Doppstadt: Aufbereitung von Baumischabfall

www.doppstadt.com

Zur Bauma 2019 präsentiert Doppstadt sein bewährtes Aufbereitungskonzept für Baumischabfall: Siebmaschine, Windsichter und Dichtetrenner – nur kleiner und somit kostengünstiger als bisherige Versionen. Auch die kleine Variante separiert zuverlässig die im Baumischabfall enthaltenen Inhaltsstoffe in hoher Reinheit heraus. Die Kombination von drei Technologien zu einem aufein-ander abgestimmten Trennverfahren ermöglicht es, schwierigste Störstoffe abzutrennen und stark verunreinigte Abfälle aufzubereiten. Im ersten Schritt trennt die Siebmaschine 518 Flex grob- und feinkörnige Inhaltsstoffe voneinander, danach scheidet der Überbandwindsichter Easy 800 Folien und Kunststoffe ab, im letzten Schritt entfernt der Dichtetrenner HDS-S schwere und andere verbliebene leichtere Stoffe. Steine, Holz und Eisen, Folien, Styropor und andere Störstoffe werden so sauber getrennt und zur Wiederverwertung ausgetragen. Arndt Bachmann, Produktmanager für Separationsverfahren, erklärt: „Dieses Verfahren erfüllt die hohen Qualitätsansprüche unseres Unternehmens und passt zu den Budgetvorstellungen von kleinen und mittleren Firmen.“

Halle B5 Stand 538, 539

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2022

Doppstadt präsentiert smarte Aufbereitungslösungen

www.doppstadt.de Die Doppstadt Gruppe stellt auf der IFAT smarte Aufbereitungslösungen für die Entsorgungs- und Recyclingbranche vor. Erstmalig ist Doppstadt ausschließlich auf dem Außengelände...

mehr
Ausgabe 02/2016

Paschal: Effizient in Kombination

Paschal präsentiert auf der Bauma die gesamte Produkt- und Servicepalette: Das Unternehmen zeigt Neues, Bewährtes und Optimiertes. Das neuartige Klettersystem 240 mit bauaufsichtlich zugelassenem...

mehr