Im Dauereinsatz

Erster Rototilt auf Sylt

Bei einem Renaturierungsprojekt in Kampen auf Sylt sorgen ein Rototilt R3 und mehrere Anbaugeräte des schwedischen Herstellers für dringend benötigte Entlastung und mehr Spaß an der Arbeit.

Tom Olesen hat die Firma GaLaBau Andreas Olesen und Sohn übernommen und das Angebot auf alle Leistungen des GaLaBaus erweitert. Auf Sylt gibt es einiges zu tun, berichtet er. Der junge Unternehmer beschäftigt zwei Mitarbeiter. Verstärkung könnte er gut gebrauchen, doch aufgrund der Fülle an Arbeit auf der nordfriesischen Insel sind neue Mitarbeiter nicht leicht zu finden. Umso wichtiger ist, die tägliche Arbeit durch moderne und perfekt abgestimmte Maschinentechnik zu vereinfachen.

Überzeugende Technik

Ein wichtiger Helfer ist ein Rototilt R3, der fest an einem Wacker Neuson EW100 angebaut ist. „Über Social Media bin ich auf Rototilt aufmerksam geworden. Die Technik, mit der ich die Bewegung meiner Hand auf das Anbaugerät umsetzen kann, hat mich sofort überzeugt“, erinnert sich Olesen. Als er dann auf der NordBau den Stand des Herstellers besuchte, stand der Entschluss fest: „Wenn ich einen größeren Bagger kaufe, hängt ein Rototilt daran.“ Im März 2021 war es so weit: Der R3 mit HS08 ICS-Steuerung und High-Flow wurde von der Wacker Neuson-Niederlassung in Kiel an den 9,2 Tonnen schweren Mobilbagger montiert und per Zug über den Hindenburgdamm nach Sylt geliefert. Das effektive Gespann ist seitdem im Dauereinsatz.

Eine von aktuell drei Baustellen ist die Renaturierung eines Grundstücks in Kampen. Auf dem mehrere tausend Quadratmeter großen Anwesen befindet sich ein schmuckes, reetdachgedecktes Friesenhaus mit freiem Blick hin zur Nordsee. Der Auftrag besteht darin, das sumpfige Gelände mit zahlreichen Kiefern und viel Schilfbewuchs so umzugestalten, dass nach Beendigung des Projekts die Wirkung entsteht, als sei das Haus mitten in der unberührten Sylter Natur errichtet worden. Dazu wurde ein kompletter Bodenaustausch durchgeführt und Senken und Kuhlen, in denen Wasser stand, ausmodelliert. Zum Abschluss werden einige Großbäume sowie Gruppen von heimischen Stauden gepflanzt, die den Charakter der umliegenden Wiesen und Weideflächen tragen.

Verlässliche Werkzeuge

Vor der Bepflanzung steht die Erstellung eines Planums. Dabei kann sich Olesen auf den 2.000 mm-Planierbalken von Rototilt verlassen. Mit ihm ist es leicht, gerade Flächen anzulegen, ohne den Bagger fortwährend umpositionieren zu müssen. Beim Kauf des Schwenkrotators hat er sich zusätzlich für den Planierbalken, den Universallöffel und den Kabellöffel entschieden. Besonders angetan hat es ihm die stufenlos einstellbare Rüttelfunktion, die Teil der ICS-Steuerung ist. „Damit kann ich Kies oder Splitt ganz schnell verteilen“, berichtet er. Auch die Palettengabel hat beim Heben von Material über einen Wall oder eine Hecke bereits gute Dienste geleistet. „Mit dem Radlader hätte ich das nicht geschafft“, sagt Olesen.

Zunächst musste sich der Unternehmer daran gewöhnen, mit dem Rototilt und der Joystick-Steuerung zu arbeiten. Dank der ausführlichen Einweisung sei er aber schnell sicher im Umgang mit der Technik geworden und möchte sie nun nicht mehr missen. „Wenn ich den Minibagger steuere, der nicht mit einem Schwenkrotator ausgestattet ist, fehlt mir etwas“, berichtet er. Um auf Projekte jeder Größe vorbereitet zu sein, steht in naher Zukunft die Anschaffung eines 2,5 t-Baggers an. „Selbstverständlich wird er wieder mit einem Rototilt ausgerüstet“, lässt Olesen keinen Zweifel zu. Seinen künftigen Mitarbeitern bietet er somit nicht nur spannende Projekte, sondern auch hochwertige Technik.

Rototilt GmbH

www.rototilt.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Rototilt: Robuster Schwenkrotator

www.rototilt.com Das aktuelle Produkt-Highlight des schwedischen Herstellers ist der Rototilt R9. Dieser wird dem Publikum erstmals während der diesjährigen Bauma vorgestellt. Der R9 verwandelt...

mehr
Ausgabe 2019-09

Rototilt: Planierbalken

www.rototilt.com Der neue Planierbalken von Rototilt optimiert die Planierarbeiten sowohl an Straßen als auch an größeren Flächen. Zusammen mit den Schwenkrotatoren und Baggerschnellwechslern des...

mehr

Open-S – der offene Standard für vollautomatische Schnellwechsler

Mehr Flexibilität beim Baggern

„Offene Standards erleichtern unseren Alltag, ganz gleich ob bei Netzsteckern, PC-Ports oder Baggerschnellwechslern. Open-S basiert zudem auf dem bereits etablierten und unabhängigen Standard für...

mehr
Ausgabe 2011-06

Bewährte Schwenkrotatoren

SMP: Zwei Jahre Garantie auf Swingotilts

Die Schwenkrotatoren ‚Swingotilts’ des schwedischen Herstellers SMP Parts bewähren sich seit Jahrzehnten auch auf dem deutschen Markt. Bei den Baggern im Gleisbau sind sie eindeutig die Nummer 1....

mehr
Ausgabe 2015-09

Programm 2015/2016 der Akademie VDBUM erschienen

Die Akademie des VDBUM Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e. V., Stuhr, hat das aktuelle Programm 2015/2016 herausgegeben. Bei den Weiterbildungen handelt es sich u.a. um Grund- und...

mehr