Präzisionsarbeit in 136 Metern Höhe

Während der Wartung einer Windturbine demontierte der belgische Krandienstleister Aertssen im Auftrag von Enercon die 72 Tonnen schweren und 58 Meter langen Rotorblätter einer Enercon E 126 Windkraftanlage in einer Höhe von rund 136 Metern. Was sich wie ein Routine-Job anhörte, erwies sich als durchaus kniffelige Angelegenheit, die das Team jedoch mit viel Erfahrung und zwei CC 3800 Gittermast-Raupenkranen erfolgreich meisterte.

„Zunächst einmal mussten wir entscheiden, welchen Kran wir bei diesem Job einsetzen sollten“, berichtet Projektleiter Peter Bertels. Denn grundsätzlich standen zwei Optionen zur Wahl: entweder ein Großkran, der die Hübe alleine durchführen konnte, oder zwei kompaktere Krane, die den Job in Tandemhüben erledigen könnten. Das Team entschied sich aufgrund der besseren Wirtschaftlichkeit für den Einsatz der CC 3800 Krane, die zusammen ausreichend leistungsstark waren und die notwendige Zuverlässigkeit sowie Präzision für die Hübe mitbrachten. Nach der Prüfung der Bodenkapazitäten stand dem Einsatz dann nichts mehr im Wege. Insgesamt 52 Lkw-Transporte waren erforderlich, um beide Krane von der rund 130 Kilometer entfernten Aertssen Niederlassung in Stabroek auf die Baustelle zu bringen, die dort von einem fünfköpfigen Team innerhalb einer Woche aufgebaut wurden. So gerüstet, waren die beiden Krane und das Team bereit für die technisch anspruchsvollen Hübe. Denn die 72 Tonnen Rotorblätter mussten nicht nur aus einer Höhe von 136 Metern sicher auf den Boden herabgelassen werden, sondern dabei auch jederzeit absolut perfekt ausbalanciert sein. Die Enercon-Mitarbeiter beo-bachteten die Hubvorgänge mit Argusaugen – und sie zeigten sich sehr beeindruckt von der Präzision, mit der die beiden Kranfahrer diese Aufgabe mit ihren Kranen verrichteten: Während der drei Hübe mit insgesamt rund 400 Metern Ablass-strecke musste nur zweimal kurzzeitig korrigiert werden.

www.terex.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2015

Kran-Einsatz der Superlative

Zum Einheben einer 162 Meter langen und 884 Tonnen schweren Verbindungsbrücke zwischen zwei Gebäuden der Coop-Verteilzentrale im schweizerischen Schafisheim setzte der Krandienstleister Toggenburger...

mehr
Ausgabe 06/2016

Liebherr Raupenkran errichtet Near-Shore-Windpark

Ein knappes Jahr lang war das Ijsselmeer im Norden der Niederlande Schauplatz für einen ungewöhnlichen Einsatz eines Liebherr-Raupenkrans LR 11350. Dieser zweitstärkste Raupenkrantyp aus dem...

mehr

Demag AC 500-8 All-Terrain-Kran hebt Ersatzkamin

Jeder Zentimeter zählt

Die Entscheidung für den Demag AC 500-8 Kran bei diesem Einsatz war wohlüberlegt: „Unter allen verfügbaren Acht-Achsern ist der AC 500-8 der einzige Kran, der die geforderten Lasten von bis zu 19...

mehr
Ausgabe 03/2017

Liebherr-Bagger im Kanalbau-Einsatz

Raupenbagger R 976 überzeugt mit Standsicherheit und Robustheit

Im hessischen Rosbach haben im April 2016 Erschließungsarbeiten eines neuen Industriegebietes begonnen. Für die Kanalbauarbeiten mietete die Feickert GmbH einen Liebherr-Raupenbagger R 976 an. Auf...

mehr
Ausgabe 07/2018

Weltrekord: 1.930 Meter Kanalrohre per Microtunneling verlegt

Innovative Technik kommt in Neuseeland zum Einsatz

Die neue Meeresverbindung erhöht nicht nur die Kapazität der Anlage, sondern stellt gleichzeitig einen neuen Streckenweltrekord mit der so genannten Direct Pipe Technologie auf. Knapp vier Monate...

mehr