Ein Anbaugerät mit starken Argumenten

Bewährte Baustellenlösung: Optimas Vacu-Magnet 1500 H

Parallel zur Einführung mobiler, selbst fahrender Vakuum-Maschinen ergänzt Optimas sein umfangreiches Verlegetechnik-Programm mit Vakuum-Anbaugeräten. Sie eignen sich zur Verwendung mit bautypischen Trägergeräten wie z. B. Teleskopen, Radlader oder Minibagger.

Die Stadt Freiberg in Sachsen verpasst derzeit der ehemaligen Albert-Funk-Kampfbahn eine umfangreiche Verjüngungskur. Innerhalb der nächsten Monate entsteht für 1,2 Mio. Euro ein modernes Schulsportgelände, das zugleich dem Vereinssport offensteht. Neben einer neuen Laufbahn und zwei Kunstrasenplätzen sind eine Weit- und Hochsprunganlage, ein Trimmpfad und weitere Einrichtungen geplant. Auch die Zuschauertribüne bedarf einer gründlichen Sanierung. Hier ist die Andreas Adam GmbH, ein Straßen-, Tief- und Ingenieurbau-Unternehmen aus Sayda, mit dem Setzen von Beton-Winkelelementen beschäftigt. Im Einsatz: Ein Optimas-Vacu-Magnet 1500 H.
Das Unternehmen mit seinen rund 30 Mitarbeitern ist primär im südlichen Mittelsachsen tätig und ist bereits seit 1992 Optimas-Kunde. „Zusätzlich zu unserer Pflasterverlegemaschine des Typs H77 nutzen wir seit wenigen Wochen auch die Vakuumtechnik“, bestätigt Adam-Geschäftsführer Steffen Schuck.

Wirtschaftlicher Arbeitsablauf

Das mit 175 kg Einsatzgewicht äußerst kompakte und leichte Gerät nutzt die Hydraulik des verwendeten Komatsu-Baggers. Der Ansaug- und Lösevorgang erfolgt direkt über ein an der Ansaugplatte angebrachtes Handschieberventil. Mit einem leistungsstarken Vakuumgebläse ist das Gerät in der Lage, bis zu 1500 kg schwere Bauteile sicher und schnell am gewünschten Ort zu platzieren. Optimas bietet dazu diverse Saugplatten, um von der porösen Betonsteinplatte bis zum glatten Winkelelement eine sichere Verlegung zu gewährleisten. Der Vacu-Magnet 1500 ist ebenso wie die kleinere Version „500“ wahlweise mit hydraulischem Antrieb oder mit Benzinmotor lieferbar. Mit der Vakuumtechnik ergänzt Optimas die Prozesskette „Maschinelle Verlegung von Pflastersteinen, Platten und Bordsteinen“ mit einer breiten Palette derner Maschinen und Geräte. Einmal mehr stellt der Hersteller damit einen rationellen und wirtschaftlichen Baustellenablauf bei gleichzeitig körperlicher Entlastung des Personals in den Vordergrund.n

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Ein Anbaugerät mit starken Argumenten

Bewährte Baustellenlösung: Optimas Vacu-Magnet 1500 H

Die Stadt Freiberg in Sachsen verpasst derzeit der ehemaligen Albert-Funk-Kampfbahn eine umfangreiche Verjüngungskur. Innerhalb der nächsten Monate entsteht für 1,2 Mio. Euro ein modernes...

mehr
Ausgabe 2010-09

Neues Geschäftsfeld findet große Beachtung

Optimas bietet volle Bandbreite bei Vakuum-Technik

In den letzten Jahren stieg nicht nur die Zahl von reinen Fußgänger- und verkehrsberuhigten Zonen stetig an, sondern auch der Trend zu schweren, großformatigen Platten. Eine Verlegearbeit, die...

mehr
Ausgabe 2009-12

Vacu-Pallet-Mobil – das Multitalent

Transport und Verlegen mit einer Maschine – das ist das überzeugende Konzept des Vacu-Pallet-Mobils. Auf seinen beiden Gummiketten kommt das Gerät selbst in schwierigem Gelände gut voran und...

mehr
Ausgabe 2013-08

Ergonomisch: Maschinelle Pflasterverlegung

Da musst du aber viele Terrassen pflastern, bis du das wieder reingeholt hast.“ Solche und ähnliche Bemerkungen muss sich Straßenbaumeister Walter Glötzner aus Neumarkt in der Oberpfalz öfters...

mehr
Ausgabe 2017-08-09

Schnell pflastern ohne Krafttraining

Effizientes Arbeiten

„Wir sind mit den beiden Optimas Maschinen schneller geworden und können flexibler auf Einsatzanforderungen reagieren. Außerdem ist die körperliche Anforderung deutlich geringer geworden und...

mehr