Prävention

Schutz vor Zahlungsausfall

Die mangelhafte Zahlungsmoral ist in Deutschland ein großes Problem. Zwischen Schlussrechnung und Zahlung vergehen in der Regel deutlich mehr als drei Monate.

Durch vorbeugende Maßnahmen lassen sich viele

Zahlungsausfälle verhindern. Bereits vor Vertragsabschluss kann eine Reihe präventiver Vorsichtsmaßnehmen ergriffen werden,  die vielen Unternehmen nicht bekannt sind.

Beim Bau ist die Vorleistung des Auftragnehmers kostenintensiv, die Bauwirtschaft chronisch unterkapitalisiert. So führen ausbleibende oder verzögerte Zahlungen häufig zur Insolvenz. Viele Unternehmen wissen nicht, wie man das Zahlungsausfallrisiko verringert. Viele Vorsichtsmaßnahmen lassen sich schon vor Vertragsschluss ergreifen.

Auskunfteien

Allgemeine Informationsquellen (Bankauskunft, SCHUFA) betrachten nur die augenblickliche Situation des Auftraggebers, was bei länger laufenden Verträgen häufig nur eingeschränkten Wert hat. Außerdem sagt diese Auskunft nichts über das spätere Verhalten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-10

Vertragserfüllungs- sicherheiten: Wann sind sie wirksam?

In aller Regel fordern Auftraggeber heute bei Abschluss eines Bauvertrags, dass der Auftragnehmer für korrekte Vertragserfüllung eine Vertragserfüllungssicherheit und für die Gewährleistungsfrist...

mehr
Ausgabe 2015-03

Schluss mit der Abnahme-Verzögerung!

Rechtsanwalt Dr. Olaf Hofmann, Lehrbeauftragter für Baurecht, München Der so genannte „Gefahrübergang“ tritt mit der Abnahme ein. Gerade diese Regelung ist insbesondere für das Ausbaugewerbe...

mehr
Ausgabe 2015-05

Wie viel Sicherheit für den Auftraggeber?

Rechtsanwalt Dr. Olaf Hofmann, Lehrbeauftragter für Baurecht, München Allerdings: Nicht alles ist zulässig. Verlangt der Auftraggeber zu viel, kann dies zur Unwirksamkeit einer entsprechenden...

mehr
Ausgabe 2012-06

Sicherung von Ansprüchen

Nach der ab 01.01.2009 geltenden Neufassung des § 648a BGB besteht nunmehr sogar ein Anspruch des Unternehmers auf Stellung der Sicherheit, wenn der Unternehmer zuvor eine angemessene Frist zur...

mehr
Ausgabe 2014-08

Neu für den Bau

Nachstehend hierzu das Wichtigste: 1. Für welche Verträge gelten die neuen gesetzlichen Regelungen? Sie gelten ausschließlich für Verträge mit Verbrauchern. Unter einem „Verbraucher“...

mehr