Ein Jubiläum der Qualität

Fabekun-Kanalrohre seit 30 Jahren ohne Gewährleistungsschaden

Gewährleistungs- und Verjährungsfristen am Bau sind für Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen von Bedeutung. Die VOB Gewährleistung schützt den Bauherren vor unliebsamen Folgen einer nicht richtig ausgeführten Arbeit oder eines nicht funktionsfähigen Produktes – so etwa einem Kanalrohr, welches Produktionsmängel aufweist.

Während solche Fälle in der Baupraxis eher zum Alltagsgeschäft gehören und nicht selten auch die Gerichte beschäftigen, kann die Gebr. Fasel Betonwerk GmbH in dieser Hinsicht ein bemerkenswertes Jubiläum feiern: Seit nunmehr 30 Jahren ist das Fabekun -Kanalrohrsystem auf dem Markt und „in dieser Zeit hat es nicht einen Gewährleistungsanspruch gegeben“, wie Thomas und Fabian Fasel, Geschäftsführung Gebr. Fasel Betonwerk GmbH, stolz feststellen.

 

Eine ideale Kombination

Das Kanalrohrsystem wurde für besondere Ansprüche in der Wassertechnologie konzipiert, egal ob es Regenwasser, Schmutzwasser oder Frischwasser transportiert. Es kombiniert die hervorragenden Materialeigenschaften zweier Rohrmaterialien zu einem Kanalrohrsystem, dessen Produktname sich aus den Wörtern Fasel, Beton und Kunststoff zusammensetzt. Beton bringt insbesondere die nötige Stabilität und Kunststoff eine hohe Korrosionsbeständigkeit in die „Partnerschaft“ ein. Fabekun -Kanalrohre werden entsprechend DIN EN 1916 und DIN V 1201 produziert. Das innenliegende PVC-U-Rohr wird ohne Stege und Verankerungen in das Betonrohr einbetoniert. Temperaturbedingte unterschiedliche Längsdehnungen der beiden Werkstoffe können so spannungsfrei aufgenommen werden. Die Verwendung des PVC-Innenrohres macht die Rohre außerdem beständig gegen die häufig in Abwasserleitungen und -kanälen auftretende biogene Schwefelsäure-Korrosion. Zudem verfügen die Rohre über die chemische Widerstandsfähigkeit gegenüber Gasen, Säuren etc. nach DIN 8061, Teil 3. Somit sind sie für Abwässer im pH-Bereich von pH 2 (sauer) bis pH 12 (basisch) geeignet.

 

Doppelt dicht

Im Markt hat Fabekun sich den Ruf als ein besonders dichtes und langlebiges Kanalrohrsystem von hohem Gebrauchswert erworben, das den ganzen Bereich vom Hausanschluss bis zur Kläranlage abdeckt. „Das Besondere ist das Doppeldichtsystem, das bei jedem Rohr aus zwei unabhängig voneinander funktionierenden Dichtungen besteht“, erläutert Fabian Fasel: „Einer innen gekammerten Dichtung im Kunststoffrohr und einer äußeren Dichtung der Betonrohre.“ Das Doppeldichtungssystem an den Rohrverbindungen ermöglicht den Einsatz selbst in Trinkwasserschutzgebieten gemäß DWA-Arbeitsblatt „Abwasserleitungen und -kanäle in Wassergewinnungsgebieten“ (DWA-A 142).

 

Hier ist Qualität langlebig

Hohe Qualitätsstandards bei der Herstellung sind Voraussetzung für die genannten Produkteigenschaften. Alle Komponenten des Kanalrohrprogramms halten die vorgegebenen Standards ein und übertreffen genormte Mindestqualitätsanforderungen. Sie werden von unabhängigen Prüfinstituten getestet und überwacht. „Mit einer optimierten Maschinentechnik und individuell abgestimmten Zuschlagstoffen und Rezepturen schaffen wir die Grundlage für langlebige Qualität“, nennt Thomas Fasel die Zutaten für das Erfolgsrezept. Er ist davon überzeugt, dass die guten bautechnischen Eigenschaften der Kanalrohre dafür sorgen, dass bei fachgerechter Verlegung auch nichts mehr passiert.“ Diese Aussage wird von vielen zufriedenen Auftraggebern und Netzbetreibern bestätigt, die sich in den letzten dreißig Jahren für einen Einsatz des Fabekun-Kanalrohrsystems entschieden haben.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-03

Prüter folgt auf Wusch

www.fabekun-fasel.de Mit Kathleen Prüter hat der Außendienst der Gebr. Fasel Betonwerk GmbH ein neues Gesicht erhalten. Sie übernimmt das Vertriebsgebiet Süd von Christopher Wusch, der das...

mehr

Gebr. Fasel Betonwerk eröffnet technikForum

Ende Juni ist das technikForum auf dem Betriebsgelände der Gebr. Fasel Betonwerk GmbH in Nisterau eröffnet worden. „Ab sofort sind Auftraggeber, Planer und Mitarbeiter ausführender Unternehmen...

mehr
Ausgabe 2018-01

Dauerhaft und doppelt dicht

Fabekun in Halingen für den Trinkwasserschutz im Einsatz

Links und rechts der B 515 zwischen den sauerländischen Orten Langschede und Halingen reiht sich Acker an Acker, an einer Stelle nur unterbrochen durch die Becken des 86 Hektar großen...

mehr
Ausgabe 2021-09

Nachhaltigkeit im Fokus

Kanalsanierungsarbeiten in Bad Camberg

Bad Camberg ist mit rund 14.800 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Süden des mittelhessischen Landkreises Limburg-Weilburg. Sie liegt im Hintertaunus, etwa 30 Kilometer nördlich der...

mehr
Ausgabe 2018-02

Ruhe für die nächsten 100 Jahre

Fabekun-Doppelrohrsystem für Kanalerneuerung

Als zwischen 1896 und 1900 die Wohnhäuser für die Arbeiter der kurz zuvor gegründeten Glashütte in Wirges gebaut wurden, dachte wohl noch niemand daran, dass über 100 Jahre später die engen...

mehr