Ammann

Radfertiger, Tellerstreuer und Verdichtungs-Knowhow

Ammann gilt als ein führender globaler Anbieter von Mischanlagen, Maschinen und Dienstleistungen für die Bauindustrie mit der Kernkompetenz im Straßenbau. Hier einige der interessantesten Neuigkeiten.

Radfertiger AFW 270E

„Der Radfertiger AFW 270 E von Ammann ist erst sechs Wochen bei uns und war schon mehr als 160 Stunden im Einsatz“, verrät MBS-Niederlassungsleiter Dipl.-Ing. Ralf Sandhofe. Der Praktiker fasst die Vorteile der Maschine zusammen: „Starke Leistung, flexibler Einsatz, optimales Handling.“

Ammann hat den Radfertiger AFW 270 E speziell für kleine und mittlere Baustellen entwickelt. Seine kompakte Bauweise, kombiniert mit der optimalen Traktion der Antriebsräder ermöglichen beste Einbauergebnisse. Kay Stolte, kaufmännischer Geschäftsführer des MBS Tief- und Straßenbauunternehmens, berichtet: „Als wir erstmals auf die Maschine von Ammann aufmerksam wurden und sie auf der diesjährigen bauma im Original gesehen hatten, waren wir von deren Potenzial angetan. Nach den sechs Testwochen waren wir dann überzeugt, dass diese Anlage sich für die Bewältigung unserer Aufgaben bestens eignet.“

Die Leistungsmerkmale des Radfertigers, die kompakte Bauweise, der hydrostatische Antrieb, der Wendekreis von nur 2,80 Metern und der 45 PS starke Deutz- Dieselmotor lassen ein zügiges, wendiges und wirtschaftliches Arbeiten zu. Der knapp vier Meter lange und 5200 Kilogramm schwere AFW 270 E kann 150 Tonnen Material pro Stunde ausbringen, Straßendecken zwischen 5 und 250 mm einbauen - und das bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von 3 bis 6 Metern pro Minute. Standardmäßig verfügt der 3-Achs-Fertiger über 4-Rad-Antrieb, hydrostatische Höhenverstellung der Schnecken, automatische Temperaturkontrolle und ISR-System.

Tellerstreuer

Da eine gut gefertigte und verdichtete Straße zum Abschluss auch mit Splitt abgestreut werden muss, hatte Ammann beim Forschungsprojekt an der B10 bei Pirmasens eine der vier am Projekt beteiligten schemelgelenkten Walzen AV 95-2 ACE mit einem effizienten Tellerstreuer versehen. Damit sollte demonstriert werden, dass dieser Tellerstreuer weit vorteilhafter ist, als es ein Linien- oder Balkenstreuer sein kann. Wolfgang  Brandl, Produktmanager für Großmaschinen bei Ammann, liefert die Argumente: „Der Tellerstreuer als solcher hat sich bereits in der Praxis bewährt. Die homogene Verteilung des Splitts in einer Bandbreite von circa zwei bis sechs Meter liefert ein gleichmäßiges Streubild und die Asphaltdecke bekommt eine optimale Griffigkeit“.

Der von Ammann genutzte Einteller-Streuer entspricht den neuesten Straßenbau-Vorgaben: Das Streumittel soll nicht – wie etwa beim klassischen Linienstreuer – einfach auf die Deckschicht fallen, sondern gezielt und in genau definierter Menge aufgebracht werden. Das Anbaugerät ist sozusagen eine Kombination aus Apothekerwaage und Pfeffermühle. Bei Ammann ist es außerdem noch über die Fernsteuerung vom Walzenfahrer bedienbar.

Der Tellerstreuer hat ein Eigengewicht von 160 kg und einen Behälterinhalt von bis zu 1000 Liter bei der Version für die AV 95-2. Wurfflügel und Dosierscheibe sind aus Edelstahl gefertigt. Selbstverständlich muss das aufgesattelte Mehrgewicht bei der Justierung der Walze berücksichtigt werden.

Verdichtung

Die Ammann Verdichtung GmbH in Hennef verfolgt in der Maschinenentwicklung die gesunde Mischung aus computergestützter Simulation, praktischer Erfahrung und Anwender-Feedback. Auf diese Weise ist auch die ACR-Serie der Ammann Vibrationsstampfer entstanden. Mit ihrer hohen Verdichtungsleistung, selbst unter härtesten Bedingungen, haben sich die Maschinen bewährt und glänzen dabei gleichzeitig durch höchsten Bedienkomfort. Nach Simulation und Vorserie ist dann der Anwender gefragt und zahlreiche Geräte gehen bei Kunden in den Großversuch. Das Feedback dieser Anwender wird dann gesammelt, ausgewertet und in die weitere Entwicklung eingebracht. Ein solches Kundenfeedback war beispielsweise die Basis für den höhenverstellbaren Führungsbügel. Für komfortables Arbeiten ist er zusätzlich durch elastische Lagerung gegen Vibrationen gedämpft.

Thema „Intelligente Verdichtung“: Schon vor Jahren hat Ammann mit ACE im Asphalteinbau vorgemacht, was es heißt, eine optimale Verdichtung mit exakt definierter und nachvollziehbarer Qualität zu erreichen. ACE ist ein komplexes Mess- und Regelsystem, das den Verdichtungsgrad des Untergrundes misst, dabei die Asphalttemperatur einbezieht und Frequenz, Amplitude und Geschwindigkeit automatisch anpasst. Erstmals konnte das ACE System nun auch in einem 3-Wellen-Hochleistungsverdichter, der Ammann AVH 6030 ACE, integriert werden. Somit bleibt nicht nur bei der Asphaltverdichtung, sondern auch bei der Verdichtung von unterschiedlichen Böden und Mineralstoffen nichts mehr dem Zufall überlassen.

Mehr unter www.ammann-group.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06

Radfertiger AFW 150 G im Einsatz

Auf der bauma 2013 wurde Inhaber Oliver Pöllmann bewusst, dass der AFW 150 G die perfekte Maschine für seine Arbeitseinsätze ist: „Als mein Polier und ich den AFW 150 G erstmalig auf der bauma...

mehr
Ausgabe 2018-03

Klein, stark, schwarz – AFW 150-2

Ammann entwickelt Minifertiger weiter

250 mm sind das schlagkräftige Argument des neuen Radfertigers AFW 150-2 von Ammann. Diese minimale Einbaubreite, ermöglicht durch Reduzierbleche, macht Ammanns neuen Minifertiger unter Mitbewerbern...

mehr
Ausgabe 2016-04

Verdichtung mit Feingefühl

Während die Tandemwalze ARP 95 in gleichmäßigen Bahnen über den heißen Asphaltbelag hinter dem Fertiger auf und ab rollt, beobachten Hightech-Sensoren und aufmerksame Messfachleute die...

mehr

Mit intelligenter Verdichtung auf Nummer Sicher

Ammann: APH Rüttelplatten mit ACE-Verdichtungskontrolle

Ammann APH Rüttelplatten sind vielseitig einsetzbar: Zur Verdichtung enger Bereiche wie Bauwerkshinterfüllung, Rohrverlegung und Grabenbau, im Wegebau sowie im Landschafts- und Gartenbau sind sie...

mehr
Ausgabe 2020-11-12

Ein klares Signal

Ammann Grabenwalzen mit ACE-Technologie
Leuchtdioden zeigen hier den erfolgreichen Abschluss der Verdichtung an.

Bei Gräben für Rohrleitungen oder Kabel, Hinterfüllungen von Bauwerken oder auch im Straßenunterbau geraten Maschinenführer beim Verdichten an ihre Grenzen: Diese Baustellen sind schwer...

mehr