

mehr