TREFFPUNKT LEIDENSCHAFT

Neubau Fußballstadion bei Budapest

Dynamisch, spannend, raffiniert. Was Zuschauer von einem Spiel erwarten, hat der Architekt bei diesem neuen Heimatstadion des FC Felcst schwungvoll in Szene, sprich Form gesetzt. Ein großes Meva-Sortiment ist hier im Einsatz.

Insgesamt wurden 28.000 m² Wände mit Stärken von 20 bis 60 cm geschalt. Für die 3,70 m hohen Wände der beiden Untergeschosse wurden aufgestockte Wandschalungen StarTec und Mammut zusammen mit Stützböcken STB 450 eingesetzt. Mit der StarTec wurden 20 bis 30 m lange Wandabschnitte in einem Guss betoniert.

Schalungseinsatz

Insgesamt 17.000 m² Decken der Untergeschosse wurden mit 1.200 m² System-Deckenschalung MevaDec geschalt. Betoniert wurde in 600 m² großen Abschnitten, nach nur 3 Tagen fand das Frühausschalen statt.

Für die geneigte Decke des Erdgeschosses, das zugleich Tribünenboden ist, kam die konventionelle Trägerschalung MevaFlex mit einer separaten Schalhaut zum Einsatz.

Auch für die Sichtbetonwände des Erdgeschosses wurde eine separate Schalhaut gewählt. Sie wurde auf die Meva Wandträgerschalung WTS 20 aufgebracht und erzielte den vom Architekten geforderten Sichtbeton.

Die Standardstützen mit dem Querschnitt 60 x 60 cm wurden mit der Stützenschalung CaroFalt betoniert, für die geschwungenen Stützen unter der Dachkonstruktion kam die Sonderschalung eines Stahlherstellers zum Einsatz.

24 m Unterstützung mit MEP HD

Die Holzbedachung der Tribünen musste, solange sie nicht vollständig war, temporär gestützt werden. Hier boten sich die MEP­Traggerüstturme an, weil sie wegen ihrer Aussteifungsrahmen auch in großer Höhe und bei großen Lasten stabil bleiben. Diese Unterstellungen – auf der Ostseite der Tribüne 20  m hoch, auf der Westseite 24 m – wurden wegen der horizontalen Lasten, verursacht durch die Windlast und die Holzhauptträger der Bedachung, mit R630­Richtstützen und Spanngurten am Stahlbeton verankert.

Auskragende Gerüsttürme

Eine Besonderheit forderte die westliche Tribünenseite. Hier durften die MEP­Gerüsttürme wegen der bereits begonnenen Begrasung nicht auf dem Fußballfeld stehen, sondern nur auf der Tribüne aufgebaut werden. Das hätte aber für die in das Fußballfeld hineinragenden Holzhauptträger der Bedachung nicht ausgereicht. So befestigte man weiter oben und über dem Fußballfeld 2,20 m lang auskragende MEP­Gerüsttürme an den Türmen im Tribünenbereich. Die Lastableitung von den auskragenden Gerüsttürmen erfolgte mit Stützenanschlüssen und Richtstützen.

„Gekauft!“

Von der Vollkunststoff­Platte war der Kunde so überzeugt, dass er alkus­Platten für Sichtbetonflächen wie Brüstungen sofort käuflich erwarb.

Kontakt

Meva Schalungs-Systeme GmbH

E-Mail:

www.meva.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-1-2

Gelungene Premiere in Zypern

MevaDec und StarTec leisten ganze Arbeit

Das Leben pulsiert in der 235.000-Einwohner-Stadt an der Südküste. Hier innerstädtisch zu bauen, erfordert durchdachte Baustellenlogistik und intelligenten Materialeinsatz. Zumal dieses Projekt...

mehr
Ausgabe 2020-10

Meva StarTec XT meistert Stresstest

Einfache Anwendung bringt Schwung in den Wohngebäudebau

Das fränkische Bauunternehmen Ulli-Bau steht für reibungslose, termintreue Abwicklung von Bauprojekten aus einer Hand und setzt auf langjährige Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern. Um die...

mehr
Ausgabe 2015-09

Pünktlich dank MevaDec

Delémont im Schweizer Jura: Hier entsteht ein zentraler Hochschul-Campus mit Fakultäten von drei Fachhochschulen. 600 Studierende werden hier für den Master-abschluss lernen. Das knapp 200 m lange...

mehr
Ausgabe 2021-03

Zeitgewinn mit neuer Schalung

Hochwertige Wohneinheiten mit StarTec XT und MevaDec erstellt

Spannend, was sich in wenigen Wochen in der Feldgasse tut“, postete Riederbau im August auf seiner Facebook-Präsenz. „Die Rohbau- und Betonarbeiten sind fast fertiggestellt.“ Wenig später war es...

mehr
Ausgabe 2009-03

Wasserstraßenkreuz Minden – Neubau einer Kanalunterführung

In Minden (Westfalen) überquert der Mittellandkanal die Weser. Westlich davon unterqueren auf dem tiefer liegenden Gelände die Werftstraße und eine Bahnlinie den Kanal. Da die über 90 Jahre alte...

mehr